RTB Landesfinale P-Stufen

RTB Landesfinale der P-Stufen

preview

Am 8. Juli 2018 traten 228 Turnerinnen in 6 verschiedenen Wettkampfklassen in Mülheim zum Landesfinale im Bereich der P-Stufen an.

Mit acht Turnerinnen in fünf Wettkampfklassen war der ETV dabei.

Janne Winzen zeigte hervorragende Leistungen und erturnte sich, nach 2016, erneut die Rheinische Vizemeisterschaft.
Leider hatte diesmal unsere Leistungsträgerin Wiebke Müller großes Pech, denn ihre Balkenübung war durch einen Sturz missglückt. Somit rutschte sie auf den 12. Platz zurück.
Die anderen Mädels schnupperten wichtige Finalluft und haben viel gelernt.preview

 

 

2. Liga-Wettkampf

2. Liga-Wettkampf

Samstag, 23.6..2018 in Tönisvorst

Am ersten Gerät, dem Balken, lief es nicht optimal. Bei Mia R. (10,15 P), Carla (11,45 P) und Amelie (9,10 P) kam es zu Stürzen während der Übungen. Nur Wiebke (12,7 P) schaffte es, ihre Trainingsleistung in den Wettkampf zu bringen und turnte auf dem Balken die dritthöchste Wertung des Durchgangs. Insgesamt war der Balken für die Mädels vom ETV das schwächste Gerät des Tages.

Am Boden turnten Carla (11,90 P), Wiebke (12,85 P), Mia V. (12,70 P) und Annika (13,05 P) ihre Choreografien mit guten Ergebnissen.

Am Sprung zeigten Romy (12,15 P), Wiebke (12,6 P), Amelie (12,55 P) und Annika (12,55 P) gemeinsam die vier höchste Mannschaftswertung.

An den Barren traten Romy (11,00 P), Carla (12,05 P), Wiebke (12,25 P) und Melanie (11,75 P).

In der Einzelwertung erreichte Wiebke mit 50,40 P das vierbeste Tagesergebnis im Vierkampf.

Insgesamt zeigte die Mannschaft trotz des krankheitsbedingten Ausfalls der Trainerinen und gleichzeitig Turnerinnen Linnea und Darlene eine solide Leistung die sich im finalen Wettkampf am 22. September noch steigern lässt und kämpfen dann um den Klassenerhalt in der RTB Landesliga 3.

Neun Verbandsgruppenqualifikationen

Verbandsguppenqualifikationen

Am Sonntag, 10. Juni 2018, fanden in Oberhausen die Verbandsguppenqualifikationen der Verbandsgruppe I (Gladbacher Turngau, Turngau Kleve Geldern, Turnverband Rechter Niederrhein, Niederrheinischer Turnverband Kempen) zum RTB Landesfinale im Gerätturnen statt.

Insgesamt turnten 153 Mädchen in sechs verschiedenen Wettkampfklassen, von denen die jeweils 10 punktbesten Turnerinnen am 8. Juli 2018 in Mülheim an die Geräte treten werden.

Der ETV war in allen sechs Wettkampfklassen mit insgesamt 12 Turnerinnen vertreten.

In der Wettkampfklasse 18 Jahre und älter sicherte sich Darlene Nüßer Jg 1997 mit dem 6. Platz die Teilnahme am Landesfinale.

Bei den 16- und 17 jährigen verpasste Sophie Karaskiwiecz Jg 2002 auf dem 11. Platz die Qualifikation ganz knapp und kann nun nur noch auf einen Nachrückplatz hoffen.

In der Klasse der 14- und 15 jährigen erreichte Wiebke Müller Jg 2003 souverän Platz 1, Romy Winzen Jg 2004 auf Platz 3, und Carla Stemmer Jg 2004 auf Platz 4 zeigten starke Leistungen und qualifizierten sich damit weiter.

Bei den 12- und 13 jährigen turnte Mia Rotärmel Jg 2005 und sicherte sich mit Platz 6 ebenfalls die Teilnahme.

In der Klasse der 10- und 11 jährigen starteten gleich vier unserer Turnerinnen.
Hier holte sich Janne Winzen Jg 2007 mit tollen Leistungen verdient den 1. Platz und startet damit gemeinsam mit Emma Lang Jg 2008 auf Platz 6 und Neela Zarrinnam Jg 2007 auf dem 9. Platz im Rheinischen Finale. Silvia Cinque Jg 2007 erreichte bei 35 Teilnehmerinnen Platz 13.

Bei den Jüngsten Turnerinnen, 8- und 9 Jahre, gelang Angelin Kinderknecht die Qualifikation auf dem 9. Platz und Josefine Sonnenschein Jg 2010 erreichte in ihrem ersten überregionalem Wettkampf Platz 22.

Trainer Andreas Hasselberg betreute alle Mädels im Wettkampf und zeigte sich sehr zufrieden mit den Leistungen der Mädels.

 

 

 

 

Bärbel Stand und Erica Cinque bei den Internationalen Seniorenmeisterschaften Turnen in Riga

Bärbel Stand und Erica Cinque bei den

Internationalen Seniorenmeisterschaften Turnen in Riga

Bei den 20. Internationalen Seniorenmeisterschaften im Turnen in Lettland am 2. Juni 2018, gingen Athleten aus 10 Nationen an den Start. Für Deutschland waren zwei Turnerinnen aus dem Kreis Heinsberg dabei. Erika Cinque Altersklasse 40 bis 44 (TV Erkelenz) und Bärbel Stand Altersklasse 50 bis 54 ( TuS Porselen/TV Erkelenz).
Bei diesen Seniorenmeisterschaften, bei denen auch der ein oder andere ehemalige Olympionike auf der Startliste zu finden ist,  turnen Teilnehmer ab 25 Jahren bis beliebig alt gegeneinander.  
Das  Wertungssystem macht es möglich, dass die Leistungen vergleichbar sind, indem die „Jungseniorinnen“ in ihren Übungen höhere Schwierigkeiten zeigen müssen, als die älteren Turner. Eine gute technische Ausführung und Virtuosität gibt  letztendlich neben dem Schwierigkeitswert den Ausschlag.

Erika Cinque konnte in der Altersklasse 40-44 den 6. Platz belegen, sowie in Vergleich aller Altersklassen den 24. Platz erringen.

Bärbel Stand, die zum 5. Mal an diesen Meisterschaften in Riga teilnahm, gelang es zum zweiten Mal in Folge die Altersklasse 50-54 für sich zu entscheiden. Und auch im Vergleich aller Altersklassen gab es Edelmetall. Der dritte Platz in dieser starken internationalen Konkurrenz war Grund zu großer Freude.

Nach dem Wettkampf konnten beide Athletinnen mit der deutschen Delegation noch erholsame Tage in Riga und am Strand in Jurmala verbringen, wo man viele lobende Worte für die große Gastfreundschaft des Ausrichters fand und so manche Turneinlage am Meer zum Besten gab.

Tuju-Stars qualifizieren sich für das Landesfinale

Rheinische Turnshow

Am Samstag, dem 28.04.2018 begeisterten 24 Showgruppen aus 17 Vereinen Jury und Publikum bei der Rheinischen Turnshow in Bad Honnef. Neben unterhaltsamen Showauftritten zeigten die Gruppen ihre Auftritte in den Wettbewerben „Tuju-Stars“ und „Rendezvous der Besten“ und hatten dabei die Möglichkeit, sich mit ihren Shows für die Landesfinals in Hamm zu qualifizieren.

Unsere Showakrobatikgruppe Avo&Cado zeigte im Rendezvous der Besten ihren Auftritt aus dem Vorjahr „Das Erwachen der Marionetten“ und entführte das Publikum in die Welt der sonst so starren Spielzeuge ihrer Kinder.

Im Tuju-Stars hoben die „Pioniere der Luftfahrt“ das erste Mal in der Menschheitsgeschichte ab und überzeugten durch Show, Tanz, Akrobatik und Turnen Jury und Publikum. Damit fliegen sie nicht nur hoch hinaus, sondern in das Landesfinale im Tuju-Stars ein.

Zum Ende der Veranstaltung gab es ein weiteres Highlight, da die Moderatorin Tanja Stemmer live sang, während alle Teilnehmer zum aus dem Film „Pitch Perfect“ bekannten „Cup Song“ mit ihren Bechern auf den Boden klopften und das Publikum ein weiteres Mal begeisterten.

Somit nahm die Rheinische Turnshow wie jedes Jahr ein eindrucksvolles und in Erinnerung bleibendes Ende und wir können uns schon auf das nächste Jahr freuen.

Bilder können >>hier angeschaut werden. Diese sind wieder von Wolfgang Voßkamp und wir danken recht herzlich dafür, dass wir wieder Zugriff darauf haben.

Unsere Homepage verwendet Cookies zur Bereitstellung von benutzerspezifischen Funktionen. Mit der Benutzung unserer Homepage erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookie einverstanden. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier: Datenschutzerklärung
Verstanden