7 Turnerinnen ins Landesfinale qualifiziert

7 Turnerinnen ins RTB-Landesfinale qualifiziert

Am Sonntag, 21. Mai 2017 fuhren wir mit 14 Turnerinnen nach Vorst zur Verbandsgruppenausscheidung der P-Stufen in der Verbandsgruppe 1. Jeweils die besten zehn Turnerinnen der Doppeljahrgänge qualifizieren sich hier für das Landesfinale, welches am Sonntag, 9. Juli 2017 in Mülheim stattfindet.

Emma Lang Jg 2008, auf Platz 3 von 31 Teilnehmerinnen, mit der zweitbesten Balkenwertung, das erste mal in einem Einzelwettkampf auf diesem Niveau.
Eva Lang Jg 2008, auf Platz 18, mit guten Wertungen an drei Geräten. Leider ist ihre Leistung am Sprung noch nicht ausreichend für einen Qualifikationsplatz.

Mia Rotärmel Jg 2006, mit der besten Bodenübung in ihrem Durchgang, mit nur 0,05 Punkten haarscharf am Treppchen vorbei, kostete sie doch ein Sturz am Balken sogar den Sieg, am Ende war es Platz 4 von 38.
Janne Winzen, als wahrscheinlich jüngste Turnerin in diesem Durchgang vom Dezember 2007, Platz 6 von 38 Teilnehmerinnen, trotz der besten Balkenübung, mit gerade mal 0,5 Punkten Abstand zum Treppchen.

Romy Winzen Jg 2004, nervenstark an allen Geräten mit konstant guten Leistungen auf dem 1. Platz.
Carla Stemmer und Melanie Gilleßen, beide Jg 2004 und beide punktgleich auf dem 12. Platz. Hier war das Teilnehmerfeld mit 38 Aktiven besetzt. Carla hatte leider keinen guten Tag erwischt, sowohl am Balken, als auch am Barren blieb sie weit unter ihren üblichen Leistungen, so dass hier beim nächsten Wettkampf mit einer deutlichen Steigerung zu rechnen ist.

Wiebke Müller Jg 2003, mit Bestleistungen am Balken und Barren, sowie der Höchstwertung aller Turnerinnen an diesem Wettkampftag,  souverän auf dem 1. Platz von 32 Teilnehmerinnen.

Amelie Pientka trotz zwei Stürzen am Balken auf Platz 9.
Mia Vaehsen, Jg 2003, Platz 12.
Sophie Karaskiviecz, Jg 2002, Platz 24.

Für Lucie Vonlanten, betreut von Karola Zeitner, Austauschschülerin aus der Schweiz, deren Zeit zu Beginn der Sommerferien hier zu Ende geht, bedeutet der 5. Platz noch eine Woche vor ihrer Heimreise die Teilnahme am Landesfinale. Auch sie zeigte in ihrer Altersklasse, 18 Jahre und älter, die beste Bodenübung. In diesem Durchgang turnten auch Erika Cinque, Jg 1976, und Tabitha Jansen, Jg 2001.

Insgesamt zeigten alle ETV Turnerinnen tolle Leistungen, auch wenn es nicht bei allen für die Qualifikation zum Folgewettkampf reichte.

Immerhin können Mia Vaehsen in der Altersklasse der 14/15 jährigen,  und Carla Stemmer und Melanie Gilleßen, bei den 12/13 jährigen, alle auf dem 12 Platz, noch auf einen Nachrückerplatz hoffen.

Nun aber konzentrieren sich die Mädels zunächst einmal auf das Training der Showakrobatikgruppe Avo&Cado des ETV, die im Rahmen des  Internationalen deutschen Turnfest vom 3.6. - 10.6. in Berlin, mit verschiedenen Shows in zwei verschiedensten Bundesfinales dabei sein werden. Hierfür qualifizierten sich die Showakrobaten, unter der Leitung von Michaela Nüßer, bei der Rheinischen Turnshow im Februar dieses Jahres mit 'Das Erwachen der Marionetten' im Wettbewerb der Tujustars und 'Beethoven' beim Rendezvous der Besten.