1. Herren: Unnötige Niederlage

TV Erkelenz – HSV Rheydt II 22:27 (11:10)

Die Vorzeichen für das Spiel gegen HSV Rheydt standen eigentlich ganz gut, so verfügten wir über eine volle Bank. Allerdings mussten wir auch auf Tobias Funke, Michael Babsi Jacobs und Christof Pusch verzichten.

Nach einem durchwachsenden Start den Rheydt für sich entscheiden konnte, legten wir einen Zahn zu und konnten einen 3:5 Rückstand in eine eigene Führung drehen. Dennoch fanden wir nie richtig ins Spiel. Mit 11:10 ging es dann in die Halbzeit.

Auf der Habenseite konnten wir eine Führung verbuchen und dass zehn Gegentore eigentlich für eine gut stehende Abwehr sprechen. Unsere eigenen Tore erzielten wir jedoch nicht durch Konzeptionen sondern durch Einzelaktionen. Für die zweite Halbzeit nahmen wir uns vor uns mehr auf unsere Stärken zu konzentrieren.

Die ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit konnten wir unsere Führung verteidigen. Dann ging Rheydt in Führung und wir liefen einem ein bis zwei Tage Rückstand hinterher. Wir steckten die Köpfe nicht in den Sand und bemühten uns das Spiel zu drehen. Doch leider gelang dies uns nicht, trotz eines in der zweiten Halbzeit gut aufgelegten Sascha Greifendorf. Auch Lucas Baumgart und Kristian Wiche wussten über weite Phasen zu überzeugen. Ein Dank geht auch noch an Ingo Hintzen fürs aushelfen.

Es spielten:
Oliver Bierlein, Sascha Greifendorf (im Tor),
Lucas Baumgart (10), Sebastian Jansen, Kristian Wiche (je 4), Joachim Bagusche, Stephan Königs, Marcel Lintz, Alexander von Dreusche (je 1), Ingo Hintzen, Daniel Molina Lopez, Philipp Münchs, Johannes Paulsen und Moritz Waldau.

Unsere Homepage verwendet Cookies zur Bereitstellung von benutzerspezifischen Funktionen. Mit der Benutzung unserer Homepage erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookie einverstanden. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier: Datenschutzerklärung
Verstanden