Sommerzeit ist Freiwasser Zeit


3. September

Am  3. September ging es für 18 Schwimmer der SG Erkelenz-Hückelhoven zu den Bezirks-Freiwassermeisterschaften in den Blausteinsee. Im Schwimmen werden alle Strecken, die über 1500m lang sind, als Langstrecke bezeichnet und meist im Freien, sprich Seen, Flüssen usw. ausgetragen. Bei den Bezirksmeisterschaften werden zudem auch kürze Strecken angeboten, um den Einstieg für die Jüngeren zu erleichtern.
Die SG-Schwimmer hatten sich in den Sommerferien fleißig in den umliegenden Seeen auf die kälteren Temperaturen der Seen vorbereitet. Im Gegensatz zum Schwimmbad galt es sich durch Peilung auf Landmarken oder Bojen zu orientieren. Dies ist für die jüngeren Schwimmer noch ungewohnt und führt anfangs auch noch zu steifen Nacken durch das viele nach vorne schauen. Unsere Mannschaft war die Größte des Schwimmbezirks Aachen. Alle Schwimmer legten sich bei den Meisterschaften stark ins Zeug und konnten diverse Medallien und persönliche Bestzeiten mit nach Hause nehmen.


Die Medaillenbilanz am Ende des sonnigen Tages am See:

8x Platz 1 für folgende Schwimmer:
Elaine Burdich, Birte Eser, Franziska Eser, Harald Hallen, Nina Holt
Nadja Jörissen, Denny Legler, Rolf Peltzer (alle starteten über 2,5km)

2x Platz 2:
Jonas Bodenburg 2,5km
Muriel Rehse 2,5km

2x Platz 3:
Nele Dorau 1250m in der offenen Wertung (Sie wurde erste ihres Jahrgangs in der Wertung über 1250m)
Anton Helms 2,5km

Ein Bezirks-Alterklassenrekord für Nina Holt.

Debbie Stelton und Konstantin Mahltig verpassten mit Platz 4 nur knapp die Medaillenränge. Lynn Charlotte Lubbers, Georg Mahltig und Alina Switula freuten sich über Platz 5.

von Ute Holt