Gau-Mannschaftsmeisterschaft 2015

Gau Mannschaftsmeisterschaft 2015 in MG-Rheydt-Mühlfort

6./7. September 2015

 

In der diesjährigen Gau-Mannschaftsmeisterschaft starteten für den TV Erkelenz insgesamt sieben Mannschaften. Dabei waren die Jüngsten fünf Jahre und die ältesten 15 Jahre alt.

Am Ende qualifizierten sich zwei Mannschaften für die Verbandsgruppenausscheidung, welche am 27. September 2015 in Kevelear stattfindet. Dort starten im WK 2.4.09 Janne, Mia, Lina aus der ersten Mannschaft und zusätzlich Neela, Silvia und Freya aus der zweiten Mannschaft.

Die zweite Mannschaft startet im WK 2.4.13 mit Romy, Melanie, Carla, Amelie und Nerea.

Beiden Mannschaften drücken wir feste die Daumen.

 

WK 2.4.07

hier turnten Angelin, Lotta, Eva, Emma und Ina. 

WK 2.4.09

hier turnten zwei Mannschaften. In der ersten sind Mia, Lina, Hannah und Janne. In der zweiten Mannschaft Antonia, Leni, Neela und Silvia.

 
 

WK 2.4.11

hier turnten Annika, Lilli, Sina und Jana

WK 2.4.13

hier turnten Nerea, Romy, Carla, Melanie, Wiebke und Amelie.

 
 

WK 2.4.15

hier turnten Anna, Sophie, Tabitha, Caitlyn und Julia.

 

3. NRW Landesturnfest in Siegen

3. NRW Landesturnfest 2015 in Siegen

Vom 3.-7. Juni 2015 fuhren 39 Mitglieder des ETV ins Bergische Land zum Turnfest.

Bei bestem Wetter starteten 25 Turnerinnen, zwei Allrounder zusammen mit einem „Master of Disaster“ mit dem Bus.

Herzlichst wurden wir in unserer Unterkunft auf dem Schießberg aufgenommen.

Mittwoch: nach der Ankunft richteten wir uns kurz ein und starteten mit dem Turnfestshuttle mit Fahnen und Aktiven zum Sammelpunkt zur Aufstellung zum traditionellen Fahnenzug. Im Rathaus erhielten wir unser Fahnenband. Michaela Nüßer und Manuel Mohrhenn übernahmen die lange Tradition der Fahnenträger, keine leichte Aufgabe im bergischen Siegen. 

Täglicher Abschluss bildete unser gemeinsames Essen in der Unterkunft.

Bei viel Brot, Nudeln, Reis und Rohkost konnten alle von ihren Tageserlebnissen berichten.

Wie zu erwarten war, waren die Nächte kurz. Viele witzige Spiele wurden gespielt. Es wurde getobt und vor allem, viel gelacht.

 


Donnerstag: Schon um 8:45 Uhr startete die erste Gruppe zum Wahlwettkampf. Die Jahrgänge 1998/1999/2004/2005 waren gefragt. Außerdem unsere Seniorin Erika Cinque. An der „Unteren Kreissporthalle“ warteten ca. 200 Vereinsvertreter auf die Ausgabe der Wettkampfkarten.
In der Wettkampfklasse W10-11 starteten Franziska Fell und Carla Stemmer im Fachwettkampf Gerätturnen. Hier belegte Franziska den 141. Platz und Carla den 25. Platz von 173 Teilnehmern.
In der Wettkampfklasse W17-18 starteten Maya Winzen, Sara Fell, Jule Breuer und Jule Hasse. Beste wurde hier Maya mit Platz 18 von 78 Teilnehmern. Sara turnte sich auf Platz 31, es folgten Jule Breuer mit Platz 55 und Jule Hasse mit Platz 62.
Erika belegte in ihrem Wettkampf den 2. Platz.
Ebenso in den Wettkampf starteten Melanie Gilleßen, Julia Jeske, Romy Winzen und Hannah Küppers im Mischwettkampf (Turnen und Leichtathletik). Schon hier zeigte Melanie überzeugende Leistungen.
Nach den Wettkämpfen fuhr der Großteil der ETV-Gruppe zur Siegerlandhalle. Mit viel Spaß nahmen 17 Mädels und zwei Jungs am Turnspielparcour teil.

Freitag: Bei angesagten 38 Grad mussten schon heute die Wasservorräte aufgefüllt werden. So machten sich Monika und Manuel auf den Weg.

Gegen 11:15 Uhr ging es dann zum Wettkampf der restlichen Jahrgänge. Die Mädels des Mischwettkampfes fuhren betreut von Manu und Michi ins Stadion um hier die zwei letzten Disziplinen zu absolvieren. Melanie konnte ihre tollen Leistungen des ersten Tages auch hier weiter halten und belegte am Ende den 2. Platz von 56 Teilnehmern. Julia wurde 21., Romy 24. und Hannah 56.
In die Turnhalle fuhren die Jahrgänge 2003/2001/2000/1997.
In der Wettkampfklasse W12-13 starteten Amelie Pientka und Wiebke Müller. Dabei belegte Amelie einen super 3. Platz von 199 Teilnehmern und Wiebke den 20. Platz. Prima.

In der Wettkampfklasse W14-15 gingen Johanna Malig, Anna Meerts, Johanna Spohr, Lena Fell und Alina Kinderknecht in ihren Fachwettkampf Gerätturnen. Hierbei belegte Johanna M. den 12. Platz von 165 Teilnehmern, Anna den 22. Platz, Johanna Sp. den 31. Platz, Lena 38. und Alina 68.

In der Wettkampfklasse W18-19 startete die Abiturientin Darlene Nüßer und belegte Platz 8 von 27 Teilnehmerinnen.
Völlig entspannt ging es für die „Kleinen“ in Begleitung von Erika und Niklas ins Freibad. Hier hatten die Kiddys Glück, denn sie wurden vom betreuenden Verein der Unterkunft zum Freibad gefahren. Am Ende ihrer Wettkämpfe fuhren auch die anderen ETVler ins Freibad und genossen das Wetter.

 

Ergebnislisten:
>> 1. Teil
>> 2. Teil

Hinweis: über die Suchfunktion "Strg+F" bzw. "Ctrl+F" könnt ihr in dem PDF Dokument nach "Erkelenz" suchen und findet alle ETVler.

Samstag: ohne weiteren Wettkampfdruck erlebte die große Turnfestfamilie einen wunderschönen Tag beim TuJu-Treff und auf der Turnfestmeile.

 

Sonntag hieß es dann aufräumen und Abschied nehmen.

2017 fahren wir nach Berlin !

Gau-Gruppen-Meinsterschaft weiblich 2015

Verbandsgruppenausscheidung von fünf Turnverbänden

Kevelaer, 17. Mai 2015

Teilnehmende Verbände: Turngau Kleve/Geldern (Ausrichter), Gladbacher Turngau, Turnverband Grafschaft Moers, Turnverband Rechter Niederrhein, Niederrheinischer Turnverband Kempen

Für zwei der sechs Turnerinnen, die sich im März für die Verbandsgruppenausscheidung qualifiziert hatten, gings es am Sonntag schon früh los. Amelie und Sarah starteten um 8.30 Uhr mit dem Eimturnen in ihrem Wettkampf in Kevelaer.

Beide starteten in ihren Altersklassen mit jeweils 40 Teilnehmerinnen um die begehrten Plätze 1-10, diese qualifizieren dann zur Teilnahme an den Rheinischen Meisterschaften am 21. Juni in Mülheim.

Amelie turnte souverän und sicher an allen vier Geräten und erreichte Platz 9 und hat sich damit qualifiziert - super.

Sarah zeigte in ihrem ersten überregionalen Wettkampf gute Leistungen und erreichte eine Platzierung im Mittelfeld.

Um 14.00 Uhr ging es mit einstündiger Verspätung für die übrigen Mädels in den Wettkampf. Romy und Melanie in der Altersklasse 10-11 Jahre, sowie Janne und Hannah in der Altersklasse der 8-9 jährigen. Schon routiniert begannen Romy und Melanie am Balken. Hier leistete sich Romy einen Sturz vom Gerät. Trotzdem erhielten beide recht ähnliche Wertungen. Mit jeweils nahe beieinander liegenden Wertungen absolvierten sie auch die übrigen Geräte und erreichten am Ende mit exakt die gleiche Punktzahl und sicherten sich mit dem gemeinsamen 5. Platz die Teilnahme am RTB Landesfinale.

Auch für Hannah war es der erste überregionale Wettkampf. Gemeinsam mit Janne startete sie den Durchgang am Barren und beide erreichten sehr gute Werttungen von über 15 von 16 möglichen Punkten. Am nächsten Gerät, dem Balken, stürzte Janne beim Eimturnen so unglücklich, dass sie den Wettkampf beenden musste.

Trotz des Zwischenfalls und der Sorge um Janne, turnte Hannah ihren restlichen Wettkampf sicher zu Ende. Sie verfehlte mit Platz 4 nur knapp das Treppchen und startet ebenfalls im Juli in Mülheim.

 

Rheinische Turnshow 2015

Rheinische Turnshow 2015

Die Turnateilung des ETV war dabei

Am 21. März zeigte sich die neue Showakrobatikgruppe des TV Erkelenz Avo&Cado das erste Mal vor großem Publikum in Bad Honnef.

Etwa 400 Aktive, überwiegend Kinder und Jugendliche, verteilt auf 19 Gruppen zeigten in der Zeit von 14.00 -18.00 Uhr atemberaubende Aufführungen mit teils sensationeller Akrobatik.

Nach den „Akro-Bengels“ und den „Magic Akro Girls & Boys“, die in den vergangenen 20 Jahren unter der Leitung von Evi Schöpfs die Showakrobatik des ETV mit großem Erfolg vertreten haben, gibt es nun eine neue Formation. Unter der Leitung von Michi Nüßer (19) und Manu Mohrhenn entwickelte sich nun „ Avo&Cado„. Derzeit 19 Mädels zwischen 5 und 19 Jahren und Manu präsentierten ihr Programm „ Fantasia „.

„3000 Jahre nach dem gewaltigen Vulkanausbruch in Fantasia entdecken nun kleine Raupen zum ersten Mal die Fruchtbarkeit des Landes.“

Für Angelin Kinderknecht (5), Nia Dillenburg (6), Antonia Jäckel (7), Hannah Scholz (8), Hannah Küppers und Sina Dillenburg (beide 9), Julia Jeske und Franzi Fell (beide 10), Caro Lenz (11, trotz Armbruch) und Jenny Breuer (17) war es der erste Auftritt vor ausverkaufter Halle.

Routinierter gingen Janne Winzen (7), Silvia Cinque (7), Romy Winzen und Annika Jäckel (11), Alina Kinderknecht (13), Darlene Nüßer und Luca Elsbernd (beide 17), Lilli Ruhrmann (19), Michi und Manu in die Show, da sie schon in vergangenen Jahren an verschiedenen Shows und Wettbewerben teilnahmen.

 

   

 

Jahrgangsturnen 2015

Jahrgangsturnen 2015

P-Stufen weiblich in Willich - Erster Wettkampf mit den „Neuen“

Am 28.02/01.03.2015 fand der erste Wettkampf im Gladbacher Turngau in dieser Saison für die Turnerinnen mit den neuen Übungen nach dem Aufgabenbuch 2015 in Willich statt.

Die letzten Änderungen der Übungen fanden 2008 statt. So war es jetzt nicht nur für die Trainer eine große Aufgabe, den Kindern die neuen Übungen beizubringen, sondern auch die Kampfrichter mussten sich in das neue Regelwerk einarbeiten. So gab es z.Zt. noch zu viel Spielraum im Bereich der Bewertung.

Beim Jahrgangsturnen werden die einzelnen Altersklassen getrennt gewertet und qualifizieren sich bei diesem Wettkampf für den Verbandsgruppenentscheid am 17.5.2015 in Kevelar

Unter den insgesamt 177 Turnerinnen aus 10 Vereinen traten 20 Mädels für den ETV an die Geräte.

Für die Qualifikation zum Verbandsgruppenentscheid bedurfte es ab dem Jahrgang 2007 der Platzierung unter die ersten 10 Turnerinnen eines Doppeljahrgangs.

Als jüngste Turnerin des ETV startete am Samstag Angelin Kinderknecht, Jg. 2009, in den Wettkampf. Mit 41,70 Punkten erreichte sie Platz 5.

Im Jahrgang 2008 traten Ina Todamm und Nia Dillenburg an die Geräte. Hier zeigte Ina große Wettkampfstärke und erreichte am Sprung und Balken die beste Wertung ihrer Altersklasse und sicherte sich mit 48,75 Punkten souverän den 2. Platz. Nia belegte mit 40,90 Punkten Platz 7.

Ebenfalls am Samstag turnten Julia Brunen, Jg. 2001, Sara Kerec, Jg. 2000 und Lisa Kerec, Jg. 2000.
Julia erreichte mit 52,90 Punkten den 7. Platz und verpasste die Qualifikation nur ganz knapp mit 0,20 Punkten.
Für Sara und Lisa, die beide erst seit Beginn des Jahres in der Wettkampfgruppe turnen, war es der erste Wettkampf im Verbandsbereich. Hier erturnte Sara sich mit 53,10 Punkten Platz 4 und erreichte damit den ersten Qualifikationsplatz für den Verein. Lisa erreichte mit 51,80 Punkten Platz 5.

Am Sonntagmorgen gingen gleich 13 Turnerinnen des TV Erkelenz in den Wettkampf.

In der Alterskasse 2007 starteten Janne Winzen, Lina Syben, Neela Zarrinam, Silvia Cinque und Antonia Jäckel.

Hier erzielte Janne die besten Wertungen ihrer Altersklasse am Sprung und Reck. Das sicherte ihr den 2. Platz und die Qualifikation.

Lina, Neela, Silvia und Antonia (6., 8., 10., 13.) erreichten gute Platzierungen im Mittelfeld.
  

  

Im gleichen Doppeljahrgang starteten Hannah Scholz, Mia Rötärmel und Freya Sikora (je 9 Jahre) in einem starken Teilnehmerfeld von 27 Turnerinnen. Hier verpasste Hannah mit nur 0,30 Punkten das Treppchchen und erreichte mit 54,90 Punkten den 4. Platz. Damit sicherte sich ebenfalls die Teilnahme am Qualiwettkampf in Kevelar.

Mia erturnte 51,65 Punkte und landete auf Platz 10.  

Freya erturnte in ihren allerersten Wettkampf auf Verbandsebene 49,45 Punkte und landete auf Platz 17.

 

 

Zeitgleich starteten die Jahrgänge 2004 und 2005 in den Wettkampf. Bei den 10 jährigen traten Sina Dillenburg und Lilli Beyel an die Geräte. Sina erreichte Platz 9 mit 54,35 Punkten und Lilli mit 51,50 Punkten Platz 16.

Romy Winzen, Melanie Gilleßen und Annika Jäckel starteten mit 23 Turnerinnen im Jahrgang 2004.

Hochkonzentriert zeigte Romy starke Leisungen am Boden, Balken und Sprung und sicherte sich mit 59,30 Punkten Platz 3.

Melanie präsentierte die beste Bodenübung in dieser Altersklasse und landete mit 57,30 Punkten auf dem 4. Platz. Für beide Turnerinnen bedeutet dieses die Teilnahme an der Qualifikation in Kevelar. Annika erreichte mit 51,80 Punkten den 13. Platz. 

 

 

Am Sonntagnachmittag starteten nur noch zwei Turnerinnen für den ETV.

 

Amelie Pientka Jahrgang 2003 und Erika Cinque Jahrgang 1976.

Amelie turnte ihren 4-Kampf sicher und konzentriert an allen Geräten und erturnte sich mit 62,70 Punkten die höchste Punktzahl der ETV Mädels und Platz 2 in ihrer Altersklasse. Auch Amelie wird damit in Kevelar dabei sein.

Für Erika war dieser Wettkampf ein tolles Erlebnis um Wettkampferfahrung zu sammeln, auch wenn sie mit knapp 20 Jahren Altersunterschied, nicht wirklich konkurrenzfähig war. Mit 46,60 Punkten erreichte sie Platz 12. 

Insgesamt gesehen war das Wochenende mit drei 2. und einem 3. Platz und sechs Qualifikationen für den Folgewettkampf sehr erfolgreich und die Trainer zeigten sich hochzufrieden mit den Leistungen.