Fast 60 Turner/innen beim Int. Deutschen Turnfest in Berlin

Internationales Deutsches Turnfest in Berlin

vom 3.-10. Juni 2017 fuhren fast 60 Turnerinnen und Turner des ETV nach Berlin.

Im Gepäck die Requisiten für die Auftritte im Bundesfinale Tuju Stars und Rendezvous der Besten.
Vorab: zum ganzen großen Clou hat es dabei nicht gereicht, aber die Reise war es wert.

Berlin halt, was sollen wir sagen und genau das stand im Vordergrund. Berlin wurde beturnt, wo immer es ging und dabei sind Bilder für die Ewigkeit entstanden.

Seht selber:

... Bänfer Balkenpolster mit Autogramm von Elisabeth Seitz

Bärbel Stand und Erica Cinque bei den Internationalen Seniorenmeisterschaften in Riga

Internationalen Seniorenmeisterschaften in Riga

Gold und Silber für Bärbel und Erika

Der Termin der Internationalen Seniorenmeisterschaften im Gerätturnen in Lettland fiel in diesem Jahr ausgerechnet mit dem Beginn des Deutschen Turnfestes in Berlin am 3. Juni zusammen. Dennoch reisten Bärbel Stand und Erika Cinque vom TV Erkelenz nach Lettland, um dort diesen Wettkampf zu bestreiten, bevor sie anschließend weiter nach Berlin flogen. Aufgrund der Terminüberschneidung trat in diesem Jahr nur ein kleines Deutsches Team in Riga an, das aus lediglich vier Athleten bestand.
Bei diesen Seniorenmeisterschaften turnen internationale Teilnehmer ab 25 Jahren bis beliebig alt gegeneinander.  
Ein ausgeklügeltes Wertungssystem macht es möglich, dass die Leistungen vergleichbar sind, indem die „Jungseniorinnen“ in ihren Übungen höhere Anforderungen zeigen müssen, die dann mit jeder höheren Altersklasse etwas erleichtert werden.

Erstmals präsentierte Bärbel Stand ihre neue Bodenkür, die vom Publikum begeistert aufgenommen und vom Kampfgericht hoch honoriert wurde.  Trotz eines kleinen Fehlers am Stufenbarren lief der Wettkampf insgesamt sehr gut und es reichte am Schluss für den Gewinn der Altersklasse 50-54, sowie für einen beachtlichen 2. Platz im Vergleich aller Altersklassen.

Erika Cinque, die zum ersten Mal an diesem internationalen Wettkampf teilnahm, hatte einen sehr guten Einstand und konnte in der Altersklasse 40-44 den 2. Platz belegen, sowie in Vergleich aller Altersklassen den 6. Platz erringen.

Hier der Bericht auf der Homepage des Rheinischen Turnerbundes >>weiter

 

7 Turnerinnen ins Landesfinale qualifiziert

7 Turnerinnen ins RTB-Landesfinale qualifiziert

Am Sonntag, 21. Mai 2017 fuhren wir mit 14 Turnerinnen nach Vorst zur Verbandsgruppenausscheidung der P-Stufen in der Verbandsgruppe 1. Jeweils die besten zehn Turnerinnen der Doppeljahrgänge qualifizieren sich hier für das Landesfinale, welches am Sonntag, 9. Juli 2017 in Mülheim stattfindet.

Emma Lang Jg 2008, auf Platz 3 von 31 Teilnehmerinnen, mit der zweitbesten Balkenwertung, das erste mal in einem Einzelwettkampf auf diesem Niveau.
Eva Lang Jg 2008, auf Platz 18, mit guten Wertungen an drei Geräten. Leider ist ihre Leistung am Sprung noch nicht ausreichend für einen Qualifikationsplatz.

Mia Rotärmel Jg 2006, mit der besten Bodenübung in ihrem Durchgang, mit nur 0,05 Punkten haarscharf am Treppchen vorbei, kostete sie doch ein Sturz am Balken sogar den Sieg, am Ende war es Platz 4 von 38.
Janne Winzen, als wahrscheinlich jüngste Turnerin in diesem Durchgang vom Dezember 2007, Platz 6 von 38 Teilnehmerinnen, trotz der besten Balkenübung, mit gerade mal 0,5 Punkten Abstand zum Treppchen.

Romy Winzen Jg 2004, nervenstark an allen Geräten mit konstant guten Leistungen auf dem 1. Platz.
Carla Stemmer und Melanie Gilleßen, beide Jg 2004 und beide punktgleich auf dem 12. Platz. Hier war das Teilnehmerfeld mit 38 Aktiven besetzt. Carla hatte leider keinen guten Tag erwischt, sowohl am Balken, als auch am Barren blieb sie weit unter ihren üblichen Leistungen, so dass hier beim nächsten Wettkampf mit einer deutlichen Steigerung zu rechnen ist.

Wiebke Müller Jg 2003, mit Bestleistungen am Balken und Barren, sowie der Höchstwertung aller Turnerinnen an diesem Wettkampftag,  souverän auf dem 1. Platz von 32 Teilnehmerinnen.

Amelie Pientka trotz zwei Stürzen am Balken auf Platz 9.
Mia Vaehsen, Jg 2003, Platz 12.
Sophie Karaskiviecz, Jg 2002, Platz 24.

Für Lucie Vonlanten, betreut von Karola Zeitner, Austauschschülerin aus der Schweiz, deren Zeit zu Beginn der Sommerferien hier zu Ende geht, bedeutet der 5. Platz noch eine Woche vor ihrer Heimreise die Teilnahme am Landesfinale. Auch sie zeigte in ihrer Altersklasse, 18 Jahre und älter, die beste Bodenübung. In diesem Durchgang turnten auch Erika Cinque, Jg 1976, und Tabitha Jansen, Jg 2001.

Insgesamt zeigten alle ETV Turnerinnen tolle Leistungen, auch wenn es nicht bei allen für die Qualifikation zum Folgewettkampf reichte.

Immerhin können Mia Vaehsen in der Altersklasse der 14/15 jährigen,  und Carla Stemmer und Melanie Gilleßen, bei den 12/13 jährigen, alle auf dem 12 Platz, noch auf einen Nachrückerplatz hoffen.

Nun aber konzentrieren sich die Mädels zunächst einmal auf das Training der Showakrobatikgruppe Avo&Cado des ETV, die im Rahmen des  Internationalen deutschen Turnfest vom 3.6. - 10.6. in Berlin, mit verschiedenen Shows in zwei verschiedensten Bundesfinales dabei sein werden. Hierfür qualifizierten sich die Showakrobaten, unter der Leitung von Michaela Nüßer, bei der Rheinischen Turnshow im Februar dieses Jahres mit 'Das Erwachen der Marionetten' im Wettbewerb der Tujustars und 'Beethoven' beim Rendezvous der Besten.

Gau-Jahrgangsturnen: 14 Mädels qualifizieren sich für den nächsten Wettkampf

Gau-Jahrgangsturnen

6./7. Mai 2017 - beim TV Orken

Mit 23 Mädels war der TV Erkelenz der teinehmerstärkste Verein, davon qualifizierten sich 14 Turnerinnen für den Verbandsgruppenausscheidungswettkampfs am 21. Mai beim TV Vorst.
Erfreulicherweise konnte sich der TV Erkelenz in allen Altersklassen für den Folgewettkampf qualifizieren. Dort turnen dann je zwei Altersklassen zusammen, bei dem je WK-Klasse dann 40 Turnerinnen aus der Verbandsgruppe 1 um die begehrten zehn Qualifikationsplätze für das RTB Landesfinale antreten.

Hier unsere Mädels und einige ihrer besonderen Leistungen.

In der WK-Klasse 2.4.09 qualifizieren sich Emma und Eva Lang, beide Jg 2008, wobei Emma mit Platz 2, die beste Reckübung ihres Jahrgangs zeigte.

Im WK 2.4.11 erturnten sich im stärksten Teilnehmerfeld Janne Winzen 2007 und Mia Rotärmel 2006 die Qualifikation.
Beide zeigten hier durchweg starke Leistungen, in ihren Bodenübungen sogar die beste Leistung ihrer jeweiligen Altersklasse. Janne präsentierte die beste Übungen am Balken und Mia den besten Sprung in ihren Wettkampfklassen.

Im WK 2.4.13 sicherten sich Romy Winzen und Carla Stemmer souverän die Teilnahme am Folgewettkampf.

Im WK 2.4.15 schafften dies gleich vier Mädels Wiebke Müller, Amelie Pientka, Mia Vaehsen, alle 2003 und Sophie Karaskiviecz 2002. Hier gelang es Wiebke gleich an allen Geräten die höchste Wertung der Altersklasse zu erturnen.

In der WK-Klasse 2.4.17 qualifizieren sich Tabitha Jansen und Anna Meerts.

Bei den über 18 jährigen freuen sich Lucie Vonlanten und Erika Cinque auf die nächste Herausforderung.

 

Neue Gruppe: Funktionelles Training

Neue Gruppe: Funktionelles Training

Schwerpunkte:

  • funktionelles Ganzkörpertraining mit Schwerpunkt auf Bauch, Beine, Po, Rücken
  • individuelle Trainingsbereiche am Körper sind natürlich auf Absprache möglich
  • wir trainieren mit Eigengewicht, Hanteln und Therabändern
  • Training in der Gruppe als Einzeltraining oder auch als Zirkeltraining
  • sollte Spaß haben sich auszupowern und alles zu geben
  • in einer lustig, lockeren Umgebung für noch mehr Spaß beim Training

(c) LSB NRW | Foto

Übungsleiterin: Anna Pinger

Wann: dienstags - 20.00 - 21.30 Uhr

Wo: Erka Halle

Wer darf kommen? ALLE

Mitglieder und/oder auch Neu-Mitglieder sind herzlich Willkommen. Interessenten können 3x Schnuppern, danach ist eine Mitgliedschaft im Verein erforderlich.

Weitere Infos über die Mitgliedschaft >>hier


(c) Foto aus der Bilddatenbank Landessportbund NRW
Referat Marketing/Kommunikation
Friedrich-Alfred-Straße 25
47055 Duisburg