F-Jugend: Tabellenführung gesichert udn ausgebaut

Zum Start der Rückrunde warteten auf uns mit Tschft. Lürrip und TV Korschenbroich die Tabellendritten und -zweiten.

Da Spiel gegen Lürrip endete genauso wie das Hinspiel 16:5. Eigentlich hatten wir mit mehr Gegenwehr gerechnet. Es fing zwar mit einem Tor für die Gegner an, aber das sollte dann auch deren einige Führung bleiben. Der Halbzeitstand 8:2 gab mir als Trainerin dann die Möglichkeit, den Anfängern viel Spielzeit und mehr Verantwortung zu überlassen. Mit etwas mehr Treffsicherheit hätte das Spiel noch deutlicher enden können, aber Abwehr und Torwarte ließen nichts anbrennen.

In Korschenbroich zeigte die Mannschaft eine super Teamleistung. Die Torwarte hatten anfangs wegen guter Abwehrarbeit und gutem Stellungsspiel mit herausgefangenen Bällen nicht viel zu tun. Später aber konnten sich sowohl Kilian als auch Mika durch tolle Paraden auszeichnen.

Das Spiel startete furios mit schönen Toren von Jona und Lenn bis zum 0:4. Die „One-Man-Show“ Korschenbroich hatte unsere Abwehr sehr gut im Griff. So ging es mit 3:8 in die Pause.                

Motto: „Weiter so und Ruhe bewahren!“

Korschenbroich kam etwas besser ins Spiel und kam mit guten Torwürfen bis auf 6:10 ran. Dann kam es zum Penalty-Festival, da vor allem Jona nur noch regelwidrig vorm Tor zu stoppen war.

Alle brachten tollen Einsatz und es gab Doppelpassspiel, abgefangene Bälle, lange Pässe vors Tor, Dribbelkünste und vor allem schönes Mannschaftspiel zu bestaunen. So gingen wir mit 12:17 verdient als Sieger vom Platz. Auf dem Parkplatz sagte noch ein Korschenbroicher Vater anerkennend: „Da haben Sie ja schon eine starke Truppe!“

Das sehe ich genauso. Ich bin echt stolz auf euch!

Eure Trainerin Katrin

F-Jugend: Ohne Punktverlust in die Pause

Am Sonntag trafen wir uns zur Weihnachtsfeier der jungen Handballer in der Halle am Salierring. Wir alle erfreuten uns schön vorgetragener Gedichte, gemeinsamen Gesang und gekonnter Trompetenvorträge. Der Weihnachtsmann verteilte mit fleißigen Helfern üppig gefüllte Weihnachtstüten. Vielen Dank dafür!

Doch vor dem Genuss des süßen Inhaltes stand noch ein Handballspiel in Wegberg auf dem Programm.

Die F-Jugend des HSV Wegberg spielt außer Konkurrenz, da einige Jungen des Jahrgangs 2008 in der Mannschaft mitspielen. 2 Jungs überragten unsere Kinder in der Größe auch deutlich, aber unsere Mittel wie Einbeziehung aller Spieler, Schnelligkeit, gute Torwartleistungen von Kilian und Mika, Doppelpassspiel und Treffsicherheit waren effektiver.

So stand es bald 10:3 für unsere Erkelenzer Mannschaft. Zeit für einige Auswechselungen, damit auch die weniger erfahrenen Kinder mehr Spielzeit bekommen. Alle schlugen sich beachtlich, erkämpften sich Bälle, zeigten gelungene Pässe, schöne Torwürfe und standen auch immer besser in der Abwehr. Durch die Unerfahrenheit kamen die Wegberger natürlich auch zu einigen Torerfolgen, so dass es zur Halbzeit 13:7 stand. Aber das war nicht schlimm. Einige Erfahrungen kann man nur im Spiel machen.

In der 2.Halbzeit ging es dann ähnlich weiter. Besonders bejubelt wurde noch das erste Saisontor von Mats Hallen. So fuhren wir am Ende mit einem 19:12 Sieg nach Hause. Damit gehen wir als Tabellenführer verlustpunktfrei (5 Spiele – 5 Siege) in die Weihnachtspause.

Es spielten in Wegberg: Gina, Sophia, Jona, Kilian, Lasse, Lenn, Levin, Mats, Mika, Noah und Felix

F-Jugend: 2 Erfolge innerhalb von 1 Woche

2 tolle Erfolge innerhalb von 1 Woche in gleicher Halle in Wickrath

Die gemischte F-Jugend kann eine erfolgreiche Woche vermelden: 2 sehr schöne, spannende Spiele gegen TV Beckrath und HSG DJK TuS Wickrath gewonnen. Die gegnerischen Mannschaften zeigten sich, wie erwartet, sehr unterschiedlich und auch die eingesetzte Mannschaft unsererseits hatte verschiedene Zusammensetzungen.

Doch nun im Einzelnen:

Am 18.11. traten wir um die Mittagszeit beim TV Beckrath an. Wir wussten, dass wir auf eine starke Mannschaft treffen würden, aber wir waren mit aller „Erfahrung“ an Bord. Für Jona war dies ein sehr bedeutendes Spiel, hatte er doch vergangene Saison noch bei Beckrath mitgespielt.

Schnell gingen wir mit 0:1 in Führung, doch plötzlich stand es 4:2 zur Halbzeit. Es gab einige unnötige Ballverluste und teilweise war es hektisch, Beckrath ging für eine F-Jugend ungewohnt hart in die Zweikämpfe und legte ein hohes Tempo vor.

Kurze Analyse in der Halbzeit: weniger Hektik, sichere Pässe spielen und mehr Ruhe vor dem Tor war nötig! Mit Beginn der 2. Halbzeit war die erste Verunsicherung abgelegt und die Anweisungen super umgesetzt. Mit schön eroberten und sicher verwandelten Bällen drehten wir das Spiel auf 4:8.

Dann ging es munter hin und her bis zum 8:12. Doch plötzlich kam wieder Unruhe auf und Beckrath glich zum 12:12 aus. Nach kurzem Durchschnaufen und Beruhigen beim Team-Time-Out erzielte Lenn dann noch das Siegtor zum 12:13!

Große Freude und Erleichterung über den hart erkämpften Sieg!

Es spielten und trafen: Kilian (3) und Mika – beide im Tor, Lukas, Noah, Mats, Sophia, Lenn (4), Jona (6), Levin und Lasse

 

Eine knappe Woche später nun das Spiel gegen HSG DJK TuS Wickrath. Dies war auf Antrag von Wickrath auf die Trainingszeit verlegt worden. Es war von vorne herein klar, dass mit Kilian und Jona 2 erfahrene Spieler fehlen werden. Wir starteten nach der Devise: „Dann übernehmen andere mal die Verantwortung und entwickeln sich weiter!“ Doch nach und nach meldeten sich immer mehr aufgrund anderer Termine und Krankheit ab. Bei mir als Trainerin begann das Zittern, ob wir genug sein werden. Noah und Lenn waren zum Glück wieder fit genug, wenn z.T. auch nur fürs Tor.

Mit engagiertem Einsatz von Birgit (Passstelle) und Jürgen (SIS-Eintragung) kamen Ben und Gina zu ihren Pässen und damit zu ihrem ersten Spieleinsatz. Letztendlich hatten wir also doch 1 Auswechselspieler.

Alle Kinder zeigten tollen Einsatz im Kampf um den Ball, erfreulich sicheres Passspiel und schöne Tore. Mika hatte wohl noch genug Schwung vom Tennis und war sehr erfolgreich in der Torausbeute. Lenn stand erst sicher im Tor und durfte dann auch 2 Angriffe erfolgreich abschließen. So kamen wir zum 3:7 Halbzeitstand. Ben reichte in seinem ersten Spiel eine Halbzeit „schnuppern“ und erzielte dann gleich 2 Tore in Folge. Alle Achtung!

Langsam kam Wickrath auf 9:11 ran. Man merkte, dass Kraft und Konzentration (am Ende eines Schultages) nun nachließen, Pausen gab es ja immer nur beim kurzem Auswechseln und bei den 3 genommenen Team-Time-Outs. Aber alle kämpften bis zum Schlusspfiff beim 11:14 Sieg! Toller Einsatz von allen und ein schönes Spiel gegen angenehme Gegner.

Es spielten und trafen: Noah und Lenn (2) – beide im Tor, Ben (3), Mats, Sophia, Gina, Mika (7) und Lasse (2)

F-Jugend: Guter Saisonstart

F-Jugend startet erfolgreich in die neue Saison

Unsere Mannschaft ist zusammengewürfelt aus F-Jugendlichen, die letztes Jahr sowohl beim TV Erkelenz, als auch in 2 anderen Vereinen gespielt haben, einigen Minis von letzter Saison und einigen Handballanfängern. So ähnelt der Saisonanfang einer Wundertüte, die wir jetzt geöffnet haben.

Herausgekommen ist ein schöner Saisonstart mit 2 Siegen: Letzten Sonntag haben wir auswärts bei der Tschft Lürrip mit 16:5 und heute beim ersten Heimspiel gegen TV Korschenbroich mit 20:12 gewonnen.

Schon letzten Sonntag sahen wir eine gute Mannschaftsleistung mit schönen Pässen und gutem Zusammenspiel. Kilian und Mika waren beide ein sicherer Rückhalt im Tor und retteten einige Bälle.

5 Kinder konnten Tore erzielen und auch alle anderen spielten sehr engagiert und aufmerksam.

Auch die Abwehr war schon recht gut.

In Lürrip spielten und trafen Noah, Sophia, Lenn (3), Jona (6), Kilian (4), Charlotte, Mika (2), Levin und Lasse (1).

Heute trafen wir im ersten Heimspiel auf den Nachwuchs des Drittligisten TV Korschenbroich. Dieser forderte uns von Tempo und Aufmerksamkeit deutlich mehr. Hier zeigte sich, dass sich das Training mit Schwerpunkt Abwehr schon ausgezahlt hat. Hier möchte ich einmal Lenn hervorheben, der mit der Manndeckung des schnellsten und wurfstärksten Korschenbroichers (10 von 12 erzielten Toren) einige Kilometer zurückgelegt hat und durch seine Schnelligkeit etliche Chancen entschärft.

Auch die Kinder, die noch nicht so lange dabei sind, haben einige Bälle abgefangen und in Richtung Tor gebracht. Das Stellungspiel in der Abwehr macht bei allen Spielern deutliche Fortschritte.

Die Zuschauer konnten auch einige tolle Zuspiele und Tempogegenstöße beklatschen. Im Tor wechselten sich Kilian, Mika und Jona ab. Sie alle waren eine sichere Bank und verhinderten einige Tore.

Es spielten und trafen: Noah, Mats, Sophia, Lenn (6), Jona (5), Kilian (5), Mika (2), Levin und Lasse (2)

 

Danke an Svea für die gute Schiedsrichterleistung. Danke an Jürgen und alle anderen fleißigen Helfer für die Unterstützung in der für mich noch fremden Karl-Fischer-Halle.

Vielen Dank auch an die Zeitnehmerinnen, hilfreiche „Umkleidemamas“ und an Eltern, Großeltern und Geschwister fürs Anfeuern.

 

Katrin Pellemeier

F-Jugend 2017/2018

Bericht der F-Jugend Mixed

stehend: Thea, Kilian, Lasse, Ben, Mika, Katrin, Jona, Lukas
vorne sitzend: Sophia, Mats, Lenn, Charlotte, Noah, Levin

Nachdem die F-Jugend in der vergangenen Saison recht souverän die Kreismeisterschaft gewonnen hat, starten wir mit etwas veränderten Voraussetzungen in die Saison 2017/18.

Von der Meistermannschaft bleiben nur noch 2 Jungs in der F-Jugend, allerdings rücken 6 Kinder z.T. jüngeren Jahrgangs aus den Minis nach. So kommen wir zusammen mit einem Vereinswechsler bisher leider nur auf 9 Kinder. Wir hoffen dringend noch auf Neuzugänge!

Beim Training und in Trainingsspielen versuchen wir nun, eine Mannschaft zu formen, sowie individuelle Stärken zu fördern und andere Dinge zu verbessern.

Ich bin nun gespannt darauf, wie sich die Mannschaft in Meisterschaftsspielen bewährt – es geht jetzt ja auch, anders als bei den Minis, über das ganze Feld! Ich hoffe, wir werden viel Spaß bei den Spielen und im Training haben.

Wir freuen uns über kräftige Unterstützung aller Art von Eltern, Großeltern, Freunden und aus anderen Mannschaften.

Über neugierige, handballinteressierte Jungen und Mädchen Jahrgang 2009/2010 würden wir uns sehr freuen!

Katrin Pellemeier