wA-Jugend: Klarer Sieg! Wohl verdient!

Borussia M'Gladbach A1M - TV Erkelenz 1860 A1M 12:29 (8:11)

Heute ging es für uns nach Mönchengladbach zu einem bekannten Gegner.

Gut gestartet, konnten wir uns bis zur sechsten Minute mit einem 0:3 absetzten. Durch eine unkonzentrierte Phase konnten die Gladbacher Mädels zu einem 4:4 und einem 5:5 aufholen. Dank einer Auszeit konnten wir nochmal kurz pausieren, um dann wieder durch zu starten und mit einem 8:11 verdient in die Kabine zu gehen.

In der Kabine hieß es: Wir sind auf jeden Fall die stärkeren! Wir mussten dies nur noch viel mehr zeigen.

Also nahmen wir uns vor direkt nach der Halbzeit wieder voll Gas zu geben und den Sack direkt zu zu machen!  Durch eine gut stehende Abwehr konnten wir mit vielen Tempogegenstößen in einen 8:18 Vorlauf gehen bei dem die Gegner bis zur 44. Minute kein Tor erzielen konnten. Danach setzten wir uns immer weiter von den Gegnern ab und gewannen schließlich mit einem verdienten 12:29!

In diesem Spiel konnte man nochmal sehen, dass durch eine gute Zusammenarbeit ein klarer Sieg drin ist!

 

 

____________

Es spielten: Celina Lowis (im Tor), Paula Peschel (9), Fina Faenger (9/4), Alex Fiegen (6), Cara Ritz (3), Lena Zündorf (2), Lena Fell, Sarah Kähler und Vanessa Klingel

 

Bericht von Lena Zündorf

wA-Jugend: Klarer Sieg trotz schlechter Leistung

HSG Waldniel/Niederkrüchten A1M - TV Erkelenz 1860 A1M 16:25 (10:13)

 

Am Sonntag Mittag waren wir zu Gast beim Tabellenletzten aus Waldniel. Unser Ziel: auch ohne unserer Torhüterin Celina Lowis einen klaren Sieg mit nach Hause zu nehmen.

 

Ähnlich wie im Hinspiel kamen wir schwer ins Spiel, sodass uns erst nach drei Minuten unser erster Treffer gelang. Unkonzentriertheiten sowohl im Angriff als auch in der Abwehr sowie eine schlechte Torausbeute führten dazu, dass wir uns nie mit mehr als drei Toren absetzten konnten, obwohl wir die klar bessere Mannschaft waren. So gingen wir unzufrieden mit einer 13:10 Führung in die Halbzeitpause.

 

In der Halbzeitansprache wurde deutlich, dass für uns durch eine bessere Chancenverwertung und eine stabilere Abwehr viel mehr drin war. Tatsächlich stand die Abwehr in der zweiten Halbzeit viel besser. Es wurde mehr geredet und besser verschoben. Trotz gut herausgespielter Chancen fiel die Torausbeute eher mau aus, denn wir konnten uns erst nach 45 Minuten zum ersten mal mit sechs Toren zum 13:19 absetzen. Hinzu kamen ein paar merkwürdige Entscheidungen der Schiedsrichter und ein teilweise nicht sehr faires Spielverhalten der Mädels aus Waldniel, so auch eine Konteraktion bei der man nicht mehr von hinten dran gehen sollte! Über ein 14:20 zu einem 15:22 gewannen wir am Ende verdient 16:25. Insgesamt machten wir zu viele Fehler und konnten unsere eigentliche Leistung nicht abrufen.

 

Am 10.03. haben wir um 15:30 Uhr die A-Jugend aus Straelen bei uns zu Gast. In dem Spiel wollen wir von Anfang an konzentriert sein und uns zwei weitere Punkte sichern.

 

________________________________________

 

Es spielten: Fina Faenger (Tor), Paula Peschel (8), Nele Lambertz (7/2), Cara Ritz (6), Hannah Tryba, Sarah Kähler, Antonia Liefke, Alex Fiegen (jeweils 1), Lena Zündorf und Vanessa Klingel

 

 

Bericht von Fina Faenger

wA-Jugend: Klarer Sieg vor heimischer Kulisse!

TV Erkelenz 1860 A1M - TV Korchenbroich A1M  32:16 (17:4)

 

Am 09. Februar fand um 11:50 Uhr das Spiel gegen TV Korchenbroich in Erkelenz statt. In der Woche zuvor haben wir fleißig trainiert.

Wir waren ab der ersten Sekunde gut dabei. An sich hat die Abwehr gut funktioniert, trotzalledem hätten wir lauter und mehr reden können. Wir haben durch viele Spielzüge schöne Tore erziehlt.

Im weiteren Verlauf blieben wir bis auf Ausnahmen weiterhin konzentriert und hatten Spaß. Zum Ende der ersten Halbzeit stand es 17:4 für uns, obwohl Celina verletzungsbedingt fehlte, stattdessen Fina das Tor hütete und in der zweiten Halbzeit Alex im Tor stand. Nach der Halbzeitansage fiel nach 23 Sekunden das 18. Tor für uns. TV Korchenbroich hat in der zweiten Halbzeit etwas aufgeholt da viele Lücken bei uns in der Abwehr waren. Wir haben bis zum Ende gekämpft. Schließlich beendeten wir das Spiel mit einem 34:16 Heimsieg.

 

____________

Es spielten: Paula Peschel (6), Lena Zündorf (6/2), Nele Mabertz (5), Cara Ritz (5/1), Alex Fiegen (4), Fina Faenger (3), Vanessa Klingel (2), Antonia Liefke (1) und Lena Fell

 

 

Bericht von Vanessa Klingel

wA-Jugend: Sieg zum Rückrundenstart

HG Kaarst/Büttgen A1M – TV Erkelenz 1860 A1M 21:14 (13:6)

 

An einem frühen Sonntagmorgen brachen wir in Erkelenz auf, um gegen einen für uns bekannten Gegner anzutreten. Es handelte sich bei diesem Auswärtsspiel um das erste in der Rückrunde. Bei dem Heimspiel im September hatten wir mit 17:11 gewonnen. Deswegen waren wir besonders angespornt dieses Ergebnis noch ein wenig auszubauen.

 

Bereits in den ersten fünf Spielminuten gelang es uns 3 Treffer zu erzielen, sodass die Kaarster schon ihre erste Auszeit beanspruchten. Bis zur Halbzeitpause konnten aber auch unsere Gegner ein paar Tore erzielen, unsere Führung wurde dabei aber nie gefährdet. Wir gingen mit einem Zwischenergebnis von 13:6 in die Pause.

 

Dies genügte uns und unseren Trainern aber nicht, sodass wir in der Kabine die nötige Motivation sammelten. Auf dem Spielfeld war dies zunächst aber nicht zu bemerken. So fielen die Tore in den ersten Minuten nach der Halbzeitpause bei uns doch eher mager aus. Die gegnerische Mannschaft hatte die Pause hingegen genutzt um ihre Kräfte zu mobilisieren, sodass es zu einem Spielstand von 15:11 kam. Nach einer Auszeit schafften wir es aber uns an unser Ziel zu erinnern und packten dann auch in der Abwehr richtig zu. Auf diese Weise haben wir das Spiel mit 21:14 für uns entschieden und den Sieg nach Hause geholt.

 

Am nächsten Sonntag, den 10.02. spielen wir zuhause im Salierring gegen Korschenbroich. Wir würden uns über das ein oder anderer bekannte Gesicht als moralische Unterstützung freuen.

 

_______________________________________

Es spielten: Celina Lowis (im Tor), Hannah Tryba (7/2), Nele Lambertz (6), Paula Peschel (4), Lena Zündorf (3), Antonia Liefke (1), Sarah Ebeler, Sarah Kähler und Alex Fiegen

 

 

Bericht von Sarah Kähler

wA-Jugend: Angriff top, Abwehr flop!

Fortuna Düsseldorf A2M - TV Erkelenz A1M 27:34 (12:19)

Am 26. Januar ging es um 16 Uhr bei Fortuna Düsseldorf zum letzten Spiel der Hinrunde. In der vergangenen Woche fiel das Training eher dürftig aus, da uns immer wieder die deutsche Mannschaft bei der Handball WM dazwischen kam und unbedingt gleichzeitig spielen musste.

Mit einem Rekordkader von 13 Spielerinnen wollten wir das Spiel in Düsseldorf von Anfang an dominieren und das besonders über das Tempospiel zeigen. Dies gelang uns nur in Maßen. Der Sieg war, dank eines guten Angriffsspiels, nie gefährdet. Besonders durch Spielzüge und trainierte Abläufe, wie zum Beispiel "sperre absetzen", kamen wir zu einigen schönen Toren. Trotzdem ließen wir auch einige 100 prozentige Chancen liegen. In der Abwehr und im Rückzugsverhalten fehlte unsere sonstige Präsenz. 27 Gegentore waren definitiv zu viele. Aber ganz nach dem Motto "Ein gutes Pferd springt nur so hoch es muss" brachte dies uns nie aus der Fassung.

Am 03.02 geht es nach Kaarst zum ersten Spiel der Rückrunde. Dort können wir hoffentlich unseren starken Angriff mitnehmen und in der Abwehr zu unserer alten Form zurückfinden. Anpfiff ist um 11.10 Uhr, wir freuen uns über jeden Zuschauer.

 

__________________

Es spielten: Celina Lowis (im Tor), Fina Faenger (7), Hannah Tryba (7), Alex Fiegen (6), Nele Lambertz (4), Paula Peschel (4), Cara Ritz (3), Lena Zündorf (2), Lena Fell (1), Hannah Esser, Sarah Kähler, Antonia Liefke und Vanessa Klingel

 

 

Bericht von Celina Lowis

Unsere Homepage verwendet Cookies zur Bereitstellung von benutzerspezifischen Funktionen. Mit der Benutzung unserer Homepage erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookie einverstanden. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier: Datenschutzerklärung
Verstanden