Citylauf trotz Ramadan

Citylauf trotz Ramadan

zwei Kollegen des KAI Erkelenz (Kristallisationspunkt gegen Armut für Integration) nahmen am Citylauf teil.

Voller stolz berichten sie: "Wir waren schnell unterwegs beim Citylauf, haben uns richtig anstacheln lassen von den anderen Läufern."

Vor allem aber hatten sie Spaß. 2018 wollen sie nicht beim Jedermannlauf über 3.200m starten, sondern beim 5 km Lauf und dann mit einem größeren Team, etwas Training und hoffentlich nicht im Ramadan. Der stellte die beiden Teilnehmer wirklich vor eine große Herausforderung.

Vor Ort wurden sie von Michaela Nüßer und Manuel Mohrhenn vom ETV betreut. Die beiden halfen bei der Anmeldung, erklärten den Ablauf und freuten sich ebenfalls über die sehr gute Leistung.

Trotz fasten sind die beiden gelaufen und dass war bei der Hitze sehr hart: „Ich mag laufen, ich habe versucht mit dem schnellen Tempo mitzuhalten, aber am Ende war es schwer und ich hatte Durst. Trotzdem hat mir das Laufen und die gute Stimmung gefallen. Wenn ich nächstes Jahr noch in Erkelenz lebe, möchte ich noch einmal laufen“.

Ein bisschen haben sich die beiden geärgert, dass sie nicht vorne mithalten konnten – sehr ehrgeizig die zwei! ;-)

Wir freuen uns, über dieses positive Feedback und freuen uns schon, euch nächstes Jahr wiederzusehen.