Turnverein Erkelenz 1860 e.V.

Handball

 

 

 

Vom Lockdown in die Oberliga

Ein schweres Handballjahr liegt hinter uns allen. Nachdem die Saison 20/21 bereits im Oktober beendet worden war, hieß es erstmal: Fit halten im Online-Training – für 6 Monate! Im Januar stießen schon die neuen B-Jugendlichen hinzu, sodass sich die neue Mannschaft formte, bis es im Mai dann zumindest nach draußen ging, ehe die Halle auf uns wartete.

Fitnesseinheiten, verschiedene Challenges, individuelles Lauftraining – der Ehrgeiz der Jungs war nie gebrochen und genau das sollte wahrscheinlich unser Vorteil im Qualifikationsturnier sein.

Nachdem wir sogar die Sommerferien durchtrainiert haben, um auch handballerisch auf der Höhe zu sein, war es am 4. Und 5. September endlich so weit: Das Qualifikationsturnier in heimischer Halle stand an. Ziel: Oberliga. Gegner waren neben dem TV Korschenbroich drei Vertreter aus dem Bergischen Handballkreis. Der TV Ohligs, die SG Langenfeld, der Haaner TV und der Bundesliganachwuchs des Bergischen HC liefen in der Erka-Halle auf, um ebenfalls mindestens dritter zu werden und damit das Ticket für Oberliga bzw. Nordrheinliga zu buchen. Und dann ging es los – nach gut einem Jahr ohne Pflichtspiel.

Mit toller Stimmung innerhalb der Mannschaft, sehr guter taktischer Einstellung und vielleicht der ein oder anderen körperlichen Überlegenheit konnte das Ticket für die Oberliga sehr souverän gelöst werden. Nachdem man am Samstag sowohl den TV Korschenbroich als auch den Ohligser TV mit sechs Toren unterschied in die Schranken wies, war das Team auch am Sonntag erfolgreich. Trotz hoher Niederlage gegen den BHC waren die Jungs im Vergleich mit dem Haaner TV voll fokussiert und qualifizierten sich mit einem 15:4-Erfolg vorzeitig für die Oberliga. Im Spiel um die „goldene Ananas“ wurde dann auch die SG Langenfeld bezwungen – mal wieder mit sechs Toren unterschied.

Endlich geschafft! Nun heißt es, erstmal drei Spiele in der Kreisliga zu absolvieren, bevor es nach den Herbstferien mit den wohlverdienten Oberligaspielen losgeht. Ziel wird wie so häufig im Jugendbereich die individuelle Entwicklung der Spieler sowie mannschaftliche Fortschritte sein. Einen Fokus werden wir aber auch darauf legen, an unseren bisher anhaltenden Startschwierigkeiten zu arbeiten. Die positive Stimmung und der Teamgeist der Mannschaft soll uns in der Saison tragen und vielleicht den ein oder anderen Sieg mehr bescheren. Letztendlich sehen wir uns im oberen Mittelfeld der Tabelle – sofern wir unsere Leistung abrufen, und natürlich, wenn die Saison zu Ende gespielt wird!

Wir gehen einfach mal vom positiven aus und freuen uns auf die Saison 21/21 - mit euch in der Halle!

Eure männliche B-Jugend