Erfolg bei der Kila im Klevchen

Am Samstag startete endlich wieder die Stadionsaison für unsere Jüngsten. Mit 3 Teams ging es nach Heinsberg zum Kinderleichtathletikwettkampf.  Das U12er Team wurde von Frau Franz, Julia Fabian und Tabea Franz betreut. Hier gingen Emilia Kuß, Nelly Meyer zu Altenschildesche, Ashley Berg, Hinduja Pranavalingam, Jonas Bodenburg, Felix Weidenhaupt, Lukas Huppertz, Jost Warmers, Hendrik Vieten und Anton Küpper zusammen in den Wettkampf.

 Da wir leider kein U8er Team hatten, starteten wir mit zwei U10 Teams: ein 2007er Team mit Jule Küppers, Maya Jäger, Ida Winzen, Sophia Wolf, Emily Tudyka, Angelina Golz, Phil Lehrke, Paul Jünnemann, Ilya Weinreich und Felix Darius. Unser 2008/2009er Team mit Johanna Bodenburg, Lynn Wetjen, Zoe Butz, Felicitas Kappertz, Jule Huppertz, Hannes Küpper und Julius Bodenburg. So konnten wenigstens auch unsere 7jährigen mitmachen. Frau Küppers feuerte zusammen mit den Eltern unser „älteres“ U10er Team an. Frau Rhyßen kümmerte sich um die „Kleinsten“.

 Die "großen" U12er starteten in den fünf Disziplinen Hindernisstaffel, 50m Sprint, Fünfsprung, Medizinballstoßen und dem Stadioncross. Insgesamt mussten sie sich mit 7 Mannschaften messen. Von Beginn an lieferte sich das ETV-Team ein spannendes Kopf an Kopf Rennen mit Alemannia Aachen. Der Erkelenzer-Nachwuchs gewann zwei der Disziplinen - Medizinball stoßen und den Stadioncross und schaffte in allen anderen Wettkämpfen Platz 2. Am Ende fehlte nur ein Punkt zu Platz 1 - dennoch waren alle völlig zu Recht sehr stolz auf den zusammen erkämpften zweiten Gesamtplatz.

 Die Kinder und Eltern hatten sehr viel Spaß. Bei schönstem Sonnenschein machten die Übungen: Bananenkistenstaffel, Medizinballstoßen, Wechselsprünge hüpfen und Tandem-Biathlon Staffel viel Spaß. Jeder gab sein Bestes! Waren zu Beginn einige Eltern skeptisch, ob denn die Jüngsten die Übungen schaffen, staunten sie nicht schlecht wie gut alle Kinder die doch nicht leichten Disziplinen bewältigten. Der Teamgeist stand immer im Vordergrund. Jeder feuerte jeden an. Besonders in der Tandem-Staffel, wo 2 Kinder gleichzeitig laufen und werfen und erst die Zeit gestoppt wird, wenn der/die Letzte ins Ziel kommt, bewiesen unsere Jüngsten ihre Teamfähigkeit. Wenn der Partner nicht mehr konnte, wartete der Andere und machte ihm liebevoll Mut.  Belohnt wurden die Kinder mit einer Urkunde und einem Armbändchen. Unsere Jüngsten erreichten Platz 9 und das 2007er Team schaffte einen tollen zweiten Platz.