7 Turnerinnen ins Landesfinale qualifiziert

7 Turnerinnen ins RTB-Landesfinale qualifiziert

Am Sonntag, 21. Mai 2017 fuhren wir mit 14 Turnerinnen nach Vorst zur Verbandsgruppenausscheidung der P-Stufen in der Verbandsgruppe 1. Jeweils die besten zehn Turnerinnen der Doppeljahrgänge qualifizieren sich hier für das Landesfinale, welches am Sonntag, 9. Juli 2017 in Mülheim stattfindet.

Emma Lang Jg 2008, auf Platz 3 von 31 Teilnehmerinnen, mit der zweitbesten Balkenwertung, das erste mal in einem Einzelwettkampf auf diesem Niveau.
Eva Lang Jg 2008, auf Platz 18, mit guten Wertungen an drei Geräten. Leider ist ihre Leistung am Sprung noch nicht ausreichend für einen Qualifikationsplatz.

Mia Rotärmel Jg 2006, mit der besten Bodenübung in ihrem Durchgang, mit nur 0,05 Punkten haarscharf am Treppchen vorbei, kostete sie doch ein Sturz am Balken sogar den Sieg, am Ende war es Platz 4 von 38.
Janne Winzen, als wahrscheinlich jüngste Turnerin in diesem Durchgang vom Dezember 2007, Platz 6 von 38 Teilnehmerinnen, trotz der besten Balkenübung, mit gerade mal 0,5 Punkten Abstand zum Treppchen.

Romy Winzen Jg 2004, nervenstark an allen Geräten mit konstant guten Leistungen auf dem 1. Platz.
Carla Stemmer und Melanie Gilleßen, beide Jg 2004 und beide punktgleich auf dem 12. Platz. Hier war das Teilnehmerfeld mit 38 Aktiven besetzt. Carla hatte leider keinen guten Tag erwischt, sowohl am Balken, als auch am Barren blieb sie weit unter ihren üblichen Leistungen, so dass hier beim nächsten Wettkampf mit einer deutlichen Steigerung zu rechnen ist.

Wiebke Müller Jg 2003, mit Bestleistungen am Balken und Barren, sowie der Höchstwertung aller Turnerinnen an diesem Wettkampftag,  souverän auf dem 1. Platz von 32 Teilnehmerinnen.

Amelie Pientka trotz zwei Stürzen am Balken auf Platz 9.
Mia Vaehsen, Jg 2003, Platz 12.
Sophie Karaskiviecz, Jg 2002, Platz 24.

Für Lucie Vonlanten, betreut von Karola Zeitner, Austauschschülerin aus der Schweiz, deren Zeit zu Beginn der Sommerferien hier zu Ende geht, bedeutet der 5. Platz noch eine Woche vor ihrer Heimreise die Teilnahme am Landesfinale. Auch sie zeigte in ihrer Altersklasse, 18 Jahre und älter, die beste Bodenübung. In diesem Durchgang turnten auch Erika Cinque, Jg 1976, und Tabitha Jansen, Jg 2001.

Insgesamt zeigten alle ETV Turnerinnen tolle Leistungen, auch wenn es nicht bei allen für die Qualifikation zum Folgewettkampf reichte.

Immerhin können Mia Vaehsen in der Altersklasse der 14/15 jährigen,  und Carla Stemmer und Melanie Gilleßen, bei den 12/13 jährigen, alle auf dem 12 Platz, noch auf einen Nachrückerplatz hoffen.

Nun aber konzentrieren sich die Mädels zunächst einmal auf das Training der Showakrobatikgruppe Avo&Cado des ETV, die im Rahmen des  Internationalen deutschen Turnfest vom 3.6. - 10.6. in Berlin, mit verschiedenen Shows in zwei verschiedensten Bundesfinales dabei sein werden. Hierfür qualifizierten sich die Showakrobaten, unter der Leitung von Michaela Nüßer, bei der Rheinischen Turnshow im Februar dieses Jahres mit 'Das Erwachen der Marionetten' im Wettbewerb der Tujustars und 'Beethoven' beim Rendezvous der Besten.

Gau-Jahrgangsturnen: 14 Mädels qualifizieren sich für den nächsten Wettkampf

Gau-Jahrgangsturnen

6./7. Mai 2017 - beim TV Orken

Mit 23 Mädels war der TV Erkelenz der teinehmerstärkste Verein, davon qualifizierten sich 14 Turnerinnen für den Verbandsgruppenausscheidungswettkampfs am 21. Mai beim TV Vorst.
Erfreulicherweise konnte sich der TV Erkelenz in allen Altersklassen für den Folgewettkampf qualifizieren. Dort turnen dann je zwei Altersklassen zusammen, bei dem je WK-Klasse dann 40 Turnerinnen aus der Verbandsgruppe 1 um die begehrten zehn Qualifikationsplätze für das RTB Landesfinale antreten.

Hier unsere Mädels und einige ihrer besonderen Leistungen.

In der WK-Klasse 2.4.09 qualifizieren sich Emma und Eva Lang, beide Jg 2008, wobei Emma mit Platz 2, die beste Reckübung ihres Jahrgangs zeigte.

Im WK 2.4.11 erturnten sich im stärksten Teilnehmerfeld Janne Winzen 2007 und Mia Rotärmel 2006 die Qualifikation.
Beide zeigten hier durchweg starke Leistungen, in ihren Bodenübungen sogar die beste Leistung ihrer jeweiligen Altersklasse. Janne präsentierte die beste Übungen am Balken und Mia den besten Sprung in ihren Wettkampfklassen.

Im WK 2.4.13 sicherten sich Romy Winzen und Carla Stemmer souverän die Teilnahme am Folgewettkampf.

Im WK 2.4.15 schafften dies gleich vier Mädels Wiebke Müller, Amelie Pientka, Mia Vaehsen, alle 2003 und Sophie Karaskiviecz 2002. Hier gelang es Wiebke gleich an allen Geräten die höchste Wertung der Altersklasse zu erturnen.

In der WK-Klasse 2.4.17 qualifizieren sich Tabitha Jansen und Anna Meerts.

Bei den über 18 jährigen freuen sich Lucie Vonlanten und Erika Cinque auf die nächste Herausforderung.

 

Neue Gruppe: Funktionelles Training

Neue Gruppe: Funktionelles Training

Schwerpunkte:

  • funktionelles Ganzkörpertraining mit Schwerpunkt auf Bauch, Beine, Po, Rücken
  • individuelle Trainingsbereiche am Körper sind natürlich auf Absprache möglich
  • wir trainieren mit Eigengewicht, Hanteln und Therabändern
  • Training in der Gruppe als Einzeltraining oder auch als Zirkeltraining
  • sollte Spaß haben sich auszupowern und alles zu geben
  • in einer lustig, lockeren Umgebung für noch mehr Spaß beim Training

(c) LSB NRW | Foto

Übungsleiterin: Anna Pinger

Wann: dienstags - 20.00 - 21.30 Uhr

Wo: Erka Halle

Wer darf kommen? ALLE

Mitglieder und/oder auch Neu-Mitglieder sind herzlich Willkommen. Interessenten können 3x Schnuppern, danach ist eine Mitgliedschaft im Verein erforderlich.

Weitere Infos über die Mitgliedschaft >>hier


(c) Foto aus der Bilddatenbank Landessportbund NRW
Referat Marketing/Kommunikation
Friedrich-Alfred-Straße 25
47055 Duisburg

Auch 2017 wird Erika Cinque wieder Rheinische Senioren Meisterin

1. Platz bei den Rheinischen Senioren Meisterschaften

Bergisch Gladbach. Am 26. März 2017 fanden die Rheinischen Senioren Meisterschaften im Gerätturnen statt. Im letzten Jahr konnte Erika Cinque hier schon gewinnen, so dass sie mit viel Vorfreude und Aufregung nach Bergisch Gladbach fuhr.

Hier ihr Bericht:
26.03.2017 es ist soweit. Um 9.30 Uhr, ich fahre mit meinen 40 Jahren zu meiner zweiten Rheinischen Senioren Meisterschaft. Ich war sehr motiviert und aufgeregt. Die Atmosphäre ist super und ich bin glücklich, die Teilnehmerinnen alle wieder zu treffen.

Angefangen habe ich mit dem Barren und mit meiner Leistung zufrieden. Es folgte die Bankübung und auch hier lief es super. Ich habe mich über mich selbst gefreut, dass ich meine Leistungen zeigen konnte und dass ich mich verbessert habe. Als letzte Übung kam der Sprung, auch hier lief es gut.

Mit dieser Platzierung habe ich mich für die Deutsche Senioren Meisterschaft qualifiziert. Diese findet im Rahmen des Internationalen Deutschen Turnfestes in Berlin vom 3.-10. Juni statt.

 

Rheinische Turnshow 2017

Schaut mal auf YouTube, ein tolles Video

>> MyRegio.TV


GeschafftFoto: Wolfgang Voßkamp

Wahnsinn....was für eine Veranstaltung.

Die Rheinische Turnshow, ein Marathon für alle.
Schon Freitag wurde aufgebaut und das bis spät in die Nacht. Aus der Karl-Fischer Halle wird eine Festhalle.
Samstagmorgen bereits um 10.00 Uhr wieder reges Treiben in der Halle. Dann kommen auch schon die ersten Mannschaften. In allen Gesichtern sieht man das nervöse Umschauen. Die Aufregung ist überall zu spüren.
Dann ist es endlich soweit. 16.00 Uhr. Erst begrüßt Peter Peidl, unser Vorsitzender, die Gäste und die Athleten und dann gibt es kein still sitzen mehr. 28 Mannschaften, wau. So viele tolle Kostüme, Musik und dann erst die mega Leistungen.... wie oben schon gesagt: WAHNSINN.
Zum Abschluss sind dann alle auf der Fläche - ein Flashmob - wieder bleibt keiner still sitzen.
Und dann endlich das Ergebnis. zum Bundesfinale nach Berlin fahren:
Tuju Stars:
- TuS SW Brauweiler 1951 e.V. - Gymie B's - Robots alive
- TV Erkelenz 1860 e.V. - Showakrobatik Avo&Cado - Das Erwachen der Marionetten

Rendezvous der Besten:
- TV Erkelenz 1860 e.V. - Showakrobatik Avo&Cado - Beethoven
- TV Eikamp 1967 - Dancing Midis - Fire the chef
- Homberger TV von 1878 e.V. - Die fliegenden Homberger Showkader - Ayakashi
- TuS Jahn 1893 e.V. Mönchengladbach - Tujalon - Super Mario World

Euch allen, herzlichen Glückwunsch und viel Spaß und Erfolg in Berlin.

Eine riesen Bildergalerie hat Wolfgang Voßkamp erstellt. Schaut mal auf seiner Seite. Viel Spaß beim durchclicken.
http://www.wellenfangen.de/TuJu-2017

Nicht unerwähnt bleiben darf die überragende Leistung unserer Moderatorin Tanja Stemmer. Mit ihrem Charme hat sie uns die vier Stunden durch das Programm geführt, als würde sie nie was anderes machen. Ganz toll und Dir von dieser Stelle eine dicke, fette Umarmung. Danke!!

Auch möchten wir uns bei der Rheinischen Turnerjugend bedanken. Nur durch die enge Zusammenarbeit und die Unterstützung haben wir als Ausrichter dieser 600 teilnehmerstarken Veranstaltung durchführen können. Danke!!

Das letzte Dankeschön geht an unsere Sponsoren. Die Kreissparkasse Heinsberg, NEW und Lachmann Immobilien waren wieder tolle Partner, es ist gut zu Wissen, dass wir sie an unserer Seite haben. Danke!!


 

... in Erkelenz ...

Und genau das zeigen Showgruppen aus dem gesamten Rheinland unter dem Motto "No Limits"´bei der Rheinischen Turnshow 
Samstag, 11. Februar 2017 16:00 (Einlass ab 15:00 Uhr):

Den Zuschauer erwarten

  • Spektakuläre Choreographien
  • glitzernde Kostüme
  • atemberaubende Artistik
  • "bewegt" erzählte Geschichten
  • Ideen die überraschen und berühren
  • Programm der Extraklasse

Und alles bei freiem Eintritt !

Gruppen die teilnehmen möchten finden die Ausschreibung auf der Seite der Rheinischen Turnerjugend ==> hier


Weiterer Bestandteil der Rheinischen Turnshow sind die Shows/Wettkämpfe

  • Rendezvouz der Besten ==> mehr
  • Tuju Stars ==> mehr

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok