1. Herren: Den Tabellenführer lange geärgert!

TV Erkelenz – Kaarst-Bütgen 26:33 (15:17)

Ohne Spielertrainer Stephan Königs, Lukas Baumgart, Jarmo Neukirch und dem immer noch angeschlagenen Thomas Beatz waren die Vorzeichen eigentlich klar. Gegen den punktverlustfreien Tabellenführer aus Kaarst konnte es nur um Schadensbegrenzung gehen.

Aber die Wundertüte aus Erkelenz spielte ohne Druck stark auf und blieb lange Zeit ein gleichwertiger Gegner. Eine starke Abwehrleistung und schnelles temporeiches Angriffsspiel hielt Erkelenz lange Zeit im Spiel. Damit hatte die Mannschaft aus Kaarst wohl nicht gerechnet und nahm bereits in der 19. Minute die erste Auszeit.

Aber auch die Auszeit brachte nicht den gewünschten Erfolg. Erkelenz blieb weiter dran und so ging das Spiel mit 15-17 in die Halbzeit.

Die zweite Hälfte begann, wie die erste endete und bis zum 19:21 blieb es beim 2 Tore Abstand. Dann machte sich die dünne Personaldecke der Erkelenzer doch bemerkbar. Die Kondition und Konzentration ließ etwas nach. Die von Joachim Bagusche gut herausgespielten Siebenmeter wurden nicht verwandelt und der gut aufgelegte Gästekeeper machte ein starkes Spiel. Zudem hatten die Kaarster in der zweiten Hälfte eine Lösung gefunden, Benni Krüger in den Griff zu bekommen und so einige Tore zu verhindern. In der Abwehr fehlten nun die richtigen Absprachen, was Kaarst zu einfachen Toren brachte. So konnte sich Kaarst in den letzten 10 Minute dann doch noch entscheidend absetzen und das Spiel 26:33 gewinnen.

Es bleibt aber festzuhalten das die Einstellung und Stimmung in der Mannschaft richtig gut ist und alle an ihre Leistungsgrenze gegangen sind und den Zuschauern so ein Spiel geboten haben, mit dem zuvor wohl niemand so gerechnet hat.

Es spielten: Daniel Weber (Tor), Christof Pusch (Tor), Marcel Lintz 2, Tobias Funke 4, Jochaim Bagusche, Andreas Jäger 2, Thomas Oehrl 5, Bennedict Krüger 13, Thomas Krahe 1