Gaumeinsterschaft weiblich 2014

Erfolgreiche Titelveteidigung

Darlene Nüßer Gaumeisterin


Am Samstag, 29. November 2014, fand die diesjährige Gaumeisterschaft weiblich des Gladbacher Turngaus in Porselen statt. Traditionell werden dabei auch die Titel der Gauschülermeisterin, Gaujugendmeisterin und der Gaumeisterin ausgeturnt. Wie schon im vergangenen Jahr erturnte sich die 17-jährige Darlene Nüßer erfolgreich den Pokal der Gaumeisterin.

Insgesamt gingen für den ETV 20 Mädchen in fünf verschiedenen Wettkampfklassen an den Start.

Im Bereich der P-Stufen starteten 18, im Kürbereich zwei unserer Mädels.

   Mannschaft    
        Janne        

Bei den jüngsten Turnerinnen in der Wettkampfklasse 6/7 Jahre traten Janne Winzen, Lina Syben, Anna Claßen, Leni Wetzlar und Neela Zarrinam (alle 7 Jahre) an die Geräte. Während Janne, Leni und Anna schon in den vergangenen Jahren einiges an Wettkampferfahrung sammeln konnten, war es für Lina die erste Saison und für Neela sogar der allererste Wettkampf. Nichtsdestotrotz konnte Neela sich den zehnten Platz von insgesamt 20 Teilnehmern sichern.

Janne erkämpfte sich den ersten Platz in ihrer Altersklasse mit einer nahezu perfekten Reckübung mit 13,95 von 14 möglichen Punkten.
3. Platz: Lina Syben
6. Platz: Anna Claßen
8. Platz: Silvia Cinque
9. Platz: Leni Wetzlar
10. Platz: Neela

drei

In der darauffolgenden Wettkampfklasse 8/9 Jahre turnten Hannah Scholz, Mia Rotärmel, Carlotta Gusday (alle 8 Jahre), Sina Dillenburg und Lilli Beyel (beide 9 Jahre) in der teilnehmerstärksten Klasse mit 27 Turnerinnen. In diesem Durchgang war es besonders für Hannah sehr aufregend, denn auch für sie war es erst der zweite Wettkampf. Umso überraschender war dann ihr überragender zweiter Platz auf dem Treppchen.
6. Platz: Mia
15. Platz: Lilly Beyel
17. Platz: Carlotta
21. Platz: Sina Dillenburg
        

Im Wettkampf der 10/11 Jährigen traten Romy Winzen, Melanie Gilleßen, Annika Jäckel (alle 10 Jahre) und Nerea Cubero, 11 Jahre, für den ETV an.
Romy belegte einen tollen dritten Platz, hinter ihr reihten sich Melanie und Nerea auf Platz fünf und sieben ein. Annika belegte den zehnten Platz.

Bei den 12/13 Jährigen gingen Sophie Karaskiviecz, 12 Jahre, Julia Brunen und Tabitha Jansen (beide 13) an die Geräte. Hier zeigte Sophie bei den 12-jährigen die zweitbeste Leistung. In ihrer Wettkampfklasse reichte es dann leider nur zu Platz 5. Tabitha kam auf Platz 7 und Julia auf Platz 9.

   Im Kürwettkampf offenen Alters turnten Darlene Nüßer, 17 Jahre und Jana Pfeifer, 10 Jahre.
Darlene zeigte ihre langjährige Wettkampferfahrung, als sie kurzerhand beim Einturnen an ihrem letzten Gerät, dem Boden, einen gestreckten Salto in ihre Choreografie einbaute. Insgesamt turnte Darlene an allen Geräten stabil und sicher und erreichte den 1. Platz. Jana erreichte hier den 6. Platz.

Turnerinnen siegen und starten im Finale in Erkelenz

Turnerinnen siegen und starten im Finale in Erkelenz

Am Sonntag, 2. November gingen zwei Mannschaften der Turnabteilung des ETV in die Verbandsgruppenausscheidung, für die sich die Mädels im vergangenen Wettkampf qualifiziert hatten.

Am Morgen starteten Johanna, Celine, Annika, Lena und Anna sehr motiviert in den Wettkampf. Gleich am ersten Gerät, dem Balken stürzte Anna leider bei einer schwierigen Drehung und verletzte sich, so dass sie nach der folgenden Bodenübung an keinem weiteren Gerät mehr antreten konnte.

Dieser Vorfall brachte die Mannschaft aus dem Konzept, da die anderen Mädels nun Geräte turnen mussten, auf die sie sich nicht so stark vorbereitet hatten. Sie erreichten am Ende den vierten Platz, mit dem die Trainer sich aber dennoch sehr zufrieden zeigten.

Am Nachmittag traten Amelie, Nerea, Wiebke, Romy, Melanie und Carla hochkonzentriert an die Geräte. Wie schon im Gladbacher Turngau zeigten sich die 10- und 11-jährigen Mädchen souverän und sicher. Dabei ergab sich für die Trainer Wassili Block und Darlene Nüßer ein echtes Luxusproblem, da alle Mädels ihre Übungen an allen Geräten sicher beherrschen, im Wettkampf aber nur vier Athleten einer Mannschaft pro Gerät starten dürfen. Die Mannschaft erturnte sich auch in diesem Wettkampf erfolgreich den ersten Platz. Damit qualifizierte sie sich für das Rheinische Landesfinale am 22. November, welches in Erkelenz in der Karl-Fischer Halle vor heimischem Publikum ausgetragen wird.

 

Terminankündigung:

Rheinisches Landesfinale im Turnen

Samstag, 22. November ganztägig in der Karl-Fischer Halle in Erkelenz

 

 

 

Ligawettkampf in Düsseldorf

Samstag, 25. Oktober 2014

Landesligawettkampf in Düsseldorf

Am Samstag ging die diesjährige Ligasaison zu Ende. Schulbedingt waren an diesem Tag leider fünf Mädels verhindert, so dass Johanna, Annika, Amelie und Carla den letzten Wettkampf alleine turnen mussten. Erwartungsgemäß erreichten sie einen achten Platz und steigen für das nächste Jahr in die Landesliga 2 ab.

Trotz der nicht so erfolgreichen Saison war es für die neun Mädels eine tolle Erfahrung, mit vielen schönen Eindrücken und Erlebnissen und wir freuen uns auf die nächste Saison. 

Gewöhnen müssen wir uns auch dann wieder an neue Richtlinien zum Programm, welche leider erst im November veröffentlicht werden.

   

Gau-Mannschaftsmeisterschaft 2014

Gau-Mannschaftsmeisterschaft 2014

Sieben Mannschaften – 2x Gold, 1x Silber, 2x Bronze

Am Wochenende, 6./7. September starteten die diesjährige Mannschaftswettkämpfe im Gerätturnen männlich und weiblich des Gladbacher Turngau in Rheydt Mülfort.

Am Samstag turnten unsere Mädchen des Jahrgangs 2005/2006.

Insgesamt erreichte die Mannschaft, vertreten mit Sina, Carlotta, Mia, Hannah und Lilli den vierten Platz mit einem Abstand von nur 0,05 Punkten zum dritten Platz. Schade.

Am Sonntag waren dann sechs weitere ETV-Mannschaften in fünf Wettkämpfen vertreten.

Im Jahrgang 2007 und Jünger starteten gleich zwei Mannschaften.

Janne, Anna, Leni und Silvia turnten im vergangenen Jahr schon zusammen. An allen Geräten sicherten sich die vier Mädels des ETV souverän die beste Gesamtwertung und somit Platz 1 dieser Gau-Mannschaftsmeisterschaft 2014 ihrer Altersklasse.

Die zweite Mannschaft mit Antonia, Lina, Ida, Ina und Nia erreichten in dieser neuen Zusammensetzung einen tollen dritten Platz.

Im Jahrgang 2003/2004 zeigten Carla, Wiebke, Melanie, Nerea und Romy die sehr gute Nachwuchsarbeit im ETV. Hierbei turnten sich die 10/11-jährigen mit deutlicher Dominanz an allen Geräten an die Spitze und belohnten sich mit dem 1. Platz und sogar 6 Punkten Vorsprung zum zweit Platzierten. Mit dieser starken Leistung qualifizierten sich die Mädels für die Verbandsgruppenausscheidung. Dort hat die Mannschaft die Möglichkeit sich, wie im letzten Jahr, für das Landesfinale zu qualifizieren, welches dann am 22. November vor heimischem Publikum in Erkelenz in der Karl-Fischer Halle stattfindet.

Die überaus starke Konkurrenz aus Mülfort und Pongs bekamen die 10-13-jährigen ETV Mäuse (Julia, Sophie, Katharina, Annika und Jana) zu spüren. Trotz zweitbester Mannschaftswertung am Balken reichte es nur zu Platz sieben.

Die Altersklasse 2000 mit Annika, Anna, Celine und Lena erreichte den 2. Platz und somit auch die Qualifikation zum Verbandsgruppenausscheid. Am Boden, Barren und Sprung waren sie den Erstplatzierten überlegen, verloren aber am Balken wichtige Punkte.

In der offenen Altersklasse turnten Birte (1993), Luca (1997), Darlene (1997), Maja (1999) und Amelie (2003). Hier möchten wir erwähnen, dass Amelie als Küken mit ihrer tollen Leistung dazu beigetragen hat, dass die Mannschaft auf den dritten Platz kam.

Erfolgreich beim Landesfinale

Carla Stemmer erreicht souverän den 17. Platz im Landesfinale der P-Stufen

Am 29.06.2014 fand in Düren-Birkesdorf das Landesfinale der P-Stufen Einzel statt. Teilnehmen durften alle Turnerinnen, die sich in zwei Qualifizierungswettkämpfen jeweils unter den ersten zehn Plätzen platzieren konnten. Das Niveau dieses Wettkampfes war dementsprechend hoch. Carla hatte sich zuvor als einzige Erkelenzer Turnerin im Ausscheidungswettkampf in Wesel mit einem 6. Platz und einer Endwertung von 60,80 Punkten sicher qualifizieren können.

Insgesamt rund 215 Teilnehmerinnen traten in sechs verschiedenen Altersgruppen an, um die beste Turnerin des Rheinlandes im Pflichtbereich untereinander auszumachen.

Carla startete in der Wettkampfklasse 2.4.11 als eine der jüngsten Turnerinnen in ihrer Klasse und sah sich einer Konkurrenz von insgesamt 40 Turnerinnen gegenüber.

Nach einem guten Anfang am Sprung und am Barren, die jeweils mit 15,35 und 15,90 Punkten honoriert wurden, führte eine kleine Unsicherheit in ihrer Balkenübung zu Abzügen. Leider musste sie bei der halben Drehung das Gerät unfreiwillig verlassen. Da aber die Gesamtübung dennoch sicher ausgeführt wurde, erreichte sie an diesem Gerät immerhin noch repräsentable 14,80 Punkte. Am Boden blieb Carla mit einer Wertung von 14,50 Punkten etwas hinter ihren Möglichkeiten, ließ doch die Konzentration nach dem langen Vormittag etwas nach. So vertat sie sich im Ablauf der Übungen und war damit etwas aus dem Konzept gebracht. Damit verpasste sie den Sprung unter die ersten 10 besten Turnerinnen und landete mit einer Gesamtwertung von 60,55 Punkten auf dem 17. Rang.

Bei Betrachtung ihres alleinigen Altersjahrgangs 2004 liegt Carla auf dem 6. Platz der besten Turnerinnen des Rheinlandes.

Wir gratulieren ihr zu diesem Erfolg.