2. Hinrundenspieltag 2017/18

2. Hinrundenspieltag
Der erste Punkt in der NRW-Liga !
In der NRW-Liga kam es fast zum großen Überraschungs-Coup nach vier Stunden Spielzeit. Am Ende stand nach einem hochemotionalen Spiel ein 8:8 auf der Anzeigetafel, trotzdem machte die Picken-Crew einen niedergeschlagenen Eindruck, war man doch ganz nah dran am Sieg gewesen, auch wenn man drei Punkte durch den verletzten Niederkasselener Milan Hetzenegger geschenkt bekommen hat. Überragender Einzel-Akteur war mal wieder Egidio Brigante, der weiterhin eine weiße Einzelweste besitzt (3:0).

Spieler der Woche:
Egidio Brigante
In der Bezirksliga konnte man wieder eine vernünftige Aufstellung aufbieten. Dr. Funke konnte erstmal die Luft am oberen Paarkreuz schnuppern, Thomas Schmitz war auch wieder genesen. Die sympathischen Gäste aus Kempen bekamen gegen den hochmotivierten ETV kein Fuß auf den Boden, so dass ein Kempener Spieler beim Satzwechsel von seinen Mannschaftskameraden forderte, "er bräuchte statt Tipps lieber Eier". Ganz nah dran an einem Einzelerfolg war auch Nachwuchsmann Jonas Grondowski, normalerweise in der 1. Kreisklasse aktiv, der seinem Gegner dann im Entscheidungssatz gratulieren musste. Zum x-ten Derby gegen den Hilfarth kam es in der Kreisliga, wo man mal wieder auf alte Bekannte traf. Nach dem zweiten Einzelerfolg von Josef Schiffer an diesem Abend, war der Sack zu zum 9:5-Erfolg. Derbyzeit war auch in der 1. Kreisklasse. Mannschaftsführer ahnte schon böses gegen TTC Kückhoven, sind die Sportkameraden aus dem Nachbardorf gegen den ETV besonders motiviert und bieten meistens die besten sechs Spieler auf. Dieses mal hatte man wohl große Mühe überhaupt eine Mannschaft aufzubieten, machte die Familie Hamraths 50% von der Aufstellung aus, +berraschend kam man so zum 9:4-Auswärtssieg. In der 3. Kreisklasse muss die Kühn-Crew weiter auf den ersten Punkt warten, Süchteln-Vorst sorgte fast für die Höchssttrafe (9:1-Niederlage)