Mitgliederversammlung 2017

Bericht zur Mitgliederversammlung 2017

Am Dienstag, 2. Mai fand die diesjährige Mitgliederversammlung statt.

Nach nur 90 Minuten war alles geschafft. In einer rundum harmonischen Versammlung wurden alle Tagesordnungspunkte abgearbeitet.

Der geschäftsführende Vorstand bleibt in seiner bisherigen Form bestehen.

Highlights waren die Ehrungen und wir gratulieren nochmals ganz herzlich

25 Jahre Mitglied im Verein

  • Gabriele Bonus  Abt. Triathlon
  • Josefa Deselaers  Abt. Turnen
  • Birgit Gieseking  Abt. Turnen
  • Carsten Gieseking  Abt. Handball
  • Marlies Klöters  Abt. Turnen
  • Timo Möller  Abt. Handball
  • Evi Schöpfs  Abt. Turnen

40 Jahre Mitglied im Verein

  • Renate Löscher  Abt. Turnen
  • Angela Sanders  Abt. Leichtathletik
  • Edith Zirden  Abt. Leichtathletik
 

 

v.l. Edith Zirden, Angela Sanders, Renate Löscher, Evi Schöpfs, Josefa Deselaers

Außerdem hat der Vorstand zwei Mitglieder zu Ehrenmitgliedern ernannt

Evi Schöpfs
- seit 1991 als Helferin beim Wettkampfturnen Gerätturnen Mädchen (TU-4)
- Später dann federführend verantwortlich
- Unter ihr qualifizierten sich die Turnerinnen immer wieder für hochrangige Wettkämpfe, z.B. Rheinische Nachwuchsmeisterschaften im Einzel- und Mannschaftswettkampf, Rheinische Landesfinalwettkämpfe, Rhein-Ruhr-Pokal usw. und belegten dort Treppchenplatzierungen
- Aus beruflichen Gründen zog sie sich in den letzten Jahren aus dem aktiven Übungsleiterbetrieb zurück, beratend steht sie immer noch zur Verfügung 
 
Heinz Dickert
- seit 30 Jahren im Vorstand des ETV
- organisierte den jährlichen Wandertag des ETV an Himmelfahrt
- mit seinem Fahrrad trägt er, auch bei Wind und Wetter, Briefe für den ETV aus
- 27.03.1987 erstmalig als Wanderwart im Protokoll erwähnt
- 1991 erstmalig als Sozialwart im Protokoll erwähnt
- 17.03.1994: gewählt als Wanderwart 

 Die Vereinsnadel in silber für besondere Verdienste erhielten

  • Monika Nüßer - seit 10 Jahren Abteilungsleiterin Turnen
    "Übungsleiterin des Jahres 2017„
    Diese Auszeichnung wurde der gebürtigen Waldnielerin, die in Mönchengladbach aufgewachsen ist, seit 1998 mit ihrer Familie in Erkelenz lebt und dort 2007 Mitglied im ETV wurde, während eines Empfangs im Landtag von Nordrhein-Westfalen durch Christina Kampmann, NRW-Ministerin für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport, verliehen.

    Dass Monika Nüßer genau in dieses Profil passt, ist höchst anerkennenswert, aber in ihrem speziellen Fall auch erstaunlich zugleich: Mit dem Turnsport hatte sie selbst nie etwas am Hut, bis ihre Töchter Michaela und Darlene in den Erkelenzer Turnverein gingen: "Da bekam ich plötzlich auch ein neues Hobby." Heute ist sie nicht nur ausgebildete Übungsleiterin und Kampfrichterin auf dem sportlichen Parkett, sie übernimmt auch darüber hinaus in der Administration Verantwortung. Beim TV Erkelenz ist man mächtig stolz, eine solch engagierte Mitstreiterin in seinen Reihen zu haben.

    Quelle: RP 25.03.2017 – Hans Groob

    Eckdaten:
    Mitglied im ETV seit 06.04.2007
    Abteilungsleiterin Turnen seit 2007
    Ausbildung zur Übungsleiterin C 2009
    Ausgebildete Kampfrichterin seit 2007

  • Jürgen Sorgalla - seit 10 Jahren Abteilungsleiter Handball

    Mitglied im ETV seit 01.01.2002
    Abteilungsleiter Handball seit 2007
    - hat die Abteilungskasse aus den roten Zahlen geholt und mit extrem viel Aufwand und Engagement hält er seit Jahren die schwarze Null.
    - Aus den Saison-Heften der Handballabteilung haben wir folgendes wir folgende Trainerzeiten von  Jürgen entnommen:
    Saison 2002/2003     Trainer männl. B-Jugend   
    Saison 2003/2004     Trainer männl. A-Jugend  
    Saison 2004/2005     Trainer männl. A-Jugend
    Saison 2005/2006     Trainer männl. A-Jugend   
    Saison 2006/2007     Trainer männl. A-Jugend
    Saison 2009/2010     Trainer 4. Herren

    Er hat in den unteren ETV-Mannschaften gespielt, aber erst nach seiner Hetzerath-Laufbahn Aus unserer Jubiläums-Chronik ist zu entnehmen, dass Jürgen zweimal mit einer Mannschaft Kreismeister geworden ist (2003 und 2004)

  • Martin Häusler - seit 11 Jahren Abteilungsleiter Tischtennis
    Mitglied im ETV seit  01.01.1999
    Abteilungsleiter Tischtennis seit 2006
    • Martin ist über seinen jüngeren Bruder Simon zum Tischtennis gekommen und hat erst recht spät angefangen, im Verein zu spielen.
    • Von Anfang an hat er sich aber für die Abläufe in der TT-Abteilung interessiert und war bereits nach ein paar Jahren Mitglied im Abteilungsvorstand.
    • Nachdem Frank Picken 2004 die Position des Abteilungsvorsitzenden von Josef Sommer übernommen hatte, hat er ihm während seiner zweijährigen Amtszeit bereits sehr viel Arbeit als damaliger Geschäftsführer abgenommen.
    • Da Frank selbst nach nur zwei Jahren das Amt des Abteilungsvorsitzenden nicht mehr bekleiden wollte, war es damals für ihn nur ein logischer Schritt, Martin als Nachfolger vorzuschlagen, was sich im Nachhinein als wahrer Glücksgriff für die Abteilung herausgestellt hat.
    • Martin hat in seiner Zeit als Abteilungsvorsitzender durch seine ruhige und verlässliche Art dazu beigetragen, dass die Tischtennisabteilung heute sportlich so gut aufgestellt ist, wie vielleicht noch nie in ihrer Geschichte. Fünf Herrenmannschaften und vier Jugendmannschaften nehmen derzeit am Spielbetrieb des Westdeutschen Tischtennisverbandes teil. Daneben sorgen zahlreiche Hobbyspieler dafür, dass die Trainingshalle an manchen Abenden deutlich überfüllt ist.
    • So ganz nebenbei hat die Tischtennisabteilung sich in den letzten zehn Jahren als Ausrichter großer, überregionaler Tischtennisveranstaltungen bundesweit einen guten Namen gemacht. Hervorzugeben sind hier neben den Westdeutschen Meisterschaften in den Jahren 2010, 2013 und 2016 der Deutschland Pokal der Jungen und Mädchen 2009, das Top-12 Bundesranglistenfinale 2012 und ganz besonders die Deutschen Seniorenmannschaftsmeisterschaften 2015. Die Durchführung all dieser Veranstaltungen wäre nicht ohne Martin möglich gewesen, der sehr viel Zeit in eine akribische Vorbereitung dieser Turniere gesteckt hat.
    • Seine eigene aktive Karriere hat Martin nie so wichtig genommen. Dafür war er stets ein verlässlicher Mitstreiter einer so manch geselligen Verlängerung des Trainings- oder Spielabends außerhalb der Halle.
    • Bleibt zu hoffen, dass Martin seine Karriere als Funktionär auch weiterhin so motiviert fortsetzen wird.

    *Infos von Frank Picken erhalten

 

 


Einladung zur Mitgliederversammlung 2017

Liebe Vereinsmitglieder,

hiermit lade ich Sie gem. § 11, Abs. 3 unserer Satzung recht herzlich zur diesjährigen Mitgliederversammlung ein.

Stimmberechtigt sind alle Mitglieder, die am Tag der Mitgliederversammlung das 16. Lebensjahr vollendet haben.

 

Dienstag, den 2. Mai 2017, 19.30 Uhr,

Oerather Mühle, Roermonder Str. 36, Erkelenz.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung und Totengedenken
  2. Regularien – Feststellung der Beschlussfähigkeit
  3. Ehrungen
  4. Jahresberichte
    a) des Vorsitzenden
    b) des Finanzverwalters und der Geschäftsführerin
    c) des Jugendleiters
    d) der Abteilungen (Die Berichte stehen als PDF-Datei ab dem 3. April zum Download bereit oder können in der Geschäftsstelle abgeholt werden, s.u.)
  5. Bericht der Kassenprüfer
  6. Entlastung des Vorstandes
  7. Neu- und Ergänzungswahlen nach Wahlordnung (gewählt wird jeweils für 2 Jahre)
    a) eines/einer 1. stellv. Vorsitzenden (bisher Gaby Mohrhenn)
    b) eines/einer 2. stellv. Vorsitzenden (bisher Norbert Böbel)
    c) eines/einer Sozialwart/in (bisher Heinz Dickert)
    d) 2 Beisitzer (bisher Thomas Mertens und Moritz Moeller)
    e) Bekanntgabe der aktuellen Abteilungsleiter
    f) Kassenprüfer – für drei Jahre
  8. Beitrag
  9. Satzungsänderung – siehe Anhang
  10. Anträge
  11. Veranstaltungen und Planungen für das Jahr 2017
  12. Verschiedenes
  13. Schlusswort

Anträge von stimmberechtigten Mitgliedern zur Mitgliederversammlung müssen, spätestens 14 Tage vor der Mitgliederversammlung, beim geschäftsführenden Vorstand schriftlich eingereicht werden.

Die Versammlung ist  ohne Rücksicht auf die Anzahl der erschienenen Mitglieder beschlussfähig. Ungeachtet dessen freue ich mich, möglichst viele Mitglieder begrüßen zu können.

Mit sportlichen Grüßen

Turnverein Erkelenz 1860 e. V.

Peter Peidl
Vorsitzender
Erkelenz, 30. März 2017

Hinweis: An diesem Tag, zu dieser Zeit werden alle sportlichen Aktivitäten eingestellt.

P.S. Unser Archiv wächst. Wer noch Zeitungsartikel oder andere Berichte, Saisonhefte, Veranstaltungshefte und/oder Fotos hat, kann sie gerne in der Geschäftsstelle abgeben.


Anhang

zu Tagesordnungspunkt 9
zur Mitgliederversammlung 2017
des Turnverein Erkelenz 1860 e.V.

Antrag auf Satzungsänderung

Bisher

Neu

§21
Haftung des Vereins

§21
Haftung des Vereins

(1)   Organ- oder Amtsträger, deren Vergütung 500,- € im Jahr nicht übersteigt und alle weiteren ehrenamtlich Tätigen des Vereins, haften für Schäden gegenüber den Mitgliedern und gegenüber dem Verein, die sie in Erfüllung ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit verursachen, nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

(1)   Organ- oder Amtsträger, deren Vergütung den Freibetrag gemäß § 3 Nr. 26a EStG in der jeweils gültigen Höhe im Jahr nicht übersteigt und alle weiteren ehrenamtlich Tätigen des Vereins, haften für Schäden gegenüber den Mitgliedern und gegenüber dem Verein, die sie in Erfüllung ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit verursachen, nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

 


Jahresberichte

Rechenschaftsbericht

Basketball
Handball
Jedermann
Leichtathletik
Schwimmen
Tischtennis
Turnen
Triathlon
Diabetes
Kurse

Jugendabteilung (keine Aktivitäten, deswegen kein Bericht)

(bei click auf die Abteilung, öffnet sich die PDF mit dem entsprechenden Jahresbericht)

Es liegen der Geschäftsstelle noch nicht alle Berichte aus den Abteilung vor.

 

Kreissparkasse Heinsberg - ein Besuch, der sich lohnte

Zuschüsse für Tischtennis und Schwimmen

Wir sagen D A N K E

Zwei unserer traditionellsten Veranstaltungen, die jedes Jahr durchgeführt werden sind das Internationale Schwimmfest und das Internationale Erka-Pfingstturnier der Tischtennisabteilung. Zwei Veranstaltungen, die mit einem riesen Aufwand organisiert und durchgeführt werden. Neben den ganzen ehrenamtlichen Helfern, die enorm viel Freizeit und Herzblut für ihren Sport hergeben, sind beide Veranstaltungen auch deswegen so beliebt, weil das ganze Paket einfach stimmt. Und hier kommt die Kreissparkasse Heinsberg mit ins Spiel. Beide Veranstaltungen werden seit Jahren stets großzügig unterstützt und tragen so wesentlich mit dazu bei, dass in diesem Jahr das 17. Internationale Schwimmfest und das 24. Internationale Erka-Pfingstturnier im Tischtennis durchgeführt werden.

Besuchen Sie beide Veranstaltungen

24. Internationale Erka-Pfingstturnier der Tischtennisabteilung: 3.-5. Juni 2017 in der Karl-Fischer Halle

17. Internationale Schwimmfest: 24./25. Juni 2017 im Erka-Bad


Gefördert für das Schwimmfest durch die Stiftung für Völkerverständigung der Kreissparkasse Heinsberg.

Das Tischtennisturnier aus den Mitteln des Zweckertrages der Lotterie "PS-Sparen und Gewinnen".
Am 29. März gab es eine offizielle Überreichnung des Schecks. Neben den anderen Vereinen nahmen für den Turnverein Erkelenz Martin Häusler (Abteilungsleiter Tischtennis) und Petra Zittrich (Geschäftsführerin) den Umschlag entgegen.

  

Die Kreissparkasse Heinsberg stellt in diesem Jahr insgesamt 284.854,82 Euro Spendenmittel aus dem PS-Zweckertrag zur Verfügung.
Diese stattliche Summe, die nun zurück in den Kreis Heinsberg fließt, haben viele Bürgerinnen und Bürger mit dem Kauf von mehr als 1,1 Millionen Losen der Lotterie 'PS-Sparen und Gewinnen' erst möglich gemacht. Damit unterstützen die Kunden der Kreissparkasse Heinsberg wiederum viele gemeinnützige Vereine und Einrichtungen in dem Geschäftsgebiet.
Denn wer mit PS-Losen spart profitiert gleich dreifach: Denn Sparen, Gewinnen und anderen etwas Gutes tun, ist Sinn und Zweck von PS-Losen.
Die rheinischen Sparkassen und die Berliner Sparkasse führen das 'PS-Sparen und Gewinnen' durch. Damit wird einerseits das Sparen und damit die Bildung von Rücklagen gefördert, andererseits haben alle Teilnehmer jeden Monat die Möglichkeit, Beträge zwischen 2,50 € und 250.000 € zu gewinnen. Die zur Teilnahme erforderlichen PS-Lose werden mit einem monatlichen Dauerauftrag erworben. Ein Los kostet 5 Euro, davon werden 4 Euro gespart und 1 Euro fließt als Beitrag in die Lotterie.
Die Gewinner im 'PS-Sparen und Gewinnen' werden jeden Monat landesweit in öffentlichen PS-Auslosungen ermittelt.
Neben zahlreichen Gewinnen zwischen 2,50 € und 500,00 € entfielen im vergangenen Jahr auf Kunden der Kreissparkasse Heinsberg 14 Gewinne von jeweils 5.000,00 € und sogar zwei Gewinne von 50.000,00 €.
Die Kreissparkasse Heinsberg freut sich, dass jedes Jahr so viele Menschen bei dieser guten Sache mitmachen. Insbesondere durch niedrige Verwaltungskosten bei der Lotterie können 25 Cent je gekauftem Los für gemeinnützige Zwecke ausgeschüttet werden. Diese Erlöse - genannt 'PS-Zweckertrag' - werden komplett im Kreis Heinsberg verwendet.
Bei der Verteilung des PS-Zweckertrages 2016 werden rund 160 Vereine und Institutionen im Kreis Heinsberg berücksichtigt. Die Gelder fließen insbesondere in den Sport, die Brauchtumspflege sowie die Kultur- und Jugendförderung der regionalen Vereine.
Übrigens: In der Sparkassenorganisation werden insgesamt knapp 8 Millionen € aus dem PS-Zweckertrag ausgeschüttet.

Quelle: Kreissparkasse Heinsberg

Sportgala des Kreissportbundes Heinsberg 2017

Sportgala des Kreissportbundes Heinsberg 2017

Erkelenz, 1. April 2017

Es war wieder soweit. Die nun siebte Sportgala des KSB Heinsberg stand an. Nach 2011 in diesem Jahr wieder in der Stadthalle Erkelenz. Traditionell war der ETV auch in diesem Jahr wieder mit dabei und das nicht nur mit Sportlern in der Nominierungsliste, sondern auch als Gäste der Veranstaltung. Die Gala ist ein Höhepunkt im Sportjahr. Es treffen sich Sportler, Aktionäre und Ehrenamtler. In einem wirklich ansprechenden Rahmen werden Sportler und Ehrenamtler gewürdigt und es macht Spaß mittendrin zu sein. Dem KSB von dieser Stelle, ein riesen Kompliment.

In diesem Jahr waren nominiert:

Sportlerin des Jahres 2016 (Preis von Krieg Elektronik Gehäusebau):

Christina hat vor einigen Jahren zwar zum TV Wattenscheid gewechselt, ist aber immer noch Mitglied im ETV und trainiert noch in Erkelenz und hat uns somit nie ganz verlassen. Darauf sind wir mächtig stolz.
2. Platz - Christina Zwirner (Erkelenz / TV Wattenscheid / Leichtathletik), zweiter Platz Deutsche-Hallen Jugendmeisterschaft mit 3 x 800 Meter Staffel

Nachwuchstalent (weiblich) des Jahres 2016 (Preis von Kreiswasserwerk Heinsberg):

2. Platz - Nina Holt (SG Erkelenz-Hückelhoven / Schwimmen) Nachwuchsschwimmerin des Jahres im Schwimmbezirk Aachen
3. Platz - Janne Winzen (TV Erkelenz / Turnen) Gaumeisterin im Vierkampf und zweiter Platz bei der Rheinischen Meisterschaft

Seniorensportlerin des Jahres 2016 (Preis von Wurstspezialitäten Esser):

3. Platz - Ingrid Kusche (TV Erkelenz / Leichtathletik), 3. Platz Senioren- DM mit Speer und Diskus W75.

 

 

 

Sportlerwahl 2017

Jetzt wählen:
Mannschaften, Sportler und Sportlerinnen des Jahres

Für den Turnverein Erkelenz sind sieben Sportlerinnen und Sportler und eine Mannschaft nominiert

Erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler will die Stadt Erkelenz gemeinsam mit dem Stadtsportverband Erkelenz auch in diesem Jahr besonders auszeichnen. Jeder Interessierte kann an der Wahl teilnehmen: einfach Stimmkarte ausfüllen und im Rathaus, Johannismarkt 17 abgeben oder einsenden.

Außerdem steht die Stimmkarte als PDF-Datei hier zum Download zur Verfügung. Bitte einfach ausdrucken und ausgefüllt abgeben oder einsenden. Letzter Abgabetermin ist der 22. Februar 2017

Die Stimmen aus der öffentlichen Wahl werden ergänzt um die Stimmen einer Fachjury, so dass sportliche Belange ausreichend berücksichtigt und Manipulationen durch eine möglicherweise „übergroße Fangemeinde“ vorgebeugt werden. Die Ehrung der Sportler findet am Freitag, 17. März um 17.30 Uhr im Alten Rathaus statt.

Mitmachen lohnt sich! Unter allen Teilnehmern, die ihre Stimmkarte einreichen, werden 10 mal 2 Tickets für das Konzert der Gruppe „Silbermond“ am 15. Juli 2017 im Sparkassenpark Mönchengladbach verlost. Sponsor ist hier – wie in jedem Jahr – die Kreissparkasse Heinsberg. Die gemeinsame Busfahrt organisiert der Stadtsportverband.

Erstmalig will der Stadtsportverband auch einen Nachwuchssportler oder eine Nachwuchssportlerin besonders ehren – außer Konkurrenz und unabhängig vom Wahlvorgang. Hierfür wird der SSV nach den Vorschlägen der Vereine einen Jugendlichen auswählen.

Auch zwei bis drei ehrenamtlich tätige Menschen sollen an dem Abend wieder ausgezeichnet werden.

Hier die Wahlvorschläge:

Sportlerinnen

Erika Cinque (Turnen), TV Erkelenz
Sieg bei den Rheinischen Meisterschaften bei der W40 und Qualifikation für die DM.

Tara Franz, (Leichtathletik) ART Düsseldorf
2. Platz Westdeutsche Meisterschaft im Diskuswurf der U18
Bronze im Kugelstoßen und Silber im Diskuswerfen bei der NRW-Winterwurfmeisterschaft

Nina Holt (Schwimmen), TV Erkelenz
Nachwuchsschwimmerin des Jahres des Schwimmbezirkes Aachen.
Erstmalige Qualifikation für die Deutschen Jugend-Meisterschaften.
Doppel-Siegerin bei der Bezirksmeisterschaft „Lange Strecke“
6. Platz Nordrhein-Westfälische Jahrgangsmeisterschaft über 100 m Rücken

Ingrid Kusche (Leichtathletik), TV Erkelenz
2 Siege LVN-Meisterschaften in der W75 mit Kugel und Diskus.
3. Plätze bei der Senioren-DM in der W75mit dem Speer und dem Diskus.
Verbesserung des Kreisrekords im Werferfünfkampf.

 

Sportler

Egidio Brigante, (Tischtennis), TV Erkelenz
Erstmalige Teilnahme an der Westdeutschen Meisterschaft

Andre Lennartz, (Schwimmen) TV Erkelenz
2. Platz German Open im Eisschwimmen über 50 Meter Freistil.
3. Platz Freiwasser-DM in Hamburg über 2,5 Kilometer mit Bezirksrekord  in der AK 30
3. Platz Rügener Inselschwimmen

Frank Picken, (Tischtennis), TV Erkelenz
Dominiert seit Jahren das Kreisendranglistenturnier und hat maßgeblichen Anteil am Klassenerhalt des ETV in der Verbandsliga
Silber bei den Bezirksmeisterschaften im Einzel und Doppel der Ü 40

 

Mannschaften

Triathlon Mannschaft, (Triathlon), TV Erkelenz
4. Platz in Willich in einer gemischten Staffel bei internationaler Beteiligung.

 

Quelle: >> Stadt Erkelenz

DKMS - Wir besiegen Blutkrebs

DKMS - Wir besiegen Blutkrebs

Das ist der aktuelle Slogan der Deutschen Knochenmarks Spenderdatei

Alle 15 Minuten erhält ein Mensch in Deutschland die niederschmetternde Diagnose Blutkrebs. Viele Patienten sind Kinder und Jugendliche, deren einzige Chance auf Heilung eine Stammzellspende ist. Doch jeder siebte Patient findet keinen Spender.

Auf dieser Seite geben wir Ihnen einen komprimierten Gesamtüberblick über die Themen Blutkrebs, Leukämie und Stammzellspende – Herzstück dabei sind unsere drei kurzen Videos. Die Videos zeigen Ihnen anschaulich, wie die Registrierung abläuft, was danach passiert und wie Stammzellen bei einer Spende entnommen werden.

Gemeinsam mit Ihnen besiegen wir den Blutkrebs!

(Quelle: https://www.dkms.de/de/grundlegende-informationen)

Und so ist uns nun auch ein neuer Fall in unserem Verein bekannt geworden. Wir können nur immer wieder auch drauf aufmerksam machen: Lassen Sie sich typisieren.

Weitere Infos finden Sie hier: https://www.dkms.de/de