mC-Jugend Kreisliga - schlechtes Spiel kämpferisch gewonnen

TV Erkelenz 1860 C1 - ATV Biesel C1 22:21 (11:12)

11.11.2018

In unserem 3. Saisonspiel haben wir einen sehr schlechten Tag erwischt und haben nicht an die guten Leistungen der ersten beiden Spiele und vom Training anknüpfen können.

Wir haben zwar versucht unsere Spielzüge zu spielen, aber leider immer mit zu wenig Tempo und aus dem Stand und mit zu wenig Präzision. So rannten wir ein ums andere Mal in die gut stehende Abwehr des Gegners. Bis zum 6:6 konnten wir das Spiel noch ausgeglichen gestalten, bis wir dann 07:10 zurück lagen und Dank unseres gut aufgelegten Torhüters Fynn im Spiel blieben. Er sorgte mit einigen gehaltenen Siebenmetern und Parden im Spiel dafür, dass wir bis zur Halbzeit dann noch auf 11:12 herankommen konnten und auf Schlagdistanz in die Pause gingen. 

In der 2. Halbzeit erwischten wir einen sehr guten und konzentrierten Start und konnten in der 28. Minute erstmals mit 13:12 in Führung gehen. Dann über 15:12 und 19:15 auf 22:18 davon ziehen. Insgesamt war unser Spiel in der 2. Halbzeit viel besser und auch zielgerichteter. Auch die Abwehr stand nach einigen Umstellungen kompakter als in der 1. Halbzeit.

Nach dem 22:18 in der 46. Minute wurde es dann chaotisch und dem Schiedsrichter glitt das Spiel mehr und mehr aus der Hand. Majid erhielt eine 2- Minuten Strafe und Aaron wegen Meckerns auch, somit seine 3. Zweiminutenstrafe und musste mit Rot auf die Tribüne -  der Gegner verwandelte einen der insgesamt neun gegeben Siebenmetern gegen uns zum 22:19. eine Minute später nach dem 22:20 liefen wir eine 2. Welle und Timo Lehmann wurde von der Seite sehr hart angegangen und wollte sich befreien. Es endete damit das er den Gegner beim Befreiungsversuch am Hals traf und der Schiedsrichter dies als grobes Foulspiel auslege und in mit glatt rot runterschickte. Der Gegenspieler erhielt dabei seine  3. 2-Minuten Strafe und musste ebenfalls auf die Tribüne. Den fälligen Siebenmeter für uns konnten wir nicht verwandeln. Somit waren wir zu dritt und der Gegner zu fünft auf der Platte und es waren noch knapp 1,5  Minuten zu spielen. Biesel traf dann per Siebenmeter zum 21:22.  Dies konnten wir dann bis zum Ende halten und letztendlich mehr oder weniger verdient als Sieger vom Platz gehen.

Wir erhielten 5 x 2 Minuten und ein glatte rote Karte der Gegner hatte 5 x 2 Minuten Strafen. Es war also insgesamt ein immer hartes umkämpftes aber eigentlich nicht wirklich unfaires Spiel. Fynn war mit seinen vielen Paraden und vier gehaltenen Siebenmeter unser Matchwinner.

Tore: Timo Lehmann 11 (davon 4 7-Meter), Alexander Wink 4, Majid Lohkamp 3 (1), Kilian Pirch 2, Aaron Hüsges und Nic Rosner je 1.

Unsere Homepage verwendet Cookies zur Bereitstellung von benutzerspezifischen Funktionen. Mit der Benutzung unserer Homepage erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookie einverstanden. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier: Datenschutzerklärung
Verstanden