Internationales Schwimmfest 2018


16. / 17. Juni 2018

Internationaler Flair und Schwimmsport für die ganze Familie beim 18. Internationalen Schwimmfest im ERKA-Bad.

Zu diesem Schwimmfest hatten sich 300 Teilnehmer aus 17 Vereinen aus den Niederlanden und Deutschland zu 1100 Einzelstarts angemeldet und sorgten während der beiden Wettkampftage für eine super Stimmung im ERKA-Bad. Zu den stimmungsvollen Staffelwettkämpfen hatten sich 85 Staffeln angemeldet und brachten das Wasser im Wettkampfbecken so richtig zum Kochen.
Samstag stand unter anderem ein kindgerechter Wettkampf für die Jahrgänge 2008 bis 2010 auf dem Programm, bei dem sehr viele junge Schwimmer und Schwimmerinnen erste Wettkampferfahrungen sammelten. Trotz extremer Aufregung schwammen die meisten von ihnen super Zeiten und bekamen von ihren Trainern und Trainerinnen viel Lob. Die Schiedsrichterinnen Gertrud Wollgarten und Eva-Lotta Kreutz, unterstützt durch Beatrix Schubert, drückten das ein oder andere Mal auch ein Auge zu, disqualifizierten die Kleinsten nicht sofort, sondern machen die Aktiven bzw. deren Trainer auf die Fehler aufmerksam. Die drei schnellsten Schwimmer eines jeden Jahrgangs wurden mit Medaillen belohnt.
Am zweiten Wettkampftag waren die Jahrgänge 2007 und älter am Start. Viele nutzten den Wettkampf als letzten Formtest für die Bezirksmeisterschaften in Köln am letzten Juni-Wochenende. Aus den Reihen der SG Erkelenz-Hückelhoven haben sich 21 Schwimmer und Schwimmerinnen für 75 Starts qualifiziert.
Von den Schwimmern und Schwimmerinnen der Startgemeinschaft Erkelenz-Hückelhoven schafften es in der Jahrgangs-Gesamtwertung Julius Bodenburg (Jg. 2009) und Pascal Knein (Jg. 2004) ganz oben auf´s Treppchen. Carlotta Strick (Jg. 2005) wurde zweite hinter Nadja Scheeren aus Übach-Palenberg. Anton Helms (Jg. 2004) und Tim Rotärmel (Jg. 2003) erreichten ebenfalls Platz 2. Greta Schnelle (Jg. 2003) sowie Tim Taschowski (Jg. 2008) erreichten Platz 3. Man munkelt, dass die vielen guten Platzierungen und Zeiten unter anderem der "Flatrate" in der Cafeteria zu verdanken sei. Das Team rund um Sigrun Peidl, mit den helfenden Händen vieler Eltern, sorgte an beiden Wettkampftagen bei strahlendem Sonnenschein für Kuchen- und Waffelnachschub. Die Sprecher Heinz-Jürgen Lemmen und Stefan Groß führten uns wieder mal gekonnt durch den Wettkampf und sorgten zusammen mit den Startordnern Tanja Taschowski, Maike Raab und Melanie Schmitz für einen reibungslosen Ablauf und Ordnung auf der Startbrücke. Monika Lemmen sorgte bei den Siegerehrungen zusammen mit ihrem Mann für glückliche Gesichter.
In diesem Jahr waren die Aktiven der Gastgeber aus Erkelenz und Hückelhoven in der Gesamtwertung nicht zu schlagen. Die SG siegte mit 605 Punkten deutlich vor dem Stolberger SV (450 Punkte) und den freien Schwimmern Wegberg (410 Punkte). Das Team Andre Lennartz und Andreas Christophel konnte, auch dank der vielen Startkartenläufer aus den Reihen der Schwimmer, zügig und routiniert den Wettkampf auswerten und protokollieren. Dank der vielen helfenden Hände konnte der Auf- und Abbau in diesem Jahr in Rekordzeit erfolgen. Die Schwimmer und Eltern waren alle kräftig mit dabei um noch die zweite Halbzeit des WM-Spiels der deutschen Mannschaft am Sonntag schauen zu können.

Wir danken allen Helfern, Teilnehmern, Kampfrichtern und Gästen für ein wieder mal schönes Schwimmfest! Bis zum nächsten Jahr.....


Ein Dank geht an die Kampfrichterin vor Ort:  Christoph Breuer, Andreas Christophel, Justus Helms,
Eva-Lotta Kreutz, Doris und Andreas Kupper, Alexej Legler Andre Lennartz, Astrid Moll, Nadine Renner, Eugen und Marina Zwar

Unsere Homepage verwendet Cookies zur Bereitstellung von benutzerspezifischen Funktionen. Mit der Benutzung unserer Homepage erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookie einverstanden. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier: Datenschutzerklärung
Verstanden