1. Herren: Punkt gegen Biesel

TV Erkelenz – ATV Biesel II 27:27 (15:13)

Bei einem Unentschieden stellt sich hinterher immer die Frage, ob es ein verlorener Punkt war oder ein gewonnener. In diesem Fall ist es ein gewonnener Punkt, auch wenn wir lange Zeit in Führung lagen.

Vor dem Spiel wies unser Spielertrainer Stephan Königs daraufhin, dass Biesel eine sehr junge Mannschaft hat und viel über Tempogegenstöße agiert. Unser Augenmerk lag dementsprechend darauf, dass wir auf unser Rückzugverhalten achten müssten. Dies setzten wir in der ersten Halbzeit 27 Minuten gut um. Kurz vor dem Pausensignal kassierten wir allerdings noch drei Tore per Tempogegenstoß und verbauten uns so eine komfortablere Führung.

Der Beginn des Spiels gestaltete sich bis zum 4:4 ausgeglichen. Dann drehten Marcel Lintz und Hakon Lehmann richtig auf und brachten uns mit fünf Toren Vorsprung in Führung. In dieser Phase gelang uns so ziemlich alles.

In seiner Pausenansprache lobte Stephan Königs vor allem die Abwehr. Denn wir schafften es einige Male die erste Welle von Biesel zu unterbinden und ließen nicht viele Gegentore aus dem Spiel zu. Des Weiteren sprach er noch ein, zwei Dinge an, die wir besser machen könnten.

Die zweite Halbzeit wurde zu einer Nervenschlacht. Lange Zeit konnten wir unsere Führung verteidigen, dennoch lagen wir nach 52 Minuten mit 22:23 hinten. Die letzten Minuten ging Biesel immer wieder in Führung, die wir dann wieder ausgleichen konnten. Für den letzten Ausgleich hatten wir nur noch 30 Sekunden, die wir zum Glück nutzen konnten.

Es spielten:

Daniel Weber (im Tor)

Hakon Lehmann (8), Stephan Königs (6), Sebastian Jansen, Alexander von Dreusche (je 4), Marcel Lintz, Moritz Waldau (je 2), Christian Halcour (1), Malte Ammernick, Joachim Bagusche und Ingo Hintzen