wA1: Wieder ein deutlicher Sieg

TV Erkelenz A1M – SG Unterrath A1M 54:7 (21:4)

Wie schon im Hinspiel konnten wir heute die SG Unterrath deutlich distanzieren. Am Ende stand ein 54:7-Sieg zu Buche.

Nachdem wir in der ersten Halbzeit nicht so viele Ballgewinne erzielen konnten und die Wurfquote noch nicht ganz stimmte, führten wir „nur“ mit 21:4.

Mit Umstellung auf eine 4:2-Abwehr lief genau das in der zweiten Halbzeit besser. Fina Faenger und Nele Lambertz auf den vorgezogenen Positionen klauten sich nun einen nach dem anderen Ball, der per Gegenstoß in Tore umgemünzt wurde. Beide zusammen kamen auf unglaubliche 37 Tore. Dazu sei gesagt, dass Nele auch noch ein sehr starkes Spiel im Angriff auf der eher ungewohnten Mittelposition machte.

Am meisten Grund zu Freude hatten wir dann aber, als Vanessa Klingel einen 7m eiskalt einnetzte und damit ihr allerersten Pflichtspieltor warf :-).

Am Ende fiel der Sieg mehr als deutlich aus und wir gewannen 54:7 gegen eine Unterrather Mannschaft, die zwar stehend k. o. war, sich aber zu keiner Zeit aufgegeben hat. Respekt dafür!

 

Das war es dann leider mit Heimspielen für uns. Ab jetzt müssen wir nur noch auswärts ran. Nächster Gegner wird der TSV Norf sein, auch hier wollen wir wieder überzeugen.

 

Es spielten: Celina Lowis und Rebecca Reisson (Tor), Sarah Ebeler (4), Vanessa Klingel (1/1), Sarah Kähler (2), Gina Mittwoch (3), Fina Faenger (19), Friedi Kutz (7) und Nele Lambertz (18).

 

Unsere Homepage verwendet Cookies zur Bereitstellung von benutzerspezifischen Funktionen. Mit der Benutzung unserer Homepage erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookie einverstanden. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier: Datenschutzerklärung
Verstanden