w. C-Jugend: Mit einem Auswärtssieg ins neue Jahr!

SC Bottrop – TV Erkelenz 15:16 (7:11)

Heute, Sonntag 17.12.2017 trafen wir uns bereits um 12:00 Uhr im Salierring zur kleinen Weihnachtsfeier für die Jugendmannschaft. Nach kleinen Gedichtsvorträgen, sinnlicher Musik auf der Trompete und kräftiger „Weihnachtsbäckerei“ verteilte der Weihnachtsmann seine legendären Weihnachtstüten.
Um 13:30 Uhr machten wir uns dann auf dem Weg nach Bottrop. Im Handgepäck unsere neue Musikbox, die eingeweiht werden wollte.
Leider hatte sich bereits Alex krank gemeldet – von hier auch noch einmal gute Besserung – und drei weitere Spielerinnen waren gesundheitlich angeschlagen. Wir wollten aber all den Widrigkeiten trotzen und heute als zusätzliches kleines Weihnachtsgeschenk die zwei Punkte mit nach Hause bringen.
Die beiden Mannschaften starteten zögerlich ins Spiel und in der Abwehr brauchten wir etwas Zeit, um uns auf die wuseligen Bottroper Mädels einzustellen. Bottrop konnte in der 7. Minute 3:2 in Führung gehen. Aber mit der Sicherheit in der Abwehr, fanden wir auch im Angriff immer mehr ins Spiel. So konnten wir uns erst mit drei Toren in Folge zum 3:6 und sogar mit einem verdienten 4:11 absetzen.
Bottrop erhielt eine Zwei-Minuten-Strafe. Anstatt sauber weiter zu spielen, brachten wir uns unnötig aus dem Konzept und kassierten sogar in Überzahl zwei Tore. Bottrop konnte so vor der Halbzeit noch einmal auf 7:11 verkürzen.
In der Pause war allen klar, dass wollten wir uns hier nicht mehr nehmen lassen. Aber leider spielen unsere Nerven nicht immer so mit und wir starteten leicht konfus.
Bottrop durch die Aufholjagd motiviert nutze unsere Unsicherheiten aus. So stand es nach 32 Minuten plötzlich 10:11.
Team-Time-Out: Es ist nichts verloren. Wir fangen einfach bei Null an und lassen uns dieses Spiel nicht mehr nehmen. Gesagt, getan!
Durch gute Aktionen im Angriff erhielten wir drei 7-m, die wir auch sauber verwandelten. Bottrop konnte uns oft nur durch ein Foul stoppen und erhielt in dieser Spielphase Zeitstrafen. Wir konnten uns erneute mit drei Toren absetzen. Die Abwehr war jetzt hellwach und zeigte sich kämpferisch.
Bottrop gab jedoch nicht auf und wollte sich nicht so einfach geschlagen geben. Mit dem Abpfiff erhielten die Bottroper Mädels beim Spielstand von 15:16 noch einen Freiwurf. Das hatten wir doch schon einmal. Diesmal war das Glück auf unserer Seite und so konnten wir mit den zwei gewonnen Punkte als Tabellenneunter ins neue Jahr gehen.

Spielerisch haben wir heute nicht unseren besten Handball gezeigt. Aber wir haben gezeigt, dass wir als Team zusammenstehen und wir kämpfen können und so haben wir letztendlich verdient die zwei Punkte mit nach Hause gebracht.

Wir wünschen allen frohe Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
Wir freuen uns auf 2018 und starten im Januar dann auch schon in die Rückrunde, wo wir noch die ein oder andere Rechnung haben.

 

Es spielten;
Nele Vogel, Saskia Eyermanns, Tabea Röpert (2), Lilli Wolters (1), Cara Ritz (3), Lotti Ewers, Hannah Esser, Blanca Höffges (4), Nati Stec (1), Larissa Dick (5), Johanna Fallschessel