1. Herren: Miserabler Heimspielabend

TV Erkelenz : TV Geistenbeck 16:26 (9:13)


Am Samstag Abend ging es in der Erkahalle gegen den noch ungeschlagenen Gegner aus Geistenbeck.
Zwei Männer auf der Bank und nur ein Torwart verbreiteten schon vor Anpfiff kein gutes Gefühl.

Bereits in der Anfangsphase des Spiels fehlte in der Abwehr ein ums andere mal die Absprache um das gute Kreisspiel des Gegners zu unterbinden. Auch vorne war nicht viel zu holen. Neben fehlendem Tempo und aggressivem Angriffspiel fehlte oft auch der Mut und das Quäntchen Glück um den Ball ins Tor zu bekommen. Geistenbeck, mit voller Bank, konnte Fehlpässe der Erkelenzer perfekt nutzen um mit Tempos oder durch die 2. Welle einfache Tore zu erzielen.
Schnell waren die Gäste so mit 3 Toren vorne. Zur Halbzeit legten sie noch einen drauf und es stand 9:13 aus Sicht der Erkelenzer.

Auch nach der Pause fehlte den Erkelenzern die Aggressivität in der Abwehr und auch im Angriff wurden die herausgespielten Chancen zu unplatziert abgeschlossen. Keiner Spieler konnte sein eigentliches Können abrufen udn so wiederrum die anderen mitreißen. Bei allen war gleichermaßen der Wurm drin.
So setzte es am Ende eine 16:26 Niederlage. Gerade im Angriff müssen sich die Jungs deutlich steigern, und an die Spiele zuvor anknüpfen, um in der nächsten Woche auswärts eine Chance auf zwei Punkte zu haben.

Es spielten: Daniel Weber, Jarmo Neukirch 3, Stephan Königs 3, Lucas Baumgart 2, Thomas BAetz 1, Moritz Waldau 1, Tobias Funke 4, Andreas Jäger, Thomas Oehrl 2