w. C-Jugend: 7. Sieg im neunten Spiel der Saison

ETV – Rhede 31:24 (17:11)

Die Woche nach dem verlorenen Spitzenspiel gegen Rade/Herbeck musste unser gemeinsames Training ausfallen und unsere Girls trainierten ´nur´ in Ihrem Stammteams. Von der Qualität unseres Teams überzeugt wollten wir das Spiel gegen Rhede, eine Mannschaft aus dem Mittelfeld der Tabelle, trotzdem überzeugend gewinnen und somit den Anschluss an die Tabellenspitze halten. Etwas Anspannung war dann doch zu fühlen, da die D-Mädchen bereits vorher ein Spiel in der Kreisliga absolvierten mussten und Rhede über eine recht zweikampfstarke Mittelspielerin verfügt, die uns bereits in der HVN-Qualifikationsrunde etwas Mühe gemacht hatte.

Einmal mehr gelang uns ein guter Start ins Spiel und innerhalb von 9 Minuten warfen wir eine 11:4 Führung heraus. Dann folgten 10 strubbelige Minuten die in einem Team-Timeout endeten. Wir agierten überhastet im Spielaufbau, spielten nicht konsequent unser Spiel und ließen dem Gegner auf 12:8 herankommen. Aus dem Timeout kehrten die Mannschaft resettet zurück und die Halbzeitführung mit 17:11 war dann Okay mit Luft nach oben.

In der zweiten Halbzeit legten wir dann Stück für Stück nach und in der 40. Minute zeigte die Anzeigetafel mit 26:16 eine standesgemäße 10 Tore Führung. Im Wissen um das nachfolgende Spiel der B-Jugend wechselten wir dann stärker durch. Das führt dann immer dazu, dass gerade in der Abwehr Spielerinnen auf für Sie ungewohnten Positionen decken und zwangsläufig zu dem ein oder anderen Gegentor. Vorne liefen unsere Angriffe aber gut weiter und auch wenn wir einige gute Chancen liegen ließen brachten wir das Spiel sicher und deutlich mit 31:24 nach Hause. Erfreulich auch das sich 8 Spielerinnen als Torschütze eintragen konnten. Schade das Dana Ihre vorhandenen Chancen ungenutzt ließ, sonst hätte zum ersten Mal das komplette Team getroffen! Nicht zuletzt ist erfreulich für Trainer und Team die Aufwärtsentwicklung von Lilli, die meiner Meinung nach sehenswerte Tore erzielen konnte und in der Deckung ausgesprochen sicher agierte. Weiter so, Lilli!

Fazit: Die Position hinter der Tabellenspitze ist gesichert, die nächsten Spiele sind dann gegen Teams aus der zweiten Tabellenhälfte. Hier wollen wir jetzt die jüngeren Spielerinnen mehr in die Pflicht nehmen und weiterentwickeln.

Sally Becker, Clara Brands (2), Dana Braun, Leonie Böcker (2), Lotti Ewers (7), Saskia Eyermanns (8), Johanna Fallschessel (3), Clara Kuylaars (1), Marie Ritz (3), Lilli Wolter (5)

Trainer: Frank Höffges & Steffi Ritz

 

w. C-Jugend: Spitzenspiel trotz starker Leistung verloren

Rade/Herbeck – ETV 21:20 (10:11)

Stimmen von Rade/Herbeck nach dem Spiel in der Cafeteria: „Eure Mannschaft spielt schönen, strukturierten Handball. Das hat mir richtig gut gefallen.“ „Das war von beiden Team ein tolles Spiel, das Highlight der bisherigen Saison.“ „Ein Spiel was eigentlich keinen Sieger verdient hätte.“ „Kompliment, Euer Team, Eure Fans, Eure Stimmung. Wir freuen uns jetzt schon auf das Rückspiel in Erkelenz.“

Eigentlich ist hiermit alles gesagt, Berichtende…aber es gibt schon noch etwas mehr zu berichten. Um 13.00 Uhr startete der ETV Tross mit zwei Teams und deren Fans Richtung Rade/Herbeck. Team und Trainer der wC waren angespannt, denn das Spiel gegen die stärkste Mannschaft der diesjährigen HVN Verbandsliga stand an.

Wir wollten auf Augenhöhe mitspielen, aber das gelang uns am Anfang nicht. Weil wir nämlich besser waren. Über einen 4:0 Traumstart mit blitzschön herausgespielten Toren und 6:2 in der 11. Minute fanden wir optimal ins Spiel hinein. Der Gegner drückte aber von Anfang an auf das Tempo und es war schnell klar, dass Fans und Zuschauer Oberliga Niveau zu sehen bekamen. Ab der 11. Minute steigerte und kämpfte sich Rade/Herbeck immer besser in Spiel rein und insbesondere über seine HVN Auswahlspielerin im linken Rückraum fielen nun mehr Tore, so dass wir mit einer 11:10 Führung in die Pause gingen.

Die zweite Hälfte war ein enges, packendes Spiel indem sich beide Teams nichts schenkten und wir aber die kleine Führung abgeben mussten, nun lag zumeist Rade/Herbeck mit einem Tor vorne. Dass das Spiel verloren ging, lag letztlich an einigen Kleinigkeiten. Beim Stand 16:16 ein 7m der vom Innenpfosten raus springt und wir müssen im direkten Gegenzug einen Treffer hinnehmen. Zwei, drei Abwehrsituation, die wir nicht schnell genug lösen können. Zum Spielende hin war unseren Rückraumspielerinnen die anstrengende Partie anzusehen. Da fehlte das ein oder andere Korn, um sich in der Endphase des Spiels in einer 1:1 Situation durchsetzen zu können. Mit dem Schlusspfiff gelang uns zwar noch das 20:21, aber es reichte dann eben nicht mehr zum Sieg. Klar waren unsere Spielerinnen anfänglich enttäuscht, aber dazu gab es keinen Grund. Das Team hatte mit einem beherzten Auftritt geliefert, siehe Stimmen nach Spiel oben.

Ein Kompliment an den Sportskameraden Tim Hendrik Förster, der das Spiel alleine leitete. Klare Linie, aus meiner Sicht keine einzige Fehlentscheidung in dieser schnellen und intensiv geführten Partie. Prima! Danke auch an den ETV der uns die gemeinsame Busfahrt ermöglicht hat, gerade diese 250km Tour durch Dauerregen war im Bus für alle eine Supersache. Und als unsere Teams dann die Musikbox aufdrehten und den Bus zusammen mit den Fans rockten, wurde der letzte Rest Trübsal pulverisiert.

In den nächsten Wochen wollen und werden wir weiter an unserem Spiel arbeiten und freuen auf die Rückrunde, wo wir die beiden Spitzenteams Kaldenkirchen und Rade/Herbeck zu Hause empfangen dürfen. Da werden wir dann versuchen, die Bilanz gegen diese beiden Mannschaften aufzupolieren.

Sally Becker, Nele Vogel, Clara Brands (1), Dana Braun, Leonie Böcker, Lotti Ewers (7), Saskia Eyermanns (2), Johanna Fallschessel, Marie Ritz (5), Lilli Wolter (5)

Trainer: Frank Höffges & Steffi Ritz

 

Bilder wC+wB-Jugend

Hier mal einige Bilder von Spielen unserer weiblichen B und C-Jugend.

Die weibliche C-Jugend gegen Haan
Die weibliche B-Jugend gegen Wald-Merscheider TV

Die Mädels konnten die Spiele jeweils gewinnen.

640x480DSCF0041
640x480DSCF0041 640x480DSCF0041
640x480DSCF0139
640x480DSCF0139 640x480DSCF0139
640x480DSCF0246
640x480DSCF0246 640x480DSCF0246
640x480DSCF0692
640x480DSCF0692 640x480DSCF0692
640x480DSCF3513
640x480DSCF3513 640x480DSCF3513
640x480DSCF3534
640x480DSCF3534 640x480DSCF3534
640x480DSCF3550
640x480DSCF3550 640x480DSCF3550
640x480DSCF3559
640x480DSCF3559 640x480DSCF3559
640x480DSCF3611
640x480DSCF3611 640x480DSCF3611
640x480DSCF3634
640x480DSCF3634 640x480DSCF3634
640x480DSCF3636
640x480DSCF3636 640x480DSCF3636
640x480DSCF3674
640x480DSCF3674 640x480DSCF3674
640x480DSCF3688
640x480DSCF3688 640x480DSCF3688
640x480DSCF3700
640x480DSCF3700 640x480DSCF3700
640x480DSCF3718
640x480DSCF3718 640x480DSCF3718
640x480DSCF3724
640x480DSCF3724 640x480DSCF3724
640x480DSCF3727
640x480DSCF3727 640x480DSCF3727
640x480DSCF3755
640x480DSCF3755 640x480DSCF3755
640x480DSCF3781
640x480DSCF3781 640x480DSCF3781
640x480DSCF3800
640x480DSCF3800 640x480DSCF3800
640x480DSCF3810
640x480DSCF3810 640x480DSCF3810
640x480DSCF3858
640x480DSCF3858 640x480DSCF3858
640x480DSCF3876
640x480DSCF3876 640x480DSCF3876
640x480DSCF3902
640x480DSCF3902 640x480DSCF3902
640x480DSCF3957
640x480DSCF3957 640x480DSCF3957
640x480DSCF3969
640x480DSCF3969 640x480DSCF3969
640x480DSCF4002
640x480DSCF4002 640x480DSCF4002
640x480DSCF4023
640x480DSCF4023 640x480DSCF4023
640x480DSCF4037
640x480DSCF4037 640x480DSCF4037
640x480DSCF4041
640x480DSCF4041 640x480DSCF4041
640x480DSCF4093
640x480DSCF4093 640x480DSCF4093
640x480DSCF4195
640x480DSCF4195 640x480DSCF4195
640x480DSCF4261
640x480DSCF4261 640x480DSCF4261
640x480DSCF4300
640x480DSCF4300 640x480DSCF4300
640x480DSCF4321
640x480DSCF4321 640x480DSCF4321
640x480DSCF4349
640x480DSCF4349 640x480DSCF4349
640x480DSCF4392
640x480DSCF4392 640x480DSCF4392
640x480DSCF4403
640x480DSCF4403 640x480DSCF4403
640x480DSCF4416
640x480DSCF4416 640x480DSCF4416
640x480DSCF4418
640x480DSCF4418 640x480DSCF4418
640x480DSCF4420
640x480DSCF4420 640x480DSCF4420
640x480DSCF4446
640x480DSCF4446 640x480DSCF4446
640x480DSCF4460
640x480DSCF4460 640x480DSCF4460
640x480DSCF4493
640x480DSCF4493 640x480DSCF4493
640x480DSCF4498
640x480DSCF4498 640x480DSCF4498
640x480DSCF4504
640x480DSCF4504 640x480DSCF4504
640x480DSCF4509
640x480DSCF4509 640x480DSCF4509
640x480DSCF4568
640x480DSCF4568 640x480DSCF4568
640x480DSCF4597
640x480DSCF4597 640x480DSCF4597
640x480DSCF4607
640x480DSCF4607 640x480DSCF4607
640x480DSCF4623
640x480DSCF4623 640x480DSCF4623
640x480DSCF4638
640x480DSCF4638 640x480DSCF4638
640x480DSCF4686
640x480DSCF4686 640x480DSCF4686
640x480DSCF4696
640x480DSCF4696 640x480DSCF4696
640x480DSCF4700
640x480DSCF4700 640x480DSCF4700
640x480DSCF4701
640x480DSCF4701 640x480DSCF4701
640x480DSCF4703
640x480DSCF4703 640x480DSCF4703
640x480DSCF4707
640x480DSCF4707 640x480DSCF4707
640x480DSCF4708
640x480DSCF4708 640x480DSCF4708
640x480DSCF4709
640x480DSCF4709 640x480DSCF4709
640x480DSCF4863
640x480DSCF4863 640x480DSCF4863
640x480DSCF4907
640x480DSCF4907 640x480DSCF4907
640x480DSCF4929
640x480DSCF4929 640x480DSCF4929
640x480DSCF4930
640x480DSCF4930 640x480DSCF4930
640x480DSCF4966
640x480DSCF4966 640x480DSCF4966
640x480DSCF5017
640x480DSCF5017 640x480DSCF5017
640x480DSCF5116
640x480DSCF5116 640x480DSCF5116
640x480DSCF5122
640x480DSCF5122 640x480DSCF5122
640x480DSCF5123
640x480DSCF5123 640x480DSCF5123
640x480DSCF5138
640x480DSCF5138 640x480DSCF5138
640x480DSCF5176
640x480DSCF5176 640x480DSCF5176
640x480DSCF5179
640x480DSCF5179 640x480DSCF5179
640x480DSCF5204
640x480DSCF5204 640x480DSCF5204
640x480DSCF5239
640x480DSCF5239 640x480DSCF5239
640x480DSCF5254
640x480DSCF5254 640x480DSCF5254
640x480DSCF5256
640x480DSCF5256 640x480DSCF5256
640x480DSCF5284
640x480DSCF5284 640x480DSCF5284
640x480DSCF5285
640x480DSCF5285 640x480DSCF5285
640x480DSCF5319
640x480DSCF5319 640x480DSCF5319
640x480DSCF5321
640x480DSCF5321 640x480DSCF5321
640x480DSCF5325
640x480DSCF5325 640x480DSCF5325
640x480DSCF5327
640x480DSCF5327 640x480DSCF5327
640x480DSCF5361
640x480DSCF5361 640x480DSCF5361
640x480DSCF5375
640x480DSCF5375 640x480DSCF5375
640x480DSCF5386
640x480DSCF5386 640x480DSCF5386

w. C-Jugend: Klarer Sieg gegen Tabellendritten

TV Erkelenz – Haaner TV 30:21 (14:8)

Das Saisonspiel Nr. 7 gegen das Team des Haaner TV wurde unsererseits mit Spannung erwartet, da die Mädchen aus Haan als Tabellendritter anreisten und deren Ergebnisse darauf hindeuteten, dass hier zumindest in der Offensive ein stärkeres Team seine Visitenkarte abgegeben wird. Entsprechend war die Vorgabe, das Spiel seriös anzugehen und nach Möglichkeit, schnell klare Verhältnisse zu schaffen.

Gesagt ist aber oft nicht getan, in diesem Fall aber schon! Auf Basis einer konzentrierten Deckungsleistung führten wir 6:0 und nach 12 Minuten der ersten Halbzeit 9:2. Da das Haaner Team extrem offensiv deckte, teilweise bis auf 14-15m herausging, konnten wir zwar kaum strukturierte Spielzüge ansetzen, aber unsere körperlich überlegenen Rückraumspieler nutzten den Platz um 1:1 Richtung gegnerisches Tor durchzubrechen. Trotzdem wirkte alles etwas kurios, einigen Spielerinnen war das auch anzumerken, weil das nicht unserem bevorzugten Angriffsstil entspricht. Mitte der ersten Halbzeit wechselten wir kräftig durch, eine Maßnahme die etwas zu Lasten der Deckungsstabilität ging. Sofort war zu sehen, dass die Haaner Spielerinnen die Qualität hatten, Deckungslücken für eigene Torerfolge zu nutzen. Die Halbzeitführung war aber solide mit 14:8 gelungen.

Die zweiten 25 Minuten gingen so weiter, wie die erste Halbzeit aufgehört hatte. Das Spiel wogte mit gutem Tempo hin und her, wir fanden immer wieder unsere Lücken oder konnte durch Tempospiel Tore erzielen, der Gegner hatte aber auch ins Spiel gefunden und erzielte im Gegenzug seine Treffer, zwang nicht zuletzt unseren beiden Torhüter ein ums andere Mal zu guten Paraden. Ein Blick auf die Anzeigentafel relativierte dann aber doch das optisch ausgeglichene Geschehen, den wir brachten die zwischenzeitlich auf 9 Tore angewachsene Führung sicher zum Endstand von 30:21 über die Ziellinie. 

Damit ist die Situation in der HVN Verbandsliga Saison 2018/2019 eindeutig. Auch wenn es nicht unsere anfängliche Ambition bzw. Erwartung gewesen war ist klar, dass wenn wir mit dem kompletten Kader antreten neben den Teams vom TSV Kaldenkirchen und Rade/Herbeck einer von drei Titelanwärter sind. Wobei wir das Team aus Rade/Herbeck am stärksten einschätzen. Fakt ist das die Meisterschaft nun durch den Ausgang der direkten aufeinandertreffen entschieden wird. Demzufolge werden wir beim anstehenden Auswärtsspiel bei Rade/Herbeck etwas Finalluft atmen dürfen. Unser Ziel ist klar: Wir wollen zeigen das wir auf Augenhöhe spielen, dort eine kämpferisch und spielerisch starke Leistung abliefern und im Falle einer Niederlage diese möglichst klein halten. Wir erwarten beide Teams in der Rückrunde zu Hause und hätten durch einen besseren direkten Vergleich noch unsere Möglichkeiten auf den Titel.

Sally Becker, Nele Vogel, Clara Brands, Dana Braun (1), Leonie Böcker (2), Lotti Ewers (9), Saskia Eyermanns (3), Johanna Fallschessel (2), Marie Ritz (6), Lilli Wolter (6)

Trainer: Frank Höffges & Steffi Ritz

 

w. C-Jugend: Erfolgreicher Auftakt in die zweite Hälfte der Hinserie

TSV Bocholt – ETV 16:35 (10:19)

Sonntag zur Mittagszeit starte unser Team zu unserem weitesten Auswärtsspiel nach Bocholt gegen das Team des TSV Bocholt. Verzichten mussten wir auf unsere Rückraumspielerin Lilli, so dass wir nach fast 3 Wochen ohne gemeinsames Training auf das Spiel gespannt waren bzw. wie uns der Auftakt in die zweite Hälfte der Hinrunde gelingen würde.

Schnell gingen wir in Führung, allerdings gestalteten sich die ersten 11 Spielminuten doch ausgeglichen, so dass wir mit der Ausbeute von 7:5 Toren nicht wirklich zufrieden sein konnten. Ursache dafür war eine in der Zentrumsmitte etwas nachlässig agierende Deckung, zum anderen gelang es uns noch nicht, unser schnelles Umschaltspiel zu entwickeln. Auch fand unser normalerweise sehr starkes Torhüter Duo Sally und Nele noch nicht richtig ins Spiel hinein. Allerdings war dann, nach einem Team-Timeout von Bocholt wohl der Ferienrost endgültig abgesprungen und wir konnten uns einem 12:3 Lauf eine komfortable Halbzeitführung von 19:10 herauswerfen. Somit war die Halbzeitansprache kurz: Weiter so!

Die zweite Spielhälfte war dann eine kleine Kopie der ersten. Wir konnten unsere Treffer platzieren, ließen aber dem Gegner auch einige Chancen, die nicht alle von unseren Torhütern pariert werden konnten. Aber ab Minute 34. und dem Spielstand 26:15 hatte dann Bocholt sein Pulver verschossen und angetrieben durch unsere gute Deckung und zwei sehr aufmerksamen Torhüterleistungen beendeten wir das Spiel mit einem weiteren 9:1 Lauf, wobei wir auch noch einige gute Möglichkeiten liegen ließen.

Mit dem Auftaktsieg können Team, Trainer und Fans absolut zufrieden sein. Wir haben wieder mit guter Deckungsarbeit, schnellem Umschaltspiel und einigen sehr starken Spielzügen mit schönen Verlagerungen gezeigt was die Mädchen leisten können. Jetzt geht es wieder ans gemeinsame Training, den die nächsten Aufgaben warten auf uns. Wir freuen uns drauf.

Sally Becker, Nele Vogel, Clara Brands (2), Dana Braun (1), Leonie Böcker (4), Lotti Ewers (7), Saskia Eyermanns (9), Johanna Fallschessel (1), Marie Ritz (11)

Trainer: Frank Höffges & Steffi Ritz

Unsere Homepage verwendet Cookies zur Bereitstellung von benutzerspezifischen Funktionen. Mit der Benutzung unserer Homepage erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookie einverstanden. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier: Datenschutzerklärung
Verstanden