1. Herren: Sieg verdient!

TV Erkelenz – HSG Wickrath 28:19 (15:8)

Die Vorzeichen vor dem Spiel gegen Wickrath waren katastrophal. Schließlich hagelte es Absagen von insgesamt 15 potentiellen Spielern. Bis mittags war unklar, ob wir überhaupt 6 Feldspieler zusammenbekommen. Letztendlich schafften wir es genug Spieler für das Spiel zu mobilisieren. Zum Glück für uns war Wickrath auch nicht vollzählig.

Vor dem Spiel motivierte uns Stephan Königs bis unter die Haarspitzen. Von Beginn des Spiels an zeigten wir Wickrath, dass es bei uns keine Punkte zu holen gäbe. Mit einer knallharten Abwehr und einem überragenden Lucas Baumgart im Angriff, der bis zu dem Zeitpunkt Alleinunterhalter in Sachen Tore war, gingen wir nach 13 Minuten 6:3 in Führung. Leider ließen wir dann die Zügel ein wenig schleifen, so dass Wickrath ausgleichen konnte. Wir fingen uns allerdings recht schnell und Oliver Bierlein vernagelte seinen Kasten und hielt von der 15 Minuten an sein Tor fast sauber, Wickrath konnte bis zur Halbzeit lediglich zwei weitere Tore erzielen. Gegen Ende der ersten Halbzeit drehte Alexander von Dreusche auf und feuerte aus allen Lagen ins Tor.

Ordentlich ausgepumpt ging es dann in die Halbzeitpause. Stephan Königs ließ uns erstmal durchatmen und hatte dann nicht viel zu kritisieren. Er hob jedoch mahnend den Zeigefinger, da wir zwar mit 7 Toren in Führung lagen, aber ob der angespannten Personallage immer noch Gefahr laufen konnten die Führung zu verspielen.

Wer nun einen Einbruch unsererseits erwartete wurde enttäuscht, denn Marcel Lintz als Vorbereiter und Moritz Waldau zeigten innerhalb der ersten 5 Minuten der zweiten Halbzeit, dass sie nicht gewillt waren Wickrath ins Spiel zurückkommen zu lassen. Nach 10 Minuten der zweiten Halbzeit lagen wir mit 10 Toren vorne und konnten langsam in den Verwaltungsmodus schalten. Dies bedeutete jedoch nicht, dass wir nachließen, sondern dass wir unsere Führung verwalteten. In der Abwehr packten wir weiterhin zu und der Mittelblock um Sebastian Heinrichs und Joachim Bagusche gab Wickrath keinen Platz zum Atmen. Schlussendlich konnten wir das Spiel verdient mit 28:19 gewinnen.

Es spielten:
Oliver Bierlein (im Tor)
Lucas Baumgart (10), Alexander von Dreusche (6), Moritz Waldau (5), Sebastian Heinrichs (4), Joachim Bagusche (2), Marcel Lintz (1), Thomas Baetz und Andreas Hermsen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok