Gau-Gruppen-Meinsterschaft weiblich 2015

Verbandsgruppenausscheidung von fünf Turnverbänden

Kevelaer, 17. Mai 2015

Teilnehmende Verbände: Turngau Kleve/Geldern (Ausrichter), Gladbacher Turngau, Turnverband Grafschaft Moers, Turnverband Rechter Niederrhein, Niederrheinischer Turnverband Kempen

Für zwei der sechs Turnerinnen, die sich im März für die Verbandsgruppenausscheidung qualifiziert hatten, gings es am Sonntag schon früh los. Amelie und Sarah starteten um 8.30 Uhr mit dem Eimturnen in ihrem Wettkampf in Kevelaer.

Beide starteten in ihren Altersklassen mit jeweils 40 Teilnehmerinnen um die begehrten Plätze 1-10, diese qualifizieren dann zur Teilnahme an den Rheinischen Meisterschaften am 21. Juni in Mülheim.

Amelie turnte souverän und sicher an allen vier Geräten und erreichte Platz 9 und hat sich damit qualifiziert - super.

Sarah zeigte in ihrem ersten überregionalen Wettkampf gute Leistungen und erreichte eine Platzierung im Mittelfeld.

Um 14.00 Uhr ging es mit einstündiger Verspätung für die übrigen Mädels in den Wettkampf. Romy und Melanie in der Altersklasse 10-11 Jahre, sowie Janne und Hannah in der Altersklasse der 8-9 jährigen. Schon routiniert begannen Romy und Melanie am Balken. Hier leistete sich Romy einen Sturz vom Gerät. Trotzdem erhielten beide recht ähnliche Wertungen. Mit jeweils nahe beieinander liegenden Wertungen absolvierten sie auch die übrigen Geräte und erreichten am Ende mit exakt die gleiche Punktzahl und sicherten sich mit dem gemeinsamen 5. Platz die Teilnahme am RTB Landesfinale.

Auch für Hannah war es der erste überregionale Wettkampf. Gemeinsam mit Janne startete sie den Durchgang am Barren und beide erreichten sehr gute Werttungen von über 15 von 16 möglichen Punkten. Am nächsten Gerät, dem Balken, stürzte Janne beim Eimturnen so unglücklich, dass sie den Wettkampf beenden musste.

Trotz des Zwischenfalls und der Sorge um Janne, turnte Hannah ihren restlichen Wettkampf sicher zu Ende. Sie verfehlte mit Platz 4 nur knapp das Treppchen und startet ebenfalls im Juli in Mülheim.

 

Rheinische Turnshow 2015

Rheinische Turnshow 2015

Die Turnateilung des ETV war dabei

Am 21. März zeigte sich die neue Showakrobatikgruppe des TV Erkelenz Avo&Cado das erste Mal vor großem Publikum in Bad Honnef.

Etwa 400 Aktive, überwiegend Kinder und Jugendliche, verteilt auf 19 Gruppen zeigten in der Zeit von 14.00 -18.00 Uhr atemberaubende Aufführungen mit teils sensationeller Akrobatik.

Nach den „Akro-Bengels“ und den „Magic Akro Girls & Boys“, die in den vergangenen 20 Jahren unter der Leitung von Evi Schöpfs die Showakrobatik des ETV mit großem Erfolg vertreten haben, gibt es nun eine neue Formation. Unter der Leitung von Michi Nüßer (19) und Manu Mohrhenn entwickelte sich nun „ Avo&Cado„. Derzeit 19 Mädels zwischen 5 und 19 Jahren und Manu präsentierten ihr Programm „ Fantasia „.

„3000 Jahre nach dem gewaltigen Vulkanausbruch in Fantasia entdecken nun kleine Raupen zum ersten Mal die Fruchtbarkeit des Landes.“

Für Angelin Kinderknecht (5), Nia Dillenburg (6), Antonia Jäckel (7), Hannah Scholz (8), Hannah Küppers und Sina Dillenburg (beide 9), Julia Jeske und Franzi Fell (beide 10), Caro Lenz (11, trotz Armbruch) und Jenny Breuer (17) war es der erste Auftritt vor ausverkaufter Halle.

Routinierter gingen Janne Winzen (7), Silvia Cinque (7), Romy Winzen und Annika Jäckel (11), Alina Kinderknecht (13), Darlene Nüßer und Luca Elsbernd (beide 17), Lilli Ruhrmann (19), Michi und Manu in die Show, da sie schon in vergangenen Jahren an verschiedenen Shows und Wettbewerben teilnahmen.

 

   

 

Jahrgangsturnen 2015

Jahrgangsturnen 2015

P-Stufen weiblich in Willich - Erster Wettkampf mit den „Neuen“

Am 28.02/01.03.2015 fand der erste Wettkampf im Gladbacher Turngau in dieser Saison für die Turnerinnen mit den neuen Übungen nach dem Aufgabenbuch 2015 in Willich statt.

Die letzten Änderungen der Übungen fanden 2008 statt. So war es jetzt nicht nur für die Trainer eine große Aufgabe, den Kindern die neuen Übungen beizubringen, sondern auch die Kampfrichter mussten sich in das neue Regelwerk einarbeiten. So gab es z.Zt. noch zu viel Spielraum im Bereich der Bewertung.

Beim Jahrgangsturnen werden die einzelnen Altersklassen getrennt gewertet und qualifizieren sich bei diesem Wettkampf für den Verbandsgruppenentscheid am 17.5.2015 in Kevelar

Unter den insgesamt 177 Turnerinnen aus 10 Vereinen traten 20 Mädels für den ETV an die Geräte.

Für die Qualifikation zum Verbandsgruppenentscheid bedurfte es ab dem Jahrgang 2007 der Platzierung unter die ersten 10 Turnerinnen eines Doppeljahrgangs.

Als jüngste Turnerin des ETV startete am Samstag Angelin Kinderknecht, Jg. 2009, in den Wettkampf. Mit 41,70 Punkten erreichte sie Platz 5.

Im Jahrgang 2008 traten Ina Todamm und Nia Dillenburg an die Geräte. Hier zeigte Ina große Wettkampfstärke und erreichte am Sprung und Balken die beste Wertung ihrer Altersklasse und sicherte sich mit 48,75 Punkten souverän den 2. Platz. Nia belegte mit 40,90 Punkten Platz 7.

Ebenfalls am Samstag turnten Julia Brunen, Jg. 2001, Sara Kerec, Jg. 2000 und Lisa Kerec, Jg. 2000.
Julia erreichte mit 52,90 Punkten den 7. Platz und verpasste die Qualifikation nur ganz knapp mit 0,20 Punkten.
Für Sara und Lisa, die beide erst seit Beginn des Jahres in der Wettkampfgruppe turnen, war es der erste Wettkampf im Verbandsbereich. Hier erturnte Sara sich mit 53,10 Punkten Platz 4 und erreichte damit den ersten Qualifikationsplatz für den Verein. Lisa erreichte mit 51,80 Punkten Platz 5.

Am Sonntagmorgen gingen gleich 13 Turnerinnen des TV Erkelenz in den Wettkampf.

In der Alterskasse 2007 starteten Janne Winzen, Lina Syben, Neela Zarrinam, Silvia Cinque und Antonia Jäckel.

Hier erzielte Janne die besten Wertungen ihrer Altersklasse am Sprung und Reck. Das sicherte ihr den 2. Platz und die Qualifikation.

Lina, Neela, Silvia und Antonia (6., 8., 10., 13.) erreichten gute Platzierungen im Mittelfeld.
  

  

Im gleichen Doppeljahrgang starteten Hannah Scholz, Mia Rötärmel und Freya Sikora (je 9 Jahre) in einem starken Teilnehmerfeld von 27 Turnerinnen. Hier verpasste Hannah mit nur 0,30 Punkten das Treppchchen und erreichte mit 54,90 Punkten den 4. Platz. Damit sicherte sich ebenfalls die Teilnahme am Qualiwettkampf in Kevelar.

Mia erturnte 51,65 Punkte und landete auf Platz 10.  

Freya erturnte in ihren allerersten Wettkampf auf Verbandsebene 49,45 Punkte und landete auf Platz 17.

 

 

Zeitgleich starteten die Jahrgänge 2004 und 2005 in den Wettkampf. Bei den 10 jährigen traten Sina Dillenburg und Lilli Beyel an die Geräte. Sina erreichte Platz 9 mit 54,35 Punkten und Lilli mit 51,50 Punkten Platz 16.

Romy Winzen, Melanie Gilleßen und Annika Jäckel starteten mit 23 Turnerinnen im Jahrgang 2004.

Hochkonzentriert zeigte Romy starke Leisungen am Boden, Balken und Sprung und sicherte sich mit 59,30 Punkten Platz 3.

Melanie präsentierte die beste Bodenübung in dieser Altersklasse und landete mit 57,30 Punkten auf dem 4. Platz. Für beide Turnerinnen bedeutet dieses die Teilnahme an der Qualifikation in Kevelar. Annika erreichte mit 51,80 Punkten den 13. Platz. 

 

 

Am Sonntagnachmittag starteten nur noch zwei Turnerinnen für den ETV.

 

Amelie Pientka Jahrgang 2003 und Erika Cinque Jahrgang 1976.

Amelie turnte ihren 4-Kampf sicher und konzentriert an allen Geräten und erturnte sich mit 62,70 Punkten die höchste Punktzahl der ETV Mädels und Platz 2 in ihrer Altersklasse. Auch Amelie wird damit in Kevelar dabei sein.

Für Erika war dieser Wettkampf ein tolles Erlebnis um Wettkampferfahrung zu sammeln, auch wenn sie mit knapp 20 Jahren Altersunterschied, nicht wirklich konkurrenzfähig war. Mit 46,60 Punkten erreichte sie Platz 12. 

Insgesamt gesehen war das Wochenende mit drei 2. und einem 3. Platz und sechs Qualifikationen für den Folgewettkampf sehr erfolgreich und die Trainer zeigten sich hochzufrieden mit den Leistungen.

Gaumeinsterschaft weiblich 2014

Erfolgreiche Titelveteidigung

Darlene Nüßer Gaumeisterin


Am Samstag, 29. November 2014, fand die diesjährige Gaumeisterschaft weiblich des Gladbacher Turngaus in Porselen statt. Traditionell werden dabei auch die Titel der Gauschülermeisterin, Gaujugendmeisterin und der Gaumeisterin ausgeturnt. Wie schon im vergangenen Jahr erturnte sich die 17-jährige Darlene Nüßer erfolgreich den Pokal der Gaumeisterin.

Insgesamt gingen für den ETV 20 Mädchen in fünf verschiedenen Wettkampfklassen an den Start.

Im Bereich der P-Stufen starteten 18, im Kürbereich zwei unserer Mädels.

   Mannschaft    
        Janne        

Bei den jüngsten Turnerinnen in der Wettkampfklasse 6/7 Jahre traten Janne Winzen, Lina Syben, Anna Claßen, Leni Wetzlar und Neela Zarrinam (alle 7 Jahre) an die Geräte. Während Janne, Leni und Anna schon in den vergangenen Jahren einiges an Wettkampferfahrung sammeln konnten, war es für Lina die erste Saison und für Neela sogar der allererste Wettkampf. Nichtsdestotrotz konnte Neela sich den zehnten Platz von insgesamt 20 Teilnehmern sichern.

Janne erkämpfte sich den ersten Platz in ihrer Altersklasse mit einer nahezu perfekten Reckübung mit 13,95 von 14 möglichen Punkten.
3. Platz: Lina Syben
6. Platz: Anna Claßen
8. Platz: Silvia Cinque
9. Platz: Leni Wetzlar
10. Platz: Neela

drei

In der darauffolgenden Wettkampfklasse 8/9 Jahre turnten Hannah Scholz, Mia Rotärmel, Carlotta Gusday (alle 8 Jahre), Sina Dillenburg und Lilli Beyel (beide 9 Jahre) in der teilnehmerstärksten Klasse mit 27 Turnerinnen. In diesem Durchgang war es besonders für Hannah sehr aufregend, denn auch für sie war es erst der zweite Wettkampf. Umso überraschender war dann ihr überragender zweiter Platz auf dem Treppchen.
6. Platz: Mia
15. Platz: Lilly Beyel
17. Platz: Carlotta
21. Platz: Sina Dillenburg
        

Im Wettkampf der 10/11 Jährigen traten Romy Winzen, Melanie Gilleßen, Annika Jäckel (alle 10 Jahre) und Nerea Cubero, 11 Jahre, für den ETV an.
Romy belegte einen tollen dritten Platz, hinter ihr reihten sich Melanie und Nerea auf Platz fünf und sieben ein. Annika belegte den zehnten Platz.

Bei den 12/13 Jährigen gingen Sophie Karaskiviecz, 12 Jahre, Julia Brunen und Tabitha Jansen (beide 13) an die Geräte. Hier zeigte Sophie bei den 12-jährigen die zweitbeste Leistung. In ihrer Wettkampfklasse reichte es dann leider nur zu Platz 5. Tabitha kam auf Platz 7 und Julia auf Platz 9.

   Im Kürwettkampf offenen Alters turnten Darlene Nüßer, 17 Jahre und Jana Pfeifer, 10 Jahre.
Darlene zeigte ihre langjährige Wettkampferfahrung, als sie kurzerhand beim Einturnen an ihrem letzten Gerät, dem Boden, einen gestreckten Salto in ihre Choreografie einbaute. Insgesamt turnte Darlene an allen Geräten stabil und sicher und erreichte den 1. Platz. Jana erreichte hier den 6. Platz.

Turnerinnen siegen und starten im Finale in Erkelenz

Turnerinnen siegen und starten im Finale in Erkelenz

Am Sonntag, 2. November gingen zwei Mannschaften der Turnabteilung des ETV in die Verbandsgruppenausscheidung, für die sich die Mädels im vergangenen Wettkampf qualifiziert hatten.

Am Morgen starteten Johanna, Celine, Annika, Lena und Anna sehr motiviert in den Wettkampf. Gleich am ersten Gerät, dem Balken stürzte Anna leider bei einer schwierigen Drehung und verletzte sich, so dass sie nach der folgenden Bodenübung an keinem weiteren Gerät mehr antreten konnte.

Dieser Vorfall brachte die Mannschaft aus dem Konzept, da die anderen Mädels nun Geräte turnen mussten, auf die sie sich nicht so stark vorbereitet hatten. Sie erreichten am Ende den vierten Platz, mit dem die Trainer sich aber dennoch sehr zufrieden zeigten.

Am Nachmittag traten Amelie, Nerea, Wiebke, Romy, Melanie und Carla hochkonzentriert an die Geräte. Wie schon im Gladbacher Turngau zeigten sich die 10- und 11-jährigen Mädchen souverän und sicher. Dabei ergab sich für die Trainer Wassili Block und Darlene Nüßer ein echtes Luxusproblem, da alle Mädels ihre Übungen an allen Geräten sicher beherrschen, im Wettkampf aber nur vier Athleten einer Mannschaft pro Gerät starten dürfen. Die Mannschaft erturnte sich auch in diesem Wettkampf erfolgreich den ersten Platz. Damit qualifizierte sie sich für das Rheinische Landesfinale am 22. November, welches in Erkelenz in der Karl-Fischer Halle vor heimischem Publikum ausgetragen wird.

 

Terminankündigung:

Rheinisches Landesfinale im Turnen

Samstag, 22. November ganztägig in der Karl-Fischer Halle in Erkelenz

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok