KILA in Heinsberg

Kinderleichtathletikwettkampf im Klevchen

Bei guten Wettkampfbedingungen fand am 05. April der Kinderleichtathletikwettkampf im Heinberger Klevchen statt.

Der TV 1860 Erkelenz hatte jeweils zwei Mannschaften in der U8, U10 und U12 am Start.

U 8
Unsere „kleinen“ Nachwuchskämpfer haben sich ganz super geschlagen. Die U8 Mannschaft TV 1860 Erkelenz  I setzte sich zusammen aus: Ronja Dohr, Aaliyah Studberg, Jule Küppers, Mia Lewandrowski, Nevio Topp, Lenny Schorz und Jette Prenger-Berninghoff.

Zuerst ging es zur 30-m-Hindernisstaffel. Dort galt es, innerhalb von 3 Minuten möglichst viele quergestellte Bananenkisten zu überlaufen bzw. flache Sprintstrecken zurück zu legen. Dabei gab es eine „Schrecksekunde“, als Lenny über ein Hindernis gefallen ist und verletzt liegen blieb. Erfreulicherweise war die Verletzung am Knie und Ellbogen nicht so schlimm und Lenny konnte die Mannschaft weiterhin tatkräftig unterstützen. Dies tat er dann auch eindrucksvoll beim Zielweitsprung. Alle mussten vor einer Bananenkiste abspringen und in einem Fahrradreifen beidbeinig landen, welcher immer weiter nach hinten verschoben wurde. Hier war Jule unsere absolute Springkönigin und erzielte eine tolle Weite. Danach gab es eine sehr geschlossene Mannschaftsleistung beim beidarmigen Stoßen. Ein 1kg Medizinball musste aus der parallelen Fußstellung nach vorne gestoßen werden. Zum Abschluss folgte dann noch die Tandem-Biathlon-Staffel, bei der jeweils zwei Teammitglieder gleichzeitig eine Ausdauer- und mehrere Ziel-Wurfleistungen absolvieren mussten. Auch hier schlugen sich die ETVler ganz wacker und erzielten eine gute Zeit. Letztendlich wurde die super Leistung von allen Nachwuchsathletinnen und –athleten mit Platz 2 belohnt.

Unsere zweite Mannschaft in der U8: Alina Müller, Jana Lenzen, Jule Huppertz, Felix Darius, Luis Richter und Hannes Küpper schlugen sich ebenfalls wacker und belegten von 6 Mannschaften den 5ten Platz. Nach der 30m-Hindernisstaffel, die ohne Pannen absolviert wurde, ging es zum Medizinballstoßen. Da zeigten besonders Alina und Luis welche Kraft in ihnen steckt. Beim anschließenden Weitsprung in den Reifen überraschten unsere beiden Jüngsten Hannes und Jule (erst 5) mit guten Sprüngen. Beide kamen bis zum dritten Durchgang. Alina sprang hier am weitesten. Nach einer kurzen Pause stand die anstrengende Biathlon-Staffel auf dem Programm. Ob unser 3tes Paar sich drücken wollte??? Sie fehlten am Start und mussten erst wieder gesucht werde; aber dann haben sie doch ihre Runde prima absolviert.

Trainer und Eltern waren von dem Teamgeist unserer Kinder bei der Biathlon-Staffel begeistert! Da mussten wir großes Lob an Alle aussprechen!  Die beiden jeweils laufenden Kinder haben sich gegenseitig motiviert; wollte einer aufgeben, so sprach der Andere ihm Mut zu und zog ihn mit.
(C. & C.)

U10
Auch hier hatten wir zwei Mannschaften am Start. In der ersten Mannschaft waren Lars Küppers, Lukas Huppertz, Justus Prenger-Berninghoff, Emilia Kuss, Anna Lambertz und Nelly Meyer zu Altenschildesche.Sie belegten bei der 40-Meter-Hindernis-Sprintstaffel einen sehr guten ersten Platz, einen driten Platzbeim Schlagwurf und einen vierten Platz bei den Wechselsprüngen. Nach der Tandem-Biathlonstaffel kam insgesamt ein sehr guter 2.Platz heraus.

Die 2.Mannschaft mit Finn Hampel, Amon Winzen, Shanice Röwer, Josephine Schmitz, Carina Lennartz und Janne Winzen belegte in der Staffel, dem Schlagwurf und den Wechselsprüngen immer Platz sechs. Nach dem Tandemlauf Ist es bei der Gesamtplatzierung 6 geblieben
(T.F.)

U12
In der U12 hat der ETV zwei starke Teams gestellt. Das Team 1 gewann alle vier Disziplinen recht souverän. Hier kämpften: Melanie Gilleßen, Nina Holt, Romy Winzen, Mia Forg, Lea Lambertz, Fabio Kroppen, Magnus Rosenbauer, Johannes und Julia Jeske. Besonders hervorheben möchte ich Nina und Fabio beim Cross, Johannes, Magnus und Lea beim Weitsprung und Medizinball-Stoßen! Die Sprintstaffel war überragend!

Das 2.Team wurde von Julia und Anna Lena Fabian betreut und kämpfte hervorragend in allen Disziplinen. Platz 2 in der Sprintstaffel, ein sehr gutes Ergebnis im Cross und zwei vierte Plätze im Weitsprung und beim Medizinball-Stoßen, reichten für einen tollen Platz auf dem Treppchen(3.Platz). Hier zeigten: Elisabeth Grins, Sarah Königs, Maja Wagner, Amie Jürgens, Pauline Schmitz, Alena Lennartz, Amelie Kremer, Luis Körfer, Nico Nußbaum und  Max Tudyka, dass sie fleißig dafür trainiert haben! Hervorheben möchte ich Nico beim Cross und Max beim Weitsprung!
(R.F.)

Alles in Allem war dies wieder eine tolle Veranstaltung für Kinder, Eltern und Trainer. Organisiert wurde das Sportfest von Melanie Rhyßen(TV Erkelenz) für den Ausrichter SC Myhl. Danke Melanie!

Herzliche Glückwünsche an alle Teilnehmer!

Frühjahrswerfertag in Übach-Palenberg

Schönes Wetter und gute Stimmung beim Werfertag in Übach – Palenberg

Am 29. März war es endlich soweit. Mit dem Werfertag beim SV Schlafhorst starteten unsere Schülerinnen und Schüler U16 und unsere Jugendlichen in die Freiluftsaison 2014. Die Mehrkämpfer und Wurfspezialisten überprüften ihre Form bei sonnig warmem Frühjahrswetter in den Disziplinen Kugelstoß, Speerwurf und Diskuswurf. Trotz deutlich erkennbarer Aufgaben für das zukünftige Techniktraining konnten bereits einige gute Leistungen und persönliche Bestleistungen erreicht werden.

alt

Im Einzelnen:

Lisa Schiffers (w14): Kugelstoß 8,27 m (Platz 3), Speerwurf 28,51 m (Platz 2)

Evelyn Leinweber (w14): Speerwurf 20,70 m (Platz 5)

Milena Kuß (w15): Kugelstoß 10,37 m (Platz 2), Diskuswurf 28,86 m (Platz 2), Speerwurf 26,63 m (Platz 1)

Kimberley Coobs (wJU18): Kugelstoß 9,20 m (Platz 2)

Eva Langner (wJU18): Kugelstoß 6,94 m (Platz 5), Speerwurf 24,53 m (Platz 5)

Monika Emunds (W40): Kugelstoß 10,21 m (Platz 1), Diskuswurf 27,27 m (Platz 1)

Ingrid Kusche (W70): Kugelstoß 8,07 m (Platz 1), Diskuswurf 22,85 m (Platz 1), Speerwurf 23,30 (Platz 1)

 

Lukas Wahl (m15): Kugelstoß 9,18 m (Platz 2), Diskuswurf 25,94 m (Platz 1), Speerwurf 28,01 (Platz 3)

Moritz Fuchs (m 15): Kugelstoß 8,70 m (Platz 3), Diskuswurf 21,65 m (Platz 3), Speerwurf 33,47 m (Platz 2)

Kristian Leinweber (mJU18): Kugelstoß 10,82 m (Platz 4), Diskuswurf 28,86 m (Platz 4), Speerwurf 40,41 m (Platz 4)

Henrik Jansen (mJU18): Kugelstoß 10,48 m (Platz 6), Diskuswurf 28,60 m (Platz 5), Speerwurf 28,10 m (Platz 5)

Alexander Wilms (mJU20): Kugelstoß 12,87 m (Platz 1), Diskuswurf 39,40 m (Platz 1)

Leichtathletik Trainingsangebot

Leichtathletik beim ETV


Trainingszeiten:


Sommerhalbjahr (April- Oktober)

männlich:
ab 14 Jahre (Jahrgang 2000 und älter)
Montag :        18:00 - 20:00 Uhr Stadion Westpromenade
Dienstag :      18:00 - 20:00 Uhr Stadion Westpromenade
Donnerstag :  18:00 - 20:00 Uhr Stadion Westpromenade
Samstag :      12:00 - 14:00 Uhr Stadion Westpromenade

Trainer:  Roderich Bohnen, Tel.: 02431 / 77684.

 


weiblich:
ab 14 Jahre (Jahrgang 2000 und älter)
Dienstag :       18:30 - 20:00 Uhr Stadion Westpromenade
Donnerstag:    18:30 - 20:00 Uhr Stadion Westpromenade

Trainerin: Claudia Fabian, Tel.: 02431 / 946384

Freitag: Spezialtraining

 

Mädchen und Jungen (10 bis 13 Jahre)

Trainerin Ramona Franz bekommt Unterstützung durch Melanie Lennartz und außerdem sind mit Anna-Lena sowie Tara und Tabea Franz drei Übungsleiterinnen im Team, die teilweise selber auf hohem Niveau aktiv sind.

Schülerinnen und Schüler bis 10 Jahre

Hier bleibt es beim Dienstag und den Trainerinnen Christel Rhyßen und Christiane Küppers.

LVN U16 Hallenmeisterschaft

Lisa und Milena bei den Nordrheinmeisterschaften gut platziert

Am 23. März fanden in der Leichtathletikhalle in Düsseldorf die diesjährigen Nordrheinmeisterschaften der Altersklasse U16 statt. Dabei hatten wir mit Lisa Schiffers und Milena Kuß zwei heiße Eisen im Feuer.

Während Lisa im 60m Hürdenlauf der Altersklasse w14 noch nicht so richtig ins Rennen kam und mit einem undankbaren 17. Platz die Zeitendläufe nur um einen Platz verpasste, konnte sie in den Sprungdisziplinen nah bei ihren Bestleistungen landen. Mit einem 8. Platz im Hochsprung (1,47 m) und einem 6. Platz im Weitsprung (4,80 m) konnte sie nach ihren ersten Nordrheinmeisterschaften zufrieden nach Hause gehen.

In einem starken Starterfeld schaffte Milena über 60 m den Sprung in die Finalläufe der Altersklasse w15 und belegte dort in einer persönlichen Bestzeit von 8,47 s einen guten 14. Platz. Im Vorlauf war sie mit 8,44 s sogar noch ein bisschen schneller. Die Top-Leistung des Tages aus der Sicht des ETV schaffte sie dann im Kugelstoßen, wo sie mit 11,32 m und einem dritten Platz glänzte.

ETV Athletinnen: Top bei Regiomeisterschaften

Positive Bilanz bei den Regionalmeisterschaften in Übach – Palenberg

altMit vier ersten Plätzen, zwei zweiten Plätzen und vier dritten Plätzen konnten die Athletinnen unserer weiblichen Jugend U16 und U 18 sehr zufrieden sein.

Dabei hat Lisa Schiffers den Vogel abgeschossen. Mit drei ersten Plätzen (Hochsprung 1,48m, 60m Hürden in 9,95s und Kugelstoßen 9,11m) und einem zweiten Platz (60m Sprint in 8,97s) war sie in der Altersstufe w14 eine Klasse für sich.

Auch Milena Kuß zeigte ihre Mehrkampfqualitäten durch drei Podestplätze in der Altersklasse w15 (Kugelstoßen Platz 1 mit 11,89m, 60m Sprint Platz 2 in 8,53s und Hochsprung Platz 3 mit 1,42m), vervollständigt durch einen vierten Platz über die 60m Hürden in 10,97s.


Toller Teamgeist

altaltPositiv hervorzuheben ist aber auch die mannschaftliche Geschlossenheit mit der die sieben Mädchen der Altersklasse U16 auftraten. So konnten sie sich gegenseitig zu guten Leistungen motivieren, was zu weitern guten Platzierungen führte.

Im Einzelnen:

Helena Rausch: Kugelstoßen w15 3. Platz mit 9,26m, Hochsprung 5. Platz mit 1,33m;
Natalia Tudyka: 60m w15 6. Platz in 8,93s, Hochsprung 6. Platz mit 1,30m;
Lara Kannegieser: Kugelstoßen w15 6. Platz mit 7,05m; 60m Hürden 7. Platz mit 13,31s;
Evelyn Leinweber: Kugelstoßen w14 4. Platz mit 7,31m; Hochsprung 5. Platz mit 1,36m
Emma Meyer z. Altenschildesche: Kugelstoßen w14 5. Platz mit 7,15m; Hochsprung 7. Platz mit 1,33m.

Am zweiten Wettkampftag musste Kimberley Coobs leider als einzige Athletin des TV Erkelenz in der U18 an den Start gehen, schlug sich dabei aber beachtlich mit zwei dritten Plätzen im Kugelstoßen (9,94m) und im 60m Sprint (8,75s).

Ebenfalls achtbar schlugen sich die männlichen Vertreter.

Im Hochsprung zeigten Moritz Fuchs (1,40m) und Henrik Jansen (1,30m) das eigentlich ganz gute Ansätze da sind, was sich allerdings noch nicht in der Höhe widerspiegelte. Im 60m Sprint musste sich wie letztes Jahr Moritz intern knapp Alexander Gilleßen geschlagen geben. Ihre Zeiten 9,13 zu 9,15sek. Beide waren dabei allerdings ca. 5/10sek. schneller als letztes Jahr und das zählt !
Im Kugelstoßen war dann Moritz mit 8,68m recht deutlich bester ETV'er. Eine Steigerung von 2,41m zu letztem Jahr. Alexander stieß die 4 Kg Kugel auf 7,63m (Verbesserung um 1,27m) Henrik überraschte mit 7,88m (+1,78m).

 

In der U18 hatten wir dann unsere stärkste Truppe am Start. Kristian Leinweber war dabei der überragende Athlet. Er gewann die 60m Hürden in 9,83sek ganz knapp vor Henrik Jansen (der 98er) der 9,86sek brauchte. Den Hochsprung gewann Kristian ebenfalls, wobei die 1,65m auch ganz sicher noch nicht das ist was bei ihm möglich ist. Paul Kaminski floppte wie Henrik über 1,59m hinüber. Der eine mit feiner Technik der andere mit Gewalt, wobei man erwähnen muss das Henrik im Winter 6 Wochen lang wegen strapazierter Bänder eines Fußes pausieren musste. 4. im Bunde war hier noch Calvin Hinzer. Er verbesserte sich auf 1,53m.
Beim Flachsprint war dann Paul Kaminski sogar recht deutlich schnellster ETV´er. Nach den Vorläufen qualifizierten sich Paul (7,94sek) und Kristian (8,15sek) für den Endlauf. Henrik verfehlte diesen knapp mit 8,20sek, aber auch Calvin war mit 8,35sek gar nicht weit weg. Im Endlauf musste sich Paul (8,06sek) nur dem starken Dürener Sprinter geschlagen geben. Kristian rettete sich auf den 3. Platz (wieder 8,15sek). Im Kugelstoßen war dann Henrik stärkster im Quartett. Mit 10,58m war er allerdings nur 4 cm vor Kristian, der auch hier überraschte, stieß er doch die 5Kg Kugel fast einen halben Meter weiter als vor ein paar Monaten noch die 4kg Kugel. Paul kam hier auf 9,36m und Calvin auf 8,78m.
In der U20 startete Alexander Wilms. Recht ansehnlich war sein Sprint mit 7,87sek. Im Hochsprung sah es für ihn v.a. beim 1,63m Sprung wohl zu gut aus, so das er eine Höhe ausließ. Bei 1,69m passte dann allerdings nichts mehr und ende. Im Kugelstoßen lief es dann aber wieder besser und er gewann ihn mit 12,05m.
Bei den Junioren war Lukas Waßenberg dabei. Die 60m lief er ordentlich in 7,83sek. Die Hürden gewann er in 10,49sek. Im Hochsprung kam er auf 1,63m. Stark war auch hier seine Kugelweite mit 11,90m.

 

Unterm Strich war es eine sehr nette Veranstaltung, auch weil mehrere Kreise dabei waren, mit (nicht gezählten) vielen guten Platzierungen und tollen Leistungsschüben unserer Athleten in allen Klassen.