Westdeutsche Hallenmeisterschaften 2011

Westdeutsche Hallenmeisterschaften 2011

Bei den am Sonntag den 06.02.2011 stattfindenden Westdeutsche Hallenmeisterschaften in Dortmund nehmen drei Athletinen des Turnvereins Erkelenz der >Weiblichen Jugend A < teil.

Mit Saskia Trautmann,Heike Rhyßen und Christina Zwirner kommt es zum zweiten Auftrittt der vielversprechenden Startgemeinschaft StG Godesberg-Erkelenz, die mit Tilia und Luna Udelhoven von der LAV Bad Godesberg ein starkes Laufquartett für die 4x200m Staffel bilden. Die Qualifikation für die Deutsche Jugend-Hallenmeisterschaften am 19. und 20.02.2011 in Leverkusen wurde schon beim ersten gemeinsamen Start erzielt.

Heike Rhyßen geht noch über die 200m - und Christina Zwirner über die 400m Strecke an den Start.

Wir wünschen allen viel Erfolg.

Ergebnisse DM Hallen-Mehrkampf 2011

Mit vier Hallenbestleistungen auf den 4. Platz 

Christina Zwirner (3.vr) strahlende Vierte bei den
Deutschen Hallenmehrkampfmeisterschaften
(Foto: privat)

Mit vier persönlichen Hallenbestleistungen hat Christina Zwirner bei den Deutschen Hallenmehrkampf-Meisterschaften in Frankfurt-Kalbach in der A-Jugend auch eine persönliche Bestleistung mit beachtlichen 3667 Punkten erzielt. Dazu trugen ihre Einzelresultate in 9,79s über die 60m Hürden, der Weitsprung mit 5,45m, im Hochsprung 1,66m über die Latte und beim Kugelstoßen 10,79m maßgeblich bei. Sie kletterte von Disziplin zu Disziplin auf den 5. Platz und kämpfte sich mit 2:18,66 über die 800m Strecke auf den 4. Platz.

Christina zeigte sich auch rundum zufrieden und konzentriert sich jetzt auf ihre Hauptdisziplin, der 400m Strecke.

Eine sehr zufriedenstellende Bilanz konnte auch Mehrkampf-Trainer Peter Holthuijsen nach einem mit vier Hallenbestleistungen abgeschlossenen erfolgreichem Wettkampftag von Christina notieren. >>zu den Ergebnissen

Wir gratulieren herzlichst

 

Crosslauf Doveren


9 MAL PLATZ 1 AM JUNKERSBERG
Bei stürmischen Windverhältnissen und rutschigen Waldböden waren die Läufer des TV Erkelenz glänzend aufgelegt.

Nils erkämpft Platz 1
Die Nachwuchs-Athleten im Alter von 8 bis 11 Jahren gingen auf eine anspruchsvolle Strecke von ca. 1200 Metern Länge. Einen Doppelsieg in der Klasse Schüler M8 feierten auf Platz 1 Nikolas Brunnen in 5:49 dicht gefolgt von Nico Nussbaum in 5:55 Minuten. In der Klasse M10 konnte Nils Thönissen einen packenden Endspurt für sich entscheiden. Er siegte mit 5:00 Minuten vor Johannes Jeep von TuS Wegberg mit nur einer Sekunde Vorsprung. Kimberly Westermann (W9) auf Platz 5 in 6:11 Minuten und Tobias Scharper (M11) - ebenfalls auf Platz 5 in 5:20 Minuten komplettierten das gute Ergebnis über die 1200 Meter Distanz.

Milena, Lea-Elisa und Cedrik siegen über 1900 Meter
Die 12 bis 15 Jährigen hatten es mit einer 1900 Meter langen Strecke zu tun. Gewohnt laufstark präsentierte sich Milena Kuß, die bei den W12ern in 8:32 Minuten dominierte. Sarah Kneisle (ebenfalls W12) belegte Rang 5 in 8:59 Minuten. Bei den 13-Jährigen hatte Lea-Elisa Kampf in 8:08 Minuten klar die Nase vorn. Fast schon einsam muss sich Cedrik Borgmann (M14) im Doverner Wald gefühlt haben - am Ende brauchte er nur 7:06 Minuten für die 1900 Meter Distanz und hatte stolze 86 Sekunden Vorsprung auf Platz 2. Oliver Scharper (M13) erlief sich einen guten zweiten Platz in 7:51 Minuten.

Starke Bambinis
Und auch um den Nachwuchs muss sich beim TV Erkelenz niemand Sorgen machen: Bei den Bambinis (M7 und W7) schafften Romy Winzen (3:43 Minuten) und Melanie Gilleßen (3:52 Minuten) einen Doppelsieg, während der 2006 geborene Amon Winzen bei den Jungen in 4:06 Minuten gewann.

Siege von Hubert Götz und Norbert Borgmann
Die längste Distanz zu seinem Sieg in der Klasse M45 legte Hubert Görtz zurück. Er benötigte für die ca. 7500 Meter nur 33.32 Minuten. Ebenfalls in der Klasse M45 belegte auch Norbert Borgmann über die 3100 Meter Distanz in glatt 12 Minuten den ersten Platz.

DM Hallen-Mehrkampf 2011

DM Hallen-Mehrkampf 2011

Christina Zwirner nimmt an den Deutschen Hallen-Mehrkampfmeisterschaften,

die am 29. und 30.Januar 2011

in der Leichtathletikhalle in Frankfurt-Kalbach ausgetragen werden,

teil.

Sie ist eine von 21 gemeldeten Teilnehmerinnen in der weiblichen Jugend A, die am Sonntag den Hallenfünfkampf bestreiten.

Wir wünschen ihr hierzu viel Erfolg.

Myhler Waldlauf

Myhler Waldlauf am 30.10.10

Morgens bevor der Crosslauf anfing, regnete es lange und ausgiebig. Dementsprechend war die Beschaffenheit des Waldbodens matschig, glatt und mit ein paar Pfützen gespickt! Dies ließ aber unsere Athleten nicht davon abbringen ihre Läufe zu absolvieren. Schön finde ich, dass vor allem wieder etwas mehr Jungen an den Crossläufen teilnehmen. Die Devise der Trainer heißt: Der Leichtathlet wird im Winter gemacht, und dazu gehört auch die Teilnahme an dem einen oder anderen Crosslauf. Einige sind diesem Aufruf gefolgt und wir hoffen, dass es noch mehr werden!

Jetzt aber zu den Läufen: Zuerst starteten die Schüler/innen A bis Frauen/Männer. Hier mußten 2970m in Angriff genommen werden. Einzige Erkelenzer Starterin war Christina Zwirner, die dies als intensive Trainingseinheit nutzte und mit ihrem 2.Platz hinter Ina Klewer zufrieden war.

Die B-Schülerinnen mußten ungefähr die Hälfte der Strecke absolvieren. Hier gefiel vor allem Leonie Weiss mit ihrem 3.Platz bei den 12-Jährigen. Auch Mara Zittrich zeigte sich wieder verbessert. Sie kam gleich hinter Leonie ins Ziel! Gut gemeistert und ohne Probleme ihr Rennen durchgehalten, hat nach schwerer Verletzung Jana Esser. Jetzt heißt es langsam wieder aufbauen!

Bei den Jungen in der gleichen Altersklasse zeigte Kristian Leinweber, dass er weiterhin die Nummer zwei ist. Der Hückelhovener Oliver Hanuschik läßt ihm noch keine Chance. Vom kraftvollen Laufstil gefiel Kristian den Trainern, nur die Startphase muss noch besser werden! Das Gegenteil zeigte Mathis Blaeser. Er stieg mutig in das Rennen ein, versuchte lange an den Führenden dranzubleiben, am Ende verließen ihn die Kräfte. Mit dem 5.Platz kann er aber zufrieden sein.

Evelyn Leinweber war einzige Starterin bei den 10-Jährigen. Auch hier ist die Tendenz, wie bei ihrem Bruder, dass sie etwas zu verhalten angegangen ist. Aber dann mit einem tollen letzten Drittel holte sie noch den Sieg in ihrer Altersklasse. Sarah Kneisle führte lange Zeit bei den 11-Jährigen, musste dann aber nach der halben Strecke ihre Vereinskameradin Milena Kuß vorbeiziehen lassen, die dann souverän als erste ins Ziel lief. Leider fiel Sarah im Endspurt noch auf Platz 3 zurück.

Julius Hennig(10) gestaltete seinen Lauf ähnlich wie Kristian, wurde ebenfalls Zweiter. Es fehlten ihm nur drei Sekunden am Sieg!

Die D-Schülerinnen hatten etwas Orientierungsschwierigkeiten, wählten sie doch erst die Bambini-Runde, merkten es dann aber noch rechtzeitig. Hier belegte Luisa Kugland Platz 4. In der ersten Hälfte führte sie noch, bekam dann aber etwas Luftprobleme. So musste sie die anderen ziehen lassen! Arabella Steffen kam auf einen guten 6.Platz.

Nils Thönissen zeigte wieder seine gute Ausdauerfähigkeit und belegte Platz 2. Aber auch Julian Pütz und Johan Krüger liefen bei den 9-Jährigen auf Platz 4 und 5. Weiter so! Leon Körfer und Tim Lamers brachten es auf Rang 5 und 6 bei den 8- jährigen Schülern.

Jetzt zu den Kleinsten: Die 8 Jungen hielten gut durch! Besonders zu erwähnen sind Niklas Brunen, Florian Köntopp-Frohnhoven und Nico Nußbaum, die mit Platz 2,3 und 4 sehr gefielen! Die 4 Mädchen zeigte natürlich auch, was in ihnen steckte. Mit einem dritten und vierten Platz konnte Romy Winzen und Anne Thönissen doch zufrieden sein.(R.F.)

Unsere Homepage verwendet Cookies zur Bereitstellung von benutzerspezifischen Funktionen. Mit der Benutzung unserer Homepage erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookie einverstanden. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier: Datenschutzerklärung
Verstanden